BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Fussball: Young Boys möchten den FC Basel erneut stoppen

publiziert: Freitag, 26. Sep 2003 / 17:16 Uhr

Am Sonntag, wenn der FC Basel in der 11. Runde der Super League die zweitklassierten Young Boys empfängt, schlägt die Stunde jener, die hoffen, der Leader möge endlich wieder einmal verlieren. Die letzte Niederlage kassierten die Basler gegen... YB.

Kann YB, hier Alain Rochat, gegen Basel erneut jubeln?
Kann YB, hier Alain Rochat, gegen Basel erneut jubeln?
1 Meldung im Zusammenhang
15 Siege in 16 Meisterschaftspartien hat der FC Basel seit jener 0:2-Niederlage gegen YB am 27. April erreicht. Hinzu kommen zwei Erfolge im Cup sowie das 2:0 am vergangenen Mittwoch im UEFA-Cup gegen Malatyaspor.

Im Championat fehlen dem FCB somit noch zwei Siege, um den 22-jährigen Startrekord von Servette zu brechen. An ein Ende der Serie denkt beim Ensemble vom Rheinknie niemand, und Trainer Christian Gross will "mit einem Sieg den Verfolger weiter distanzieren" und zudem "dem Servette-Rekord näher kommen".

Vom Gegner wurde beim Basler Medientermin vor dem "Spitzenspiel" wenig gesprochen. Interne Fragezeichen sind wichtiger: Spielt Murat Yakin trotz seiner leichten Erkältung? Wird Bruder Hakan erstmals seit der Leistenoperation von Beginn weg nominiert?

Kann der Argentinier Matjas Delgado, der im UEFA-Cup hinter den Spitzen gefiel, auch die Position im linken Couloir besetzen? Oder spielt dort doch Thimotée Atouba für den gesperrten Australier Scott Chipperfield? Und welche Stürmer werden diesmal beginnen, wenn sich Christian Gimenez von der Knieprellung erholt hat und auch Marco Streller wieder ganz gesund ist?

Während sich die Basler mit solche Fragen beschäftigen, sucht (und findet) der neutrale Beobachter Gründe, weshalb YB den Coup vom vergangenen April wiederholen könnte.

YB hat in dieser Saison schon bewiesen, dass es den Branchenleader in Bedrängnis bringen kann. Im Hinspiel im Juli waren die Berner dank Toren von Leandro und Joel Magnin gegen den FCB auf der Siegesstrasse, ehe Blitz, Donner und Regengüsse auf dem Neufeld die Young Boys vom Weg abbrachten, und Basel durch zwei Tore in den letzten 20 Minuten doch noch gewann.

YB-Trainer Hans-Peter Zaugg weiss, wie man in Basel siegt. Vor 13 Monaten holte der Berner mit dem FC Luzern einen 3:2-Erfolg im St.-Jakob-Park. Neben Zaugg schaffte in der letzten Spielzeit nur noch Marcel Koller mit GC einen Triumph im "Joggeli".

Was Luzern, dem späteren Absteiger aus der Nationalliga A, gelang, sollte auch für den Zweitklassierten der Super League nicht unmöglich sein.

Stürmer Leandro trifft gegen Basel regelmässig. In der letzten Saison schoss der Brasilianer für Xamax zwei Tore gegen die Bebbi. Die beiden Treffer waren je ein Punkt wert. Und auch in dieser Saison war Leandro gegen den FCB schon erfolgreich.

Stéphane Chapuisat verkörperte bisher das Gegenteil von Leandro. Seit seiner Rückkehr die Schweiz vor über vier Jahren hat der Internationale gegen Basel erst ein Tor markiert.

Eine magere Ausbeute für den 107-fachen NLA- und (Super-League-)Torschützen. Es ist an der Zeit, dass "Chappi" endlich auch gegen den FCB explodiert.

Es gibt also Gründe, weshalb die Erfolgsserie der Basler morgen Sonntag zu Ende gehen könnte. Wahrscheinlicher ist indes, dass in der 11. Runde der "Courant normal" regiert und der FCB auch gegen die Berner siegreich bleibt.

Wie sollen die Berner gegen das Champions-League-erprobte Basler Ensemble bestehen können, wenn sie vor einem Monat im St.-Jakob-Park nicht einmal eine finnische Halbprofi-Truppe zu schlagen vermochten?

Basel - Young Boys (Hinspiel 3:2)

Sonntag, 16.15 Uhr. -- SR Rogalla. -- Absenzen: Chipperfield (gesperrt), Ergic (krank) und Esposito (spielt mit der 1.-Liga-Mannschaft); Berisha und Patrick (beide verletzt). -- Fraglich: Atouba, Gimenez (Knieprellung) und Murat Yakin (leichte Erkältung); keiner.

Bemerkungen: Der FCB steht vor der Egalisierung des Startrekords von Servette. Die Genfer hatten in der Saison 1981/82 elfmal in Serie gewonnen, ehe sie in Zürich vom FCZ besiegt wurden. Gewinnen die Basler gegen YB, haben auch sie elf Erfolge de suite ab Saisonbeginn geschafft. Bei den Young Boys kehrt Torhüter Marco Wölfli, der im Cup am vergangenen Wochenende verletzt war, in die Mannschaft zurück.

Grasshoppers - Aarau (1:2)

Sonntag, 16.15 Uhr. -- SR Meier. -- Absenzen: Mitreski und Tararache (beide gesperrt) sowie Chatruc und Eduardo (beide gesperrt); De Napoli (gesperrt). -- Fraglich: keiner; Colomba (Schulterverletzung) und Christ (rekonvaleszent).

Bemerkungen: Selten rangiert der FC Aarau in der Tabelle vor GC, wenn er auf dem Hardturm zu Gast ist. Diesmal sind die Aargauer zwei Plätze und drei Punkte vor den Zürchern klassiert, und die Chancen, die miserable Auswärtsbilanz gegen die Grasshoppers aufzubessern, sind so gut wie selten zuvor. GC hat in der Meisterschaft in den letzten drei Partien elf Tore kassiert. Schaffen auch die Aarauer ein Torerfolg wäre es der erste Treffer, den sie auf dem Hardturm seit dem 3:5 am 8. März 1998 erzielen. Seither gewann GC gegen Aarau fünfmal in Serie -- mit einem Torverhältnis von insgesamt 16:0...

Servette - Zürich (1:0)

Sonntag, 16.15 Uhr. -- SR Circhetta. -- Absenzen: Cravero, Thurre und Jaquet (alle verletzt); Yasar und Gygax (beide verletzt). -- Fraglich: Aziawonou, Hilton, Lombardo und Sarni; Bastida (Schlag auf Fuss im Mittwochtraining).

Bemerkungen: FCZ-Trainer Lucien Favre steht der U21-Internationale André Muff erstmals seit der Startrunde wieder zur Verfügung, dafür fällt Daniel Gygax aus. Beim Gastspiel gegen seinen ehemaligen Verein hofft Favre auf den ersten Auswärtssieg der Saison. Bei Servette ist die Liste der Verletzten und Angeschlagenen noch länger geworden. Bis Ende Jahr fällt nun auch noch der ehemalige Internationale Christophe Jaquet aus, der sich einer Schulteroperation unterziehen musste. Zudem belastet der "Fall Kader" die Romands. Der Togolese, der fünf der letzten neun Servette-Tore markiert hatte, drohte in dieser Wochen mit dem Abgang aus Genf, sollte der Verein seinem Agenten nicht die diesem angeblich zustehenden 90 000 Franken bezahlen.

St. Gallen - Neuchatel Xamax (0:2)

Sonntag, 16.15 Uhr. -- SR Bertolini. -- Absenzen: Calo (verletzt) und Oberli (rekonvaleszent); Rey und Daffe (beide verletzt).

Bemerkungen: St. Gallens Trainer Heinz Peischl bezeichnete die kommenden Tage als "Woche der Wahrheit". Nach dem Duell gegen Xamax trifft St. Gallen auf Aarau und empfängt danach den FCZ. "Dann wollen wir endlich in der vorderen Tabellenhälfte klassiert sein", sagte Peischl. Gegen die Neuenburger war St. Gallen im Espenmoos meistens erfolgreich. Zwar verlor es in der letzten Saison 0:2, doch in den 15 Jahren zuvor unterlag St. Gallen Xamax in 21 Spielen nur einmal.

Thun - Wil (1:1)

Sonntag, 16.15 Uhr. -- SR Salm. -- Absenzen: Deumi (verletzt) und Milicevic (gesperrt); Romano (verletzt) und Da Costa (rekonvaleszent) sowie Calla (bei der U19-Mannschaft).

Bemerkungen: Im Berner Oberland trifft das schwächste Heimteam auf die schlechteste Auswärtsequipe. Wil ist in dieser Saison auf fremdem Platz noch ohne Punkt. In Thun sind die Chancen, dass sich dies ändert grösser als anderswo. Die Berner Oberländer haben zuhause erst einmal gewonnen (3:2 gegen Meister GC) und sind im eigenen Stadion seit 222 Minuten ohne Tor.

Tabelle

1. Basel 30 2. Young Boys 19 3. Servette 18 4. Neuchâtel Xamax 14 5. Aarau 13 6. St. Gallen 10 (13:17) 7. Grasshoppers 10 (13:22) 8. Thun 10 (10:21) 9. FC Zürich 8 10. Wil 6

(tr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Zürich und der FC Wil haben ... mehr lesen
Anthony Favre wechselt auf Leihbasis zum FC Zürich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück und heuert beim FC Lugano an.
Rückkehr in die Schweiz  Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück: Der 23-Jährige heuert beim FC Lugano an. mehr lesen  
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen  
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 0°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregen
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Genf -4°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten