BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Fussball: Spritzkanne

publiziert: Montag, 3. Mrz 2003 / 18:23 Uhr

Der Captain ist tot, lang lebe der Captain! Schon im ersten Spiel für seinen neuen Arbeitsgeber den Grasshoppers hat der Smiljanic Nachfolger Gamboa seinen Vorgänger etwas vergessen machen. Zwei Fans im Gespräch über die Neuverpflichtung.

Fernando Gamboa.
Fernando Gamboa.
Pögg: Du, da hinten hat einer gesagt, der Smiljanic sei auf der Ersatzbank, aber ich habe ihn noch gar nicht gesehen!

Tschägg: Also manchmal frage ich mich schon, wo man dich laufen gelassen hat. Natürlich ist der auf der Ersatzbank, aber doch nicht mehr bei den Grasshoppers, sondern beim FCB.

Pögg: Was, Smiljanic war doch ein Urgestein, war Captain, die rechte Hand des Trainers! Und da wechselt der ausgerechnet zu den Bebbies?

Tschägg: Also hör mal: erstens einmal ging das Ganze ja schon im Dezember über die Bühne und zweitens ist das alles taktisch!

Pögg: Taktisch?

Tschägg: Ja taktisch! Die Basler haben doch zugegeben, dass sie alles unternehmen, um ihre schärfsten Rivalen zu schwächen und da kaufen sie doch einfach alles zusammen, was erhältlich ist!

Pögg: Was soll alles erhältlich sein? Der Smiljanic wurde todsicher nicht zum Verkauf angeboten und er hat erst vor kurzem noch zugesichert, er wolle mit den Zürchern den Meisterpokal holen.

Tschägg: Ja, das hab ich auch gehört, aber du weisst ja, steter Tropfen höhlt den Stein und wenns keine Steine hat, dann ist da ja noch die Gigi Oeri zur Stelle.

Pögg: Ja aber trotzdem, GC hat doch sicher alles unternommen, um ihn zu halten.

Tschägg: Das weiss ich nicht aber du musst doch zugeben. 2,1 Millionen Franken Transfersumme in der heutigen Zeit! Ist das etwa nichts? Und da werden doch noch ein paar wenige Rubel für den Boris übrig geblieben sein? Schliesslich haben ja die Hoppers den Gamboa gepostet und ich habe gehört, der habe sie gar nichts gekostet und er sei von Basel vor einem Jahr nach einem Probetraining abgewiesen worden.

Pögg: Und du meinst also, das seis! Einen Stammspieler für über zwei Millionen abzugeben und dafür eine zu kaufen, der gar nichts kostet? Dabei sagen die Hoppers immer, sie würden auf die Jugend setzen.

Tschägg: Schau dir doch mal Match an und gib dein Urteil nachher ab!

Pögg: Ja ich muss zugeben, die Hoppers machen mir einen ausgezeichneten Eindruck, sind topmotiviert und schau, beinahe hats bei den Bernern eingeschlagen sie konnten eben noch in letzter Not zum Corner abwehren.

Tschägg: Nur nicht so stürmisch, es sind ja erst sechs Minuten gespielt

Pögg: Schau, jetzt zirkelt der Nunez den Ball hinein und Goooooaaaal! Und wie heisst der Torschütze? Fernando Gamboa! Hast du gesehen, wie der blitzschnell vorgestossen ist und den Ball mit einer Schere in die Ecke versenkte, Gopf, schneller als jeder Zwanzigjähriger!

Tschägg: Das siehst du’s wieder mal! Du, mit deinen Vorurteilen!

Pögg: Na wart’s ab, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben!

Tschägg: Also ich muss ehrlich gestehen, mit zunehmenden Spiel gefällt mir dieser Argentinier immer besser: er hat ein ausgezeichnetes Stellungsspiel, er dirigiert die Hintermannschaft lautstark, er hat eine hervorragende Ballbehandlung, ist schwer zu umspielen, zeigt den jungen Spielern wo’s lang geht und schaltet sich erst noch in den Angriff ein.

Pögg: Dann meinst du, Basel hätte GC mit dem Kauf von Smiljanic gar nicht entscheidend geschwächt und weil er bei ihnen vorläufig auf der Ersatzbank sitzt, sich womöglich selber.

Tschägg: Ach was, das sind alles Hypothesen, Prognosen und im Grunde genommen ist es doch wie beim Wetterbericht: Hinterher ist man immer schlauer und morgen gibt es einen neuen!

(Hans-Jörg Walthard/fussball.ch)

Jordi Quintilla träumte schon immer von einem Wechsel zum FCB. Seit diesem Sommer spielt er bei den Bebbi.
Jordi Quintilla träumte schon immer von einem Wechsel zum FCB. ...
Ex-St. Gallen-Profi  Mittelfeldspieler Jordi Quintilla macht nach seinem Wechsel vom FC St. Gallen zum FC Basel keinen Hehl daraus, dass die Bebbi schon immer das von ihm anvisierte Ziel waren. mehr lesen 
Wunschspieler  Der Wechsel von Samuele Campo vom ... mehr lesen
Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Rechtsverteidiger Sergio Lopez wechselt zum FC Basel.
Sergio Lopez  Der FC Basel bestätigt den Zuzug des ... mehr lesen  
Als Cheftrainer  Der FC Basel wird wie angekündigt mit Patrick Rahmen als Cheftrainer in die neue Saison. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Basel 0°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C -1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern -1°C 0°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Luzern -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten