BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Grasshoppers blamierten sich in Polen

publiziert: Donnerstag, 14. Aug 2008 / 23:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 15. Aug 2008 / 08:46 Uhr

Mit einer brutalen und auch peinlichen 0:6-Niederlage kehren die Grasshoppers am Freitag aus Polen zurück.

Lech Poznan erwies sich in jeder Beziehung als überlegener Widersacher.
Lech Poznan erwies sich in jeder Beziehung als überlegener Widersacher.
4 Meldungen im Zusammenhang
Lech Poznan erwies sich in jeder Beziehung als überlegener Widersacher und fügte den Zürchern die höchste Europacup-Pleite der Vereinsgeschichte zu.

Die Zürcher haben sich den Gang zum Vierten der abgelaufenen polnischen «Ekstraklase» zweifellos etwas anders vorgestellt. Bestritten sie doch mit dem UI-Cup bereits acht Saisonspiele, während das international noch ziemlich unerfahrene Poznan erst vor einer Woche das erste Meisterschaftsspiel bestritten und dabei eine 2:3-Heimniederlage bezogen hat.

Nach 14 Minuten aber war die Begegnung vor einem lautstarken und begeisterungsfähigen Publikum bereits entschieden: Der peruanische Internationale Hernan Rengifo (4.) mit einem Kopfball aus wenigen Metern und Robert Lewandowski (14.), der den Ball nach einer schönen Ballstafette nur noch über die Linie zu drücken brauchte, wurden zweimal zu wenig energisch bedrängt und trafen mühelos zur 2:0-Führung.

Die Polen waren den Schweizern nicht nur athletisch und geistig, sondern auch punkto Tempo und Ballsicherheit klar überlegen. Gegen ihre überfallartig vorgetragenen Angriffe sah die GC-Abwehr noch und noch schlecht aus.

Einbahn-Verkehr Richtung Jakupovic-Tor

Auch die zweite Halbzeit brachte keine Änderung des Spielgeschehens: Nur zwei Minuten waren vergangen, ehe GC-Goalie Eldin Jakupovic ein erstes Mal retten musste. In der 57. Minute aber war er machtlos: Semir Stilic schob aus wenigen Metern an den Pfosten, Lewandowski war wieder zur Stelle und drückte den Ball ins leere Tor. Der eingewechselte Raul Bobadilla vermochte dann wenigstens zwei Torschüsse anzubringen, danach aber herrschte wieder Einbahn-Verkehr Richtung Jakupovic-Tor.

In der 62. und 75. Minute vermochte der einsame GC-Goalie Schlimmeres noch zu verhindern, danach aber kam es knüppeldick für die sich kaum mehr wehrenden Zürcher. Erst lenkte Guillermo Vallori eine scharfe Hereingabe von Stilic zum 0:4 ins eigene Netz (76.), dann traf der eben erst eingewechselte Dimitrije Injac nach einem durch Jakupovic herrlich abgewehrten Kopfball von Luiz Henriquez im Nachschuss aus 16 Metern durch viele Beine hindurch zum 5:0 (84.).

Die Polen zeigten vor ausverkauftem Haus aber auch bei diesem Stand kein Erbarmen mit den bedauernswerten Schweizern: Zwei Minuten vor Schluss schoss Nationalspieler und EM-Teilnehmer Rafal Murawski aus der Drehung an die Lattenunterkante, der mitgelaufene Slawomir Peszko hatte einmal mehr keine Mühe, auch diesen herrenlos daliegenden Ball im GC-Tor unterzubringen (88.).

Lech Poznan - Grasshoppers 6:0 (2:0)
Miejski. - 16'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Vejlgaard (Dä). - Tore: 4. Rengifo 1:0. 14. Lewandowski 2:0. 57. Lewandowski 3:0. 76. Vallori (Eigentor) 4:0. 84. Injac 5:0. 88. Peszko 6:0.

Lech Poznan: Kotorowski; Wojtkowiak, Bosacki, Arboleda, Henriquez; Lewandowski (80. Injac); Stilic (90. Cueto), Peszko, Murwaski, Bandrowski; Rengifo (86. Reiss).

Grasshoppers: Jakupovic; Voser, Vallori, Colina, Daprela (85. Mikari); Salatic; Callà (46. Zuber), Cabanas, Lulic; Toure (46. Bobadilla); Sabanovic.

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Dos Santos, Feltscher, Smiljanic, Sutter und Zarate (alle verletzt). 57. Pfostenschuss Stilic, Lewandowski verwertet den Abpraller zum 3:0. Verwarnungen: 39. Lulic (Foul), 39. Salatic (Foul).

Weitere Resultate:
VfB Stuttgart - ETO Györ (Un) 2:1 (2:1). Djurgarden Stockholm - Rosenborg Trondheim 2:1 (1:0). Stabaek (No) - Rennes 2:1 (1:0). Suduva Marijampole (Lit) - Salzburg 1:4 (1:1). Hafnarfjördur (Isl) - Aston Villa 1:4 (1:3). Siroki Brijeg (Bos) - Besiktas Istanbul 1:2 (0:1). Vllaznia Shkodër (Alb) - Napoli 0:3 (0:1). Manchester City - FC Midtjylland (Dä) 0:1 (0:1). NK Ljubljana - Hertha BSC Berlin 0:2 (0:1). Deportivo La Coruña - Hajduk Split (Kro) 0:0.

WIT Georgia Tiflis - Austria Wien wird wegen des Kriegs in Georgien in einem Spiel entschieden (am 28. August in Wien).

Rückspiele am 28. August.

(smw/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für die Grasshoppers geht es im ... mehr lesen
Hanspeter Latouran appelliert an die Ehre seiner Spieler.
Der Grazer Samir Muratovic gegen Zürichs Almen Abdi.
Der FC Zürich ist der Auftakt in die ... mehr lesen
Bellinzona hat sich in der Ukraine ... mehr lesen
Bellinzona erzielte zwei Auswärtstore. (Archivbild)
YBs Carlos Varela gegen Debrecenis Casaba Bernath.
Trainer Vladimir Petkovic hat bei ... mehr lesen
GC-Goalie Mateo Matic hat einen neuen Vertrag unterzeichnet.
GC-Goalie Mateo Matic hat einen neuen Vertrag unterzeichnet.
Um ein Jahr  Was GC-Präsident Sky Sun in einem Interview bereits anfangs Woche bestätigt hatte, verkündet Mateo Matic nun auch persönlich: Der Goalie der Hoppers hat seinen Vertrag verlängert. Ausserdem wurde er von den Fans zum Spieler der Saison gewählt. mehr lesen 
Neuzugang  Die Grasshoppers wildern bei ... mehr lesen
GC verpflichtet Flügelspieler Nuno da Silva vom FC Thun.
GC plant die Zukunft ohne seinen Captain Vero Salatic.
Captain muss gehen  Paukenschlag bei den Grasshoppers: ... mehr lesen  
GC nimmt zwei neue Stürmer unter Vertrag  Die Grasshoppers präsentieren für die kommende Saison mit Shkelqim Demhasaj und Oscar Correia zwei Neuzugänge. mehr lesen
GC nimmt im Hinblick auf die kommende Saison Shkelqim Demhasaj & Oscar Correia unter Vertrag.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 14°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten