Fussball: GC auf der Suche nach der Meisterform

publiziert: Donnerstag, 7. Aug 2003 / 17:07 Uhr

Kommt das Duell mit Servette für Meister Grasshoppers im dümmsten oder im idealsten Moment? Sechs Tage vor dem Champions-League-Qualifikationsspiel gegen Athen hätte ein Sieg äusserst positive, eine Niederlage aber unliebsame Auswirkungen.

Mit Servette kommt ein echter Prüfstein auf GC zu, dass immer noch auf der Suche nach seiner Meisterform ist.
Mit Servette kommt ein echter Prüfstein auf GC zu, dass immer noch auf der Suche nach seiner Meisterform ist.
Wegen den Europacup-Einsätzen von GC (am Mittwoch) und Neuchâtel Xamax (Dienstag) wurden zwei Partien der 5. Super-League-Runde auf heute Freitag vorgezogen.

In den Partien GC - Servette und Xamax - Zürich haben die beiden Westschweizer Teams alle psychologischen Vorteile in ihren Händen, da die beiden Zürcher Teams nach dem gemeinsamen Fehlstart bereits stark unter Erfolgsdruck geraten sind.

Was ist schwerer zu gewichten: Das abhanden gekommene Selbstvertrauen oder die zu erwartende Trotzreaktion nach den gründlich missglückten ersten vier Spielen? Ein positiv denkender Servette-Trainer Marco Schällibaum glaubt an den idealen Moment für seine Mannschaft, nach über vier Jahren endlich wieder einmal auf dem Hardturm zu gewinnen.

Der Meister ist sichtlich verunsichert und verbrachte die letzten Tagen vor allem mit der Suche nach der Ursache des Formtiefs. Es gibt aber auch Gründe, die Schällibaum leise am idealen Moment zweifeln lassen.

GC benötigt unbedingt ein Erfolgserlebnis, um am nächsten Mittwoch mit dem unbedingt benötigten Selbstvertrauen in die Partie gegen AEK Athen zu steigen. Ein Sieg würde den Zürchern zudem weiteren Rückhalt im Publikum sichern.

Hoffnung verleiht GC-Trainer Marcel Koller auch die Rückkehr des schmerzlich vermissten Abwehrchefs Fernando Gamboa nach dessen zwei Spielsperren. Die zuletzt arg verunsicherte Defensive dürfte damit wieder merklich an Stabilität gewinnen.

Ein nicht unwesentlicher Faktor angesichts der eher durchschnittlichen Offensiv-Qualitäten der Genfer auf fremden Plätzen (1:0 beim FCZ, 1:1 in Aarau).

7 Punkte liegen derzeit GC und Servette auseinander, deren fünf sind es ebenfalls überraschend zwischen Xamax und dem FCZ. Xamax-Trainer Claude Ryf will vor der Direktbegegnung nichts von einem "6-Punkte-Spiel" wissen: "Die Saison ist noch lang, es kann noch viel passieren."

Immerhin wird Ryf aber alles unternehmen, um den Abstand auf den Zweitletzten auf acht Zähler anwachsen zu lassen. Er kann auf sein gesamtes Kader zählen, während seinem Kontrahten Lucien Favre vor allem in der Offensive die Hände gebunden sind. André Muff und Ursal Yasar sind weiterhin verletzt.

Mit Alhassane Keita, Francisco Guerrero und Kresimir Stanic sind Favres Möglichkeiten begrenzt. Für weitere Treffer käme am ehesten der bisher dreifache Torschütze Artur Petrosjan in Frage.

(tr/Si)

Spielmacher Musa Araz unterschreibt bei Neuchâtel Xamax.
Spielmacher Musa Araz unterschreibt bei Neuchâtel Xamax.
Neuer Spielmacher  Neuchâtel Xamax nimmt den 26-jährigen Mittelfeldspieler Musa Araz unter Vertrag. mehr lesen 
Neuer Verein  Nach zwei Jahren beim FC Sion zieht der ... mehr lesen
Brasil-Verteidiger André Neitzke wechselt innerhalb der Super League von Sion zu Xamax.
Neuchâtel Xamax trennt sich von Trainer Michel Decastel.
Henchoz übernimmt  Super League-Schlusslicht Neuchâtel ... mehr lesen  
Doudin fällt lange aus  Neuchâtel Xamax muss bei seinem Kampf um den Klassenerhalt einen ganz heftigen Rückschlag hinnehmen: Spielmacher Charles-André Doudin fällt mehrere Monate aus. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 0°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregen
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Genf -4°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten