BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Fussball: Europäisches Comeback der Young Boys

publiziert: Dienstag, 12. Aug 2003 / 18:27 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Aug 2003 / 23:32 Uhr

Nach zehnjährigem Unterbruch kehren die Young Boys im finnischen Städtchen Anjalankoski auf die internationale Bühne zurück. Ihr Ziel wird sein, im Norden die Basis zur Qualifikation für die erste UEFA-Cup-Runde zu legen.

YB wieder International.
YB wieder International.
Wer in der Super League nach fünf Partien zwölf Punkte auf dem Konto hat, der braucht sich um die Verfassung vor dem Europacup-Comeback nicht zu sorgen; zumal die Berner am Donnerstag von zwei Ausnahmen (Berisha und Häberli) abgesehen in bester Formation antreten können. Und vor MyPa, das auf europäischer Ebene in zehn Anläufen noch nie eine 1. Runde überstanden hat, wird fraglos kein YB-Professional in Ehrfurcht erstarren.

Ein Ziel, in der Meisterschaft von Anfang an zu punkten, hätten sie bereits erreicht, kommentierte YB-Trainer Hans-Peter Zaugg den starken Saisonstart mit einem Lächeln. Er denkt, der Einstieg ins UEFA-Cup-Geschäft, sei ein guter Zusatz für sein Team oder für einige Berner eine "schöne Gelegenheit, internationale Luft zu schnuppern", wie es Zaugg formulierte. Aus den Partien gegen die Finnen ist mit Gewissheit kein finanzieller Gewinn zu schlagen. Nur schon deshalb will Zaugg "wenn irgendwie möglich bis in die 2. Runde vorstossen".

Stagnation statt Spitzenklasse

Rund zwei Autofahrstunden entfernt von Helsinki, an deren östlichen Peripherie, hat sich der lokale Klub MyPa (Myllykosken Pallo) seit dem Aufstieg vor etwas mehr als einer Dekade kontinuierlich der nationalen Spitze angenähert. In der vergangenen Saison musste die Equipe lediglich HJK aus der Metropole den Vortritt überlassen. Sechs Punkte fehlten zur Sensation.

Hans-Peter Zaugg schätzt den international völlig unbekannten Widersacher als "solide und gute Mannschaft ein". Durch Sportchef Reto Gertschen liess er MyPa am Wochenende beim Cup-Out gegen Tampere United beobachten und erhielt die Kunde, "dass im Mittelfeld und im Sturm vor allem zwei Brasilianer im Auge zu behalten sind". Mit einem formstarken Stéhane Chapuisat und Leandro im Angriff sollten sie bei normalem Verlauf "schon zur einen oder anderen Chance kommen".

Der eine, Luiz Antonio, spielt vorzugsweise im Sturm, Marco Manso lenkt das Geschehen aus der zweiten Reihe. In den letzten Wochen trugen die beiden allerdings wenig zur Aufhebung der Stagnation bei. MyPa verlor drei der letzten vier Partien im Championat und hat auf den Leader Haka nur noch Fernsicht. Die im offensiven 4-3-3-System gruppierte Auswahl von Trainer Juha Malinen vernachlässigte die Defensive um den ungarischen Goalie Istvan Mitring zu sehr, wie finnische Beobachter konstatierten.

"Wir sind mit dem Verlauf der Saison generell unzufrieden", beschönigt Generalmanager Seppo Mäkinen nichts. Obschon sie im Vergleich zur vergangenen Saison, die mit der besten Klassierung der Vereinsgeschichte endete, keinen Substanzverlust erlitten hätten, leide die Mannschaft unter einem Mangel an Ideen und Rhythmus. Mäkinen, früher selber lange Jahre Spieler und Trainer im Verein, rechnet sich gegen die Young Boys gleichwohl Möglichkeiten aus: "Bei etwa 50 Prozent liegen unsere Chancen."

"Big small club"

MyPa, in den Augen von Mäkinen ein "big small club", stehen jährlich rund 3,2 Millionen Franken zur Verfügung, womit der Verein in Finnlands höchster Liga im Finanzbereich im vorderen Drittel rangiert. Inklusive der Spieler stehen zirka 34 Personen auf der Lohnliste. "Ohne unsere 300 Volunteers ginge es aber nicht", erklärte Mäkinen. Von der Infrastruktur her ist MyPa in etwa mit Wil zu vergleichen. Im Kleinstadion finden knapp 4500 Zuschauer Einlass; bestuhlt sind lediglich 3000 Plätze.

Und gleichwohl beschäftigte der Verein dank geschicktem Einsatz der Mittel und einem vorzüglichen Scouting-System immer wieder Spieler von hoher Qualität: In der Saison 1992/1993 schnürte Jari Litmanen in Anjalankoski die Schuhe, 1995 lancierte der heutige Liverpooler Captain Sami Hyypiä seine beachtliche Karriere. Zum nächsten MyPa-Export internationaler Güteklasse könnte der Mittelfeldspieler Antti Okkonen reifen. Dem Captain der finnischen U21-Auswahl trauen sie als nächstem Finnen den Sprung in die Premier League zu.

von Sven Schoch

(bert/Si)

Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Die Young Boys machen es offiziell: Leihstürmer Jordan Siebatcheu wird wie erwartet definitiv übernommen und unterschreibt bei den Bernern einen Vertrag bis 2024. mehr lesen  
Von Ballmoos, Camara & Faivre  Die Young Boys geben am Freitag gleich drei Vertragsverlängerungen bekannt: Goalie David von Ballmoos, Abwehrspieler Mohamed Ali Camara und ... mehr lesen  
YB verlängert die Verträge mit gleich drei Spielern.
Erfolgssaison  TV-Sender «blue» hat einen einstündigen Film zum Meistertitel von YB produziert. Am Freitagabend feiert er Premiere. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 0°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregen
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Genf -4°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten