BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Auch Xamax, Lugano und Luzern ausgeschieden

Fussball: Schweizer Cup mit Überraschungen

publiziert: Sonntag, 18. Feb 2001 / 19:35 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 18. Feb 2001 / 19:59 Uhr

Bern - Das Favoritensterben im Schweizer Cup ging am Wochenende munter weiter: Nach Aarau, Sion und den Grasshoppers im letzten Herbst schieden nun in den letzten Sechzehntelfinals auch Neuchâtel Xamax (1:1 in Wangen bei Olten) und Wintermeister Lugano (0:1 in Winterthur) überraschend aus dem K.o.-Wettbewerb aus. Weil zudem Luzern sein vorgezogenes Achtelfinalspiel in Thun blamabel mit 0:3 verlor, wird in den restlichen Achtelfinals vom 15. März die Hälfte aller NLA-Vereine nicht mehr vertrete

Ein Teil der NLA-Vereine scheint für die Meisterschafts- Wiederaufnahme am nächsten Wochenende schlecht gerüstet zu sein. Anders sind die peinlichen Ergebnisse von Luzern, Neuchâtel Xamax und Lugano nicht zu deuten. Vor allem die Neuenburger und die Innerschweizer gaben gegen ihre NLB-Gegner ein miserables Bild ab. Die Luzerner hätten in Thun gar noch höher verlieren können und verzeichneten selber kaum eine nennenswerte Torchance. Der Nigerianer Christian Okpala und der in der Innerschweiz aufgewachsene Marinko Jurendic schossen NLB- Abstiegsrundenteilnehmer Thun bis zur 49. Minute mit 3:0 in Front. Danach war kaum eine Reaktion von der Mannschaft des Ex-Thun- Trainers Andy Egli zu sehen.

Schon am Samstag hatte es die erste Überraschung abgesetzt: Neuchâtel Xamax verlor in Wangen bei Olten 1:2. Das Siegestor für den NLB-Abstiegsrundenteilnehmer schoss Stauch auf Foulpenalty in der 80. Minute, nachdem er den Penalty selber herausgeholt hatte. In der Nachspielzeit erzwangen die Neuenburger beinahe noch eine Verlängerung, doch traf Simo nur die Latte. Unmittelbar vor der Pause hatte Xamax' Neuzugang Hoy das Wangener Führungstor durch Cardoso ausgeglichen.

Alexander Maslow war der Matchwinner für Winterthur gegen Wintermeister Lugano. Seinem Treffer in der 70. Minute konnten die Tessiner nichts Gleichwertiges entgegenstellen. Neuzuzug Kubilay Türkyilmaz verzeichnete zwar kurz vor Schluss zwei gute Ausgleich- Möglichkeiten, einmal schoss er jedoch übers Tor (87.), beim zweiten Mal war Ex-Lugano-Goalie Erich Hürzeler mit einer Glanzparade zur Stelle (94.).

Die Penalty-Lotterie in Anspruch nehmen musste Basel gegen Etoile Carouge. Erst in der 83. Minute vermochte Neuzuzug Hakan Yakin zum 1:1 auszugleichen, nachdem Julien Villiot die Genfer in Führung geschossen hatte. Mario Cantaluppi vergab in der 91. Minute die Chance zum Sieg: Goalie Olivier Dominik hielt den Foulpenalty des Baslers und erzwang damit eine Verlängerung. Erst das Penaltyschiessen brachte schliesslich die Entscheidung: Ivan Knez und Jean-François Bell scheiterten im ersten Durchgang, ehe Basel- Goalie Miroslav König den 20. Elfmeter von Iglesias unschädlich machte und dem FCB damit in die Achtelfinals verhalf.

Cupholder Zürich musste in Locarno nicht aus der Reserve treten, um den B-Ligisten 4:0 zu bezwingen. Bereits nach 23 Minuten war die Partie nach Toren von Kawelaschwili (11.) und Bühlmann (23.) entschieden. Die Vorarbeit zu Kawelaschwilis Tor leistete Renato. Der neuverpflichtete Brasilianer war auch sonst ein Gewinn für das Aufbauspiel der Zürcher. Auch Verteidiger Chihab, der zweite Neuzuzug des FCZ, gab ein erfolgreiches Debüt. Der Marokkaner erzielte sechs Minuten vor dem Ende das 4:0 nach einem schönen Alleingang.

St. Gallen setzte sich in Wil standesgemäss 3:1 durch. In der Schlussphase kam der Meister jedoch ins Zittern, nachdem Sawu in der 83. Minute für den Auf-/Abstiegsrunden-Teilnehmer den Anschlusstreffer markiert hatte. Das Tor war der verdiente Lohn für die gute Leistung Wils in der zweiten Halbzeit. Vor der Pause indes dominierte St. Gallen nach Belieben und führte bereits 2:0. Contini profitierte beim 1:0 von zwei Fehlern in der Defensive Wils (23.). Beim zweiten Tor war der Internationale Zwyssig nach einer Flanke Müllers erfolgreich (44.).

Gegen das Nachwuchs-Team von Neuchâtel Xamax tat sich Lausanne beim 2:0-Sieg lange Zeit schwer. Erst zwischen der 71. und 73. Minute brachte ein Doppelschlag von Thiaw und Lutsenko die Entscheidung für die Waadtländer.

(kil/sda)

CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse ... mehr lesen  
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Mirlind Kryeziu hält dem FCZ die Treue und verlängert bis 2025.
Bis 2025  Der FC Zürich kann nach dem Sieg gegen den FC Basel am Wochenende und dem weiterhin grossen Vorsprung im Meisterschaftsrennen eine weitere gute ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 13°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten