BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Fussball UEFA-Cup: Zürich nun mit dem Rücken zur Wand

publiziert: Freitag, 15. Sep 2000 / 00:16 Uhr

Zürich - Der FC Zürich steht nach dem 1:2 im Heimspiel gegen Genk vor dem Ausscheiden in der ersten Runde des UEFA-Cups. Zoran Ban besiegelte die Niederlage des Schweizer Cupsiegers mit einem Freistoss in der 94. Minute. Zürich hatte zwar mehr vom Spiel, kam gegen die massierte Abwehr der Belgier jedoch nur zu wenigen Torchancen. Nun braucht der FCZ in zwei Wochen im Rückspiel in Genk einen Sieg und muss mindestens zwei Tore erzielen, um doch noch in die nächste Runde einzuziehen.

Si. Mit einem Sieg ohne Gegentor wollte der FC Zürich die Basis für die Qualifikation für die nächste Runde legen. Kurz nach der Pause machte David Paas dieses Unterfangen unmöglich. Quentin unterlief einen Pass Delbroeks, und Paas bezwang Trombini freistehend aus spitzem Winkel. Nur zwölf Minuten später war es "Mister Europacup" Shaun Bartlett, der mit seinem Treffer dem FCZ wenigstens das Unentschieden zu retten schien. Nach einem Flachpass Jamaraulis schob der Südafrikaner den Ball ins Tor. Letztlich bezog Zürich aber doch noch eine bittere Heimniederlage. In der letzten Minute liess der hervorragende französische Schiedsrichter Coué einen Freistoss wiederholen, und der Kroate Ban, der einst bei Juventus Turin unter Vertrag gestanden hatte, bezwang Trombini mit einem Flachschuss aus 22 Metern.

Die Zürcher waren von Beginn weg spielbestimmend, ohne aus der Überlegenheit jedoch etwas Zählbares zu erreichen. Dies hatte zwei Gründe: einerseits stand Genks Abwehrzentrum sehr kompakt, und wurde auch effizient unterstützt vom Mittelfeld, das in der Mitte der eigenen Platzhälfte einen ersten Abwehrriegel aufbaute. Andererseits liess das fehlerhafte Aufbauspiel des FCZ gefährliche Aktionen oft nicht zu. Pallas beispielsweise lief auf der rechten Seite rauf und runter, die Steilzuspiele auf den Youngster kamen indes nie an. Und auch die Georgier Jamarauli und Kawelaschwili konnten den in den letzten Spielen gezeigten Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Vor allem Kawelaschwili, der in der Meisterschaft in vier Partien fünf Tore geschossen hatte, war ein Totalausfall.

Die grösste Gefahr ging noch von Bühlmann aus. Der Internationale überlief seinen Gegenspieler Hendrikx mehrmals. Aber auch diese Aktionen endeten meistens mit ungenauen Flanken. So blieb ein Freistoss, den Quentin knapp neben das Tor setzte (15.), die beste Torgelegenheit der Zürcher bis zu Bartletts Treffer. Die Zürcher hatten ihre besten Momente nach dem Ausgleich. Der eingewechselte Chassot verpasste das Siegestor mit einem Kopfball aus kurzer Distanz, der auf der Linie abgewehrt wurde (77.). Genk ging mit einer sehr defensiven Taktik in die Partie und war darauf bedacht, den Zürcher in der eigenen Platzhälfte wenig Raum zu gewähren. Die vorsichtige Einstellung der Belgier überraschte nicht, denn nach dem völlig missglückten Saisonstart mit zuletzt zwei Niederlagen, war vom belgischen Cupsieger kein Offensivspektakel zu erwarten. Paas, die einzige Sturmspitze, konnte sich ausser beim Tor gegen Zürichs Abwehr nie durchsetzen, wurde allerdings aus dem Mittelfeld auch zu mangelhaft unterstützt. Schlussendlich zählt jedoch das Resultat und dieses stimmt für die Belgier trotz einer schwachen Leistung.

Zürich - Genk 1:2 (0:0)

Letzigrund. -- 4561 Zuschauer. -- SR Coué (Fr). -- Tore: 52. Paas 0:1. 64. Bartlett 1:1. 94. Ban 1:2.
Zürich: Trombini; Quentin (69. Castillo), Fischer, Giannini; Pallas, Hellinga, Heldmann (79. Ndlovu); Jamarauli; Kawelaschwili, Bartlett, Bühlmann (72. Chassot).
Genk: Moons; Hendrikx, Van Geem, Zokora, Teelen; Origi, Sonck (81. Van der Elst), Delbroek, Thys, Daerden; Paas (90. Ban).
Bemerkungen: Zürich ohne Pascolo, Bonalair und Opango (alle verletzt), Genk ohne Skoko, Kaku und Roumani (alle an den Olympischen Spielen) sowie Olivieri (gesperrt). Verwarnungen: 14. Zokora (Unsportlichkeit). 31. Delbroek (Reklamieren). 71. Origi (Foul). 87. Ndlovu (Foul). 90. Paas (Foul). 93. Chassot (Reklamieren).

(klei/sda)

Die Zuschauer:innen im Stadion siehen andere Bandenwerbung als die Fernsehzuschauer.
Die Zuschauer:innen im Stadion siehen andere ...
Die Fussball-Europameisterschaft 2024 hat nicht nur sportliche Höchstleistungen geboten, sondern auch eine technologische Neuerung in den Fokus gerückt: die virtuelle Bandenwerbung. Diese innovative Form der Werbung ermöglicht es, unterschiedliche Werbeinhalte für das Publikum im Stadion und vor den Bildschirmen zu präsentieren. Doch was steckt hinter dieser Technologie und welche Auswirkungen hat sie auf den Fussball? mehr lesen 
Der Fussball, das runde Leder, hat eine lange und faszinierende Geschichte, die eng mit der Entwicklung des Sports selbst verbunden ist. Von den Anfängen mit einfachen Naturmaterialien bis hin zu Hightech-Produkten aus synthetischen Stoffen und computergestützten Designs hat der Fussball eine bemerkenswerte Evolution durchlaufen. mehr lesen  
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der ... mehr lesen
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Eine ausgewogene Ernährung ist bei Ausdauersport besonders wichtig.
Publinews Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit und Ausdauer im Fussball. mehr lesen
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 19°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 20°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 18°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 18°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 19°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 19°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 20°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten