UEFA-Cup Servette - Hertha Berlin

Genfer Charmilles ist gegen Hertha Berlin ausverkauft

publiziert: Mittwoch, 21. Nov 2001 / 16:17 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 21. Nov 2001 / 17:56 Uhr

Genf - Servette-Trainer Lucien Favre atmet auf. Mit Sicherheit kann er im UEFA-Cup-Hinspiel der 3. Runde am Donnerstag um 18 Uhr in der Charmilles gegen Hertha Berlin auf Sébastien Fournier zählen und mit grosser Wahrscheinlichkeit auch auf Wilson Oruma.

Aggressiv-Leader Fournier wie auch der Nigerianer Oruma beklagten muskuläre Probleme und mussten zuletzt passen. «Meine Oberschenkel-Zerrung ist ausgeheilt. Ich trainiere seit zehn Tagen und kann sicher spielen», verriet Fournier, der erneut als linker Verteidiger zum Einsatz gelangt. «Es ist zwar nicht meine Lieblingsposition, aber im Moment die beste Lösung für Servette, da Bratic weiter verletzt ist», bemerkte der Walliser, der mit zwei Gelben Karten für eine Sperre gefährdet ist.

Wie Oruma und dem zuletzt an Grippe erkrankten Obradovic wird es Fournier an Spielpraxis fehlen, was sich gegen den Fünftplatzierten der Bundesliga als Nachteil erweisen könnte. Dennoch ist vor allem das Mitwirken von Oruma wichtig. Der Afrikaner hat zuletzt sämtliche drei Treffer gegen Slavia Prag (1:0, 1:1) und Real Saragossa (0:0, 1:0) zum erstmaligen Vorstoss der Genfer in die 3. Europacup-Runde seit 19 Jahren geschossen.

Verletzt sind weiterhin Thurre, Comisetti und Bratic; dazu sind Robert und Skoro nicht spielberechtigt. Doch Trainer Favre jammert nicht: «Wir sind klarer Aussenseiter. Hertha ist bedeutend stärker als Slavia und Saragossa. Der Rhythmus ist höher, die Athletik besser, die Stabilität grösser. Wir werden uns sehr konzentrieren müssen, um bestehen zu können.» Auch Fournier stimmt mit seinem Trainer überein: «Hertha ist stärker als wir. Unsere Chance steht höchstens 1:5. Aber vielleicht sind es gerade die zwei Spiele, die auf unsere Seite kippen.»

Servette als Aufbaugegner

Die Zweifel am eigenen Können sind bei Hertha nach sechs Siegen in Folge verflogen und dem Glauben an die eigene Stärke gewichen: «Wir müssen am Donnerstag den Grundstein legen, um im UEFA-Cup zu überwintern», sagte Manager Dieter Hoeness. Ähnlich optimistisch gibt sich Trainer Jürgen Röber: «Hinten zu null, vorne eins machen und gut gelaunt am Samstag in der Bundesliga zu Hansa Rostock und am Dienstag zu Erfurt im Cup fahren». Nach zuletzt vier Erfolgen in der Bundesliga und der makellosen Bilanz von vier Siegen im UEFA-Cup mit 6:0 Toren haben die Berliner nach verpatztem Saisonstart ihr Selbstbewusstsein zurückgewonnen.

Der Schweizer Cupsieger Servette wird lediglich als Aufbaugegner angesehen. Der Internationale Marko Rehmer, Kopfball-Torschütze beim 4:1 über die Ukraine, sollte nach seiner Rückenprellung wieder einlaufen können. Dennoch hat auch Hertha einige Ausfälle zu beklagen. Der Brasilaner Alves fällt ebenso aus wie der Grieche Konstantinidis und Torhüter Kiraly. Ersatzkeeper Fiedler vertrat jedoch den ungarischen Nationaltorhüter (Muskelfaserriss) beim 2:0 über Wolfsburg glänzend, und das Fehlen von Jung-Star Deisler macht sich kurioserweise positiv bemerkbar. Seit dessen Knie-Operation gewann die «Alte Dame» alle Partien.

Voraussichtlichen Aufstellungen

Servette; Pédat; Jaquet, Miéville, Wolf, Fournier; Lonfat, Londono, Claiton, Oruma/Bah; Frei, Obradovic.

Hertha Berlin: Fiedler; Schmidt, van Burik, Rehmer, Simunic; Dardai, Maas/Beinlich, Tretschok, Goor; Preetz, Marcelinho.

Schiedsrichter: Bo Larsen (Dä).

(kil/sda)

Die Young Boys kassieren dank dem Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League Extraprämien.
Die Young Boys kassieren dank dem Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League ...
In der Europa League  Der Sieg gegen Cluj und die Qualifikation für die Europa League-Sechzehntelfinals ist für die Young Boys nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich sehr wertvoll. mehr lesen 
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler kybunpark aus.
Einigung mit St. Gallen  Der FC Lugano wird seine Europa League-Heimspiele ab September im St. Galler kybunpark austragen. ... mehr lesen  
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel ... mehr lesen  
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 16°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 15°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 15°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Lugano 20°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten