Nach der Niederlage

Inler: «Es ist noch nichts vorbei»

publiziert: Freitag, 20. Jun 2014 / 23:43 Uhr
Laut Gökhan Inler steht das Spiel gegen Honduras im Vordergrund, nicht die heutige Niederlage.
Laut Gökhan Inler steht das Spiel gegen Honduras im Vordergrund, nicht die heutige Niederlage.

Nach der bitteren 2:5-Pleite des Schweizer Nationalteams gegen Frankreich äussern sich die Beteiligten. Der Tenor: Spiel abhaken und Fokus auf die Partie gegen Honduras richten.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
Gökhan Inler (Captain der Schweiz)

"Fünf Tore gegen Frankreich zu bekommen, das ist bitter. Wir müssen versuchen, weniger Fehler zu machen. Es ist noch nichts vorbei. Es ist nur ein Spiel. Lieber mal so hoch als 0:1 zu verlieren. Es ist immer noch offen. Das letzte Spiel müssen wir gewinnen, und dann sind wir weiter. Wichtig ist, in den nächsten Tagen über die Bücher zu gehen. Jeder muss seine Leistung kritisch hinterfragen. Und dann müssen wir positiv das Honduras-Spiel vorbereiten."

Johan Djourou

"Heute war ein schwieriges Spiel für uns. Wir müssen hinten besser spielen. Wir kassierten ein Tor nach einem Eckball, hatten viele Ballverluste, machten Fehler. Wir sind eine Mannschaft, und wir müssen zusammenarbeiten. Wir haben in fünf Tagen noch ein ganz wichtiges Spiel vor uns. Wir müssen nun die Partie analysieren. Im Fussball geht es schnell. Wir müssen nach vorne schauen. Diese Mannschaft hat Potenzial, aber heute haben wir dieses nicht gesehen."

Blerim Dzemaili (Torschütze zum 1:5)

"Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit eine Reaktion gezeigt. Wir versuchten, noch etwas zu machen. Vor dem 0:4 hatte Mehmedi eine riesige Chance. Wenn wir diese machen, sieht es vielleicht anders aus. Nun geht es um alles, und wir haben immer Charakter gezeigt, wenn es um alles geht. Es wird sehr schwierig. Man hat es heute bei Costa Rica gegen Italien gesehen. Jede Mannschaft ist gefährlich und kann gewinnen. Wir müssen aggressiver spielen, müssen als ganze Mannschaft enger zusammenstehen. So etwas kann passieren, das ist auch grossen Mannschaften passiert. Wichtig ist die Reaktion."

Didier Deschamps (Trainer von Frankreich): "Fünf Tore zu erzielen, das ist ein sehr schöner Abend für uns. Wir waren effizient. Wir müssen die Arbeit nun gegen Ecuador zu Ende führen und dann beginnt ein neuer Wettbewerb."

(awe/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
«Jeder träumt von etwas Grösserem» - Blerim Dzemaili.
WM 2014 Gegen Frankreich ist Blerim Dzemaili ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld hat Verständnis für seine Jungs.
Ottmar Hitzfeld tritt am Tag nach der ... mehr lesen
WM 2014 Die Kritik der Schweizer Medien am ... mehr lesen
Keine gute Kritiken für Hitzfelds Mannschaft.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ottmar Hitzfeld gibt nicht auf.
WM 2014 Das 2:5-Debakel gegen Frankreich ist ... mehr lesen
WM 2014 Heiliger Bimbam! Die Schweiz geht gegen Frankreich 2:5 unter. Schon nach 17 Minuten ist alles verloren. Die einzige gute ... mehr lesen
Keine glorreiche Partie für die Schweizer.

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
69.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen
Retro-Fussballtrikots: Brasilien, Italien, Deutschland, Holland und viel ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Basel 4°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Schneeregenschauer
Bern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf -1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten