Fussball: Spritzkanne

publiziert: Dienstag, 24. Feb 2004 / 16:16 Uhr

Zürich - Auch ein doppelt soviel Meisterschaftspunkte aufweisender Servette FC konnte den nach der Winterpause erstarkten FCZ nicht in Bedrängnis bringen. Marco Schällibaum verhielt sich an der Seitenlinie seltsam ruhig, bis er dann am Ende des Spiels wegen eines zu Unrecht aberkannten Penaltys doch noch zu einem seiner bekannten Ausbrüche ansetzte.

Filipescu übernimmt in der FCZ-Hintermannschaft die Fäden in die Hand.
Filipescu übernimmt in der FCZ-Hintermannschaft die Fäden in die Hand.
Tschägg: Bist du nicht ganz bei Trost, im T-Shirt zu erscheinen.

Pögg: Im Programmheft des FCZ stand, es gäbe ein Frühlingserwachen.

Tschägg: Du bist einfach unverbesserlich. Damit waren doch die Zürcher gemeint, und nicht die Jahreszeit.

Pögg: Warum hast du mir das nicht früher gesagt, dann hätte ich doch zumindest eine warme Jacke angezogen.

Tschägg: Wie soll ich denn wissen, dass du immer alles wörtlich nimmst?

Pögg: Aber ganz so unrecht hatten sie eigentlich gar nicht, es gab tatsächlich ein Erwachen in den Reihen der Zürcher.

Tschägg: Inwiefern denn?

Pögg: Endlich traten sie als Mannschaft geschlossen auf und waren viel weniger leicht auszurechnen als in der Vorrunde.

Tschägg: Kannst du das etwas genauer erklären.

Pögg: In der Vorrunde taten sie sich sehr oft in der Angriffsauslösung schwer, versuchten immer und immer wieder Keita in den Abschluss zu bringen. Aber entweder spielten sie ihn zu hoch an, oder er lies sich allzu leicht abdrängen und verhaspelte sich oft. Zudem waren sie hinten alles andere als stilsicher, schlugen sich oft selbst mit verhängnisvollen Fehlern und Aussetzern.

Tschägg: Und das ist jetzt einfach schwuppdiwupp nicht mehr so?

Pögg: Natürlich nicht schwuppdiwupp, sonst hätte Lucien Favre die bereits wieder entstehende Euphorie nicht mit den Worten gedämpft: "Halt, halt. Es sind erst zwei Siege!"

Tschägg: Aber irgendetwas muss sich doch verändert haben, jedenfalls schien es mir, dass man den manchmal "aufgescheuchten Hühnerhaufen" der Vorrunde vergessen kann.

Pögg: Das mit Sicherheit. Die Aussenläufer Gygax und der pfeilschnelle Di Jorio sorgen für ständigen Druck, im Mittelfeld stehen sie sich nicht wie früher gegenseitig auf den Füssen herum und der neuzugezogene Schneider sowie der rumänische Abwehrchef Filipescu gestanden den Genfern praktisch keine Chance zu.

Tschägg: Was sagst du zum Rumänen?

Pögg: Als ich ihn beim Einlaufen beobachtete, da stand mir fast das Herz still. Der trabte ja gemächlich wie ein frühpensionierter AHV-Rentner hinter seinen Kollegen her, wirkte träge und ungelenk.

Tschägg: Und im Match?

Pögg: Na ja, er war sicherlich keine Explosivrakete, erledigte seinen Job aber gut und ordnete die Abwehr mit ständigen Zurufen. Was mich erstaunte: bei Freistössen und Eckbällen erreichte er manche Bälle trotz seiner Grösse nicht, sprang daneben oder wurde erfolgreich abgedrängt. Und in einigen Szenen konnte er seine mangelnde Spielpraxis nicht verleugnen. Er ist aber zweifellos eine Verstärkung in der Zürcher Abwehr.

Tschägg: Hatten die Genfer gar keine Chancen?

Pögg: Doch, zumindest eine hatten sie, aber Schiedsrichter Wildhaber pfiff den Penalty nicht.

Tschägg: Das hat Marco Schällibaum derart in Rage gebracht, dass er dem Schiedsrichterassistenten in einem Wutanfall zu schrie: "Das war doch ein dreihundertprozentiger Strafstoss!"

Pögg: Eben, deswegen wurde er nicht gepfiffen, weil es doch nur ein hundertprozentiger war!

(von Hans-Jörg Walthard/fussball.ch)

Der französische Linksverteidiger Gaël Clichy unterschreibt bei Servette bis 2022.
Der französische Linksverteidiger Gaël Clichy unterschreibt bei Servette bis 2022.
Bis 2022  Es ist perfekt: Der langjährige Premier League-Profi Gaël Clichy ist ab sofort ein Spieler von Servette. mehr lesen 
Sébastien Wüthrich  Bei Servette gibt es offenbar Ärger um ... mehr lesen
Servette hat Ärger mit seinem Topskorer Sébastien Wüthrich.
Miroslav Stevanovic verlängert bei Servette.
Topspieler bleibt  Super League-Aufsteiger Servette kann die Vertragsverlängerung mit Flügelspieler Miroslav Stevanovic bekanntgeben. mehr lesen  
Titelverteidiger FCZ muss nach La Chaux-de-Fonds  Die Kugeln haben gesprochen: Die erste Runde des Schweizer Cups ist gezogen. Grosse Überraschungen gab es dabei nicht, jedoch bekommt die ... mehr lesen  
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Basel 0°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C -1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern -1°C 0°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Luzern -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten