Hockey sur glace: Suisse - Suède La Suisse mal payée

publiziert: Donnerstag, 12. Apr 2001 / 00:30 Uhr

Zurich - Devant 12 000 spectateurs à Zurich, la Suisse s'est inclinée 1-0 face à Suède. L'unique but de la partie a été marqué par la meilleure individualité suédoise, Mikael Renberg à 1'56'' du terme de la partie. Cette défaite est rageante pour les hommes de l'entraîneur Ralph Krueger, qui avaient livré un excellent match défensif jusque-là. Les deux équipes se retrouveront ce vendredi pour un deuxième match (20h00/TSI2).

La Suisse s'est une nouvelle fois hissée au niveau d'une des meilleures sélections d'Europe. Il est vrai qu'elle a pu procéder par contres, son système préféré. Après deux premières périodes lénifiantes, le rythme de la partie s'est accéléré dans les vingt dernières minutes. Alors que le Luganais Sandy Jeannin manquait une bonne occasion à la 56e minute, Renberg, l'ancien joueur des Philadelphia Flyers, pouvait se replacer en face de Gerber et armer un tir qui laissait sans réaction le portier de Langnau. Même si les Suisses bénéficiaient d'une supériorité numérique dans la dernière minute, ils ne parvenaient pas à décrocher une égalisation, qui aurait mieux reflété la physionomie de la partie.

Même si le Hallenstadion avait fait une nouvelle fois le plein, l'ambiance était loin d'être aussi «chaude» que lors de la finale du championnat. Les finalistes présents sur la glace n'avaient pas tous éliminé les traces des festivités qui avaient suivi le sacre des Lions de Zurich. Les plus en vue du côté helvétique furent les joueurs qui avaient déjà trois semaines de camp d'entraînement dans les jambes comme Martin Plüss et Alain Demuth. Le Valaisan d'Ambri- Piotta se créa une belle occasion à la 22e, mais il échoua dans son duel avec le gardien Hadelöv.

Rötheli discret

En revanche, certains joueurs ont déçu. Une nouvelle fois, André Rötheli a semblé incapable de se faire violence sous le maillot de l'équipe nationale. Le Zougois n'a jamais fait la différence alors que ses capacités techniques sont reconnues. Capitaine de l'équipe, Gian-Marco Crameri est lui aussi resté bien discret. Mais sacré champion de Suisse trois jours auparavant, il n'avait peut-être pas encore récupéré tout son sens du jeu. En défense, Julien Vauclair, qui avait été laissé de côté par Jim Koleff lors du septième match de la finale, a démontré qu'avait encore «faim» de glace. Le Fribourgeois Goran Bezina s'est également bien débrouilé face à la pression scandinave.

Suisse - Suède 0-1 (0-0 0-0 0-1)

Hallenstadion, Zurich. 11 500 spectateurs (guichets fermés).
Arbitres: Bertolotti, Simmen/Stricker.
But 59e Renberg (Andreas Johansson) 0-1
Pénalités: 4 x 2' contre la Suisse; 3 x 2' contre la Suède.

Suisse: Gerber; Jobin, Streit; Seger, Steinegger; Bezina, Julien Vauclair; Salis, Sutter; Jeannin, Plüss, Reichert; Della Rossa, Crameri, Geoffrey Vauclair; Demuth, Rötheli, Rüthemann; Baldi, Rizzi, Paterlini.
Suède: Hadelöv; Olsson, Rohlin; Nord, Thomas Johansson; Bäckman, Hedin; Renberg, Gahn, Andreas Johansson; Hedström, Zetterberg, Mohlin; Malmström, Weinhandl, Bruström; Davidsson, Huselius.
Notes: la Suisse sans Keller (blessé) ni Zeiter (malade). La Suède sans Andersson (problème d'assurance). Temps-mort demandé par la Suisse (59'14'').

(kil/sda)

Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Die Schweizer Nati wird in der WM-Quali in Basel gegen Italien spielen.
Die Schweizer Nati wird in der WM-Quali in Basel gegen Italien spielen.
Spielorte bestimmt  Der Schweizerische Fussballverband hat die Spielorte für die Nati-Länderspiele vom Herbst bestimmt. mehr lesen 
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat das Aufgebot für die Gruppenphase der EM Ende März bekanntgegeben. mehr lesen  
Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Das Aufgebot der Schweizer Nati für die November-Spiele steht.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Die Kommerzialisierung hat den Fussball voll im Griff.
Publinews Fussball ist eine Leidenschaft, die Menschen weltweit verbindet. Egal, ob man selbst auf dem Platz steht oder die ... mehr lesen
Fussballsticker begeistern Fans weltweit. Hier: Borussia Dortmund.
Publinews Haben Sie sich jemals gefragt, wie diese kleinen, farbenfrohen Sammlerstücke entstehen, die Fussballfans weltweit ... mehr lesen
LED-Systeme können auf verschiedene Arten eingesetzt werden, beispielsweise als LED-Bandenwerbung.
Publinews Sie wissen wahrscheinlich, dass Fussballstadien eine grossartige Plattform sind, um Ihre Marke einem breiten Publikum zu ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 6°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten