Hitzfeld in Südafrika - Maradona hat kein Zutritt
publiziert: Freitag, 4. Dez 2009 / 09:02 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Dez 2009 / 11:14 Uhr

Heute wird in Kapstadt in einer 90-minütigen Show das WM-Programm ausgelost. Am Tag zuvor ist Ottmar Hitzfeld am Kap der guten Schweizer WM-Hoffnungen eingetroffen. Der Deutsche Star-Trainer wirkte entspannt und freute sich auf die brisante Ziehung der Kugeln.

Maradona ist in Südafrika nicht erwünscht.
Maradona ist in Südafrika nicht erwünscht.
7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
MaradonaMaradona
Die «Buitengracht Street» verwandelte sich im Verlaufe des Donnerstags temporär zur wichtigsten Adresse der internationalen Fussball-Szene. 31 Nationalcoaches checkten im Hotelpalast «Southern Sun Cullinan» ein. Nur einem hat die FIFA den Zutritt verweigert: Diego Armando Maradona, der vor ein paar Wochen auf tiefstem Niveau verbal gewütet hat.

Seine Eskapaden vermisste in Südafrika niemand -- auch Hitzfeld nicht. Stattdessen fand der Schweizer Nationalcoach nach einer über 14-stündigen Anreise noch Zeit und Musse, mit seinen Amtskollegen Joachim Löw und Italiens Weltmeister-Trainer Marcello Lippi ein bisschen Smalltalk zu betreiben.

Mit Morten Olsen, dem Trainer der Dänen, hatte er sich schon im Flugzeug unterhalten. «Ich gratuliere dir, Ottmar.»

«Deutschland wäre sehr emotional»

«Es ist hier, wie wenn man alte Kollegen trifft», schmunzelte Hitzfeld. Das freundliche Sommerwetter mit Temperaturen um die 28 Grad erfreute das Gemüt des Lörrachers. Für einmal kann der Stratege nur abwarten, aber nichts beeinflussen. «Noch bin ich ohne Anspannung und ziemlich relaxt.»

Einen Moment lang schweifte Hitzfeld mit seinen Gedanken trotzdem in die unmittelbare Zukunft: «Ja, Deutschland wäre schon eine sehr emotionale Begegnung.» Seit 1956 haben die Schweizer gegen die DFB-Auswahl aber nicht mehr gewonnen. «Dann wäre eine Niederlage statistisch wieder einmal fällig», scherzte der frühere Bayern-Coach.

(Sven Schoch/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Argentiniens Nationalcoach Diego ... mehr lesen
Fehlt Diego Maradona die Übersicht?
Die Schweizer Fans erwarten die Auslosung mit Spannung.
WM 2010 Südafrika ist bereit für die erste ... mehr lesen
WM 2010 Südafrika ist bereit für die erste grosse WM-Show auf dem afrikanischen Kontinent. Mit einem farbenfrohen Auftritt und Stars wie Schauspielerin Charlize Theron und David Beckham wärmt sich Südafrika morgen abend (Freitag) für die WM-Endrunde im Sommer 2010 auf. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
WM 2010 Der Vorverkauf von Tickets für die ... mehr lesen
Auch die Fans wollen nach Südafrika.
Glücksfee Theron macht Scherz mit Iren.
WM 2010 Hollywood-Star Charlize Theron hat ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 12°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 14°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 13°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten