Holland erster WM-Finalist
publiziert: Dienstag, 6. Jul 2010 / 22:29 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 7. Jul 2010 / 07:00 Uhr

Ein Doppelschlag trägt Holland die erste WM-Finalteilnahme seit 32 Jahren ein.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
UruguayUruguay
HollandHolland

Die Holländer setzten sich im ersten Halbfinal in Kapstadt gegen Uruguay 3:2 durch und treffen am Sonntag auf Deutschland oder Spanien. Den dritten Einzug ins Endspiel nach 1974 und 1978 verdankte das Team von Bert van Maarwijk, das im Vergleich mit dem Viertelfinal gegen Brasilien auf drei Positionen verändert angetreten war, einem Doppelschlag in der zweiten Halbzeit.

Nicht überzeugende Holländer

Wesley Sneijder und Arjen Robben führten die nicht überzeugenden Holländer, die es als erst zweites Team nach Brasilien (2002) mit der maximalen Ausbeute in den Final schafften, mit ihren Treffern innerhalb von drei Minuten zum zehnten Sieg in Serie. In der 70. prallte ein Schuss von Sneijder (5. WM-Tor) via Bein von Maxi Perreira ins Tor, keine 180 Sekunden später erhöhte Robben per Kopf auf 3:1. Von diesem Schlag erholte sich Uruguay, das davor ein ebenbürtiger Gegner gewesen war, nicht mehr. Das 2:3 durch Maxi Pereira nach einer gewieften Freistoss-Variante (92.) kam zu spät, auch wenn Holland bangen musste.

Für einen der schönsten Treffer des Turniers war im zweitletzten Spiel seiner langen Karriere Giovanni van Bronckhorst besorgt. Der nach der WM abtretende Captain der «Elftal» zog in der 18. Minute aus grosser Entfernung ab, sein strammer Schuss schlug regelrecht in der hohen weiten Torecke zum 1:0 ein. Die FIFA-Statistiker errechneten bei Van Bronckhorsts erst sechstem Tor im 105. Länderspiel eine Distanz von 37,6 Metern und eine Schussgeschwindigkeit von 109 km/h.

Uruguays Ausgleich kurz vor der Pause

Fast wie die Jungfrau zum Kind, und ebenfalls von weit ausserhalb des Strafraums, kam Uruguay kurz vor der Pause zum Ausgleich. Einen Linksschuss von Captain Diego Forlan mitten aufs Tor vermochte Hollands bislang so sicherer Keeper Marten Stekelenburg in der 41. Minute nicht abzuwehren. Nicht der Flatterball Jabulani war Schuld am 1:1, dem vierten WM-Treffer Forlans, sondern der für einmal fehlerhafte Goalie von Ajax Amsterdam.

Weil Hollands hochgelobtes offensives Mittelfeld zu oft zu unpräzise agierte, blieben die Überraschungsmomente aus. Uruguays defensives Konzept mit starkem Pressing und drei eher nach hinten orientierten Mittelfeldspielern machte dem Favoriten das Leben sehr schwer. Bis Sneijders 2:1 Uruguay den entscheidenden Nackenschlag verpasste, der mit Glück einen abgefälschten Ball ins Tor versenkte. Ein umstrittener Treffer auch, weil Van Persie im Abseits stehend den Torwart in der Sicht behinderte.

Uruguay - Holland 2:3 (1:1)
Green Point Stadium, Kapstadt. -- 62'479 Zuschauer. -- SR Irmatow (Usb). -- Tore: 18. Van Bronckhorst 0:1. 41. Forlan 1:1. 70. Sneijder 1:2. 73. Robben 1:3. 92. Maximiliano Pereira 2:3.

Uruguay: Muslera; Maximiliano Pereira, Victorino, Godin, Caceres; Perez, Arevalo, Gargano, Alvaro Pereira (78. Abreu); Forlan (84. Sebastian Fernandez), Cavani.

Holland: Stekelenburg; Boulahrouz, Heitinga, Mathijsen, Van Bronckhorst; Van Bommel, De Zeeuw (46. Van der Vaart); Robben (90. Elia), Sneijder, Kuyt; Van Persie.

Bemerkungen: Uruguay ohne Suarez, Fucile (beide gesperrt) und Lodeiro (verletzt), Holland ohne Van der Wiel, De Jong (beide gesperrt). Verwarnungen: 21. Maximiliano Pereira (Foul). 29. Caceres (gefährliches Spiel). 30. Sneijder (Unsportlichkeit). 78. Boulahrouz (Foul). 94. Van Bommel (Reklamieren).

 

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2010 Aktuelle Ranglisten und ... mehr lesen
Das WM-Maskottchen Zakumi auf einer Fahne in Sandton (RSA).
Der niederländische Nationalcoach Bert van Marwijk.
WM 2010 Im Team von WM-Finalist Holland ... mehr lesen
WM 2010 Auf fast schon poetische Art umschrieb Hollands Presse das erstmalige Erreichen des WM-Finals seit 32 Jahren. «Die Elftal hat den ... mehr lesen
Hollands Nationalmannschaft verzückt die Fussballwelt. (Bild: Andre Ooijer und John Heitinga)
Orange Freude nach dem Schlusspfiff.
WM-Tagebuch In seinem WM-Tagebuch berichtet ... mehr lesen
WM 2010 Rawschan Irmatow egalisierte im ... mehr lesen
Der usbekische Unparteiische Rawshan Irmatow.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Giovanni Van Bronckhorsts Freude nach dem 1:0.
Fussball Reporter 3:2-Sieg: Holland jubelt, Uruguay ... mehr lesen

Holland

Stylische Retro-Trikots von der holländischen Nationalmannschaft.
Kleid - Trikots - Pullover
HOLLAND - NIEDERLANDE - NETHERLANDS - RETRO TRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Langarm Retro-Trikot (auswärts) im Stil der 1970er Jahre mit gestickte ...
49.-
Shirts - Trikots - 60er Jahre
NIEDERLANDE RETRO TRIKOT (HOLLAND) - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Die niederländische Nationalmannschaft zählt schon immer zu den spiels ...
69.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
HOLLAND NIEDERLANDE RETRO TRIKOT AUSWÄRTS - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Das weiße Auswärtstrikot der niederländischen Nationalmannschaft.  ...
69.-
Nach weiteren Produkten zu "Holland" suchen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 11°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 8°C 10°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 11°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten