Cupspiel Barcelona gegen Sevilla

Jordi Alba schiesst Barça zum 28. Cupsieg

publiziert: Montag, 23. Mai 2016 / 08:37 Uhr / aktualisiert: Montag, 23. Mai 2016 / 09:51 Uhr
Jordi Alba schoss das entscheidende Tor für Barcelona.
Jordi Alba schoss das entscheidende Tor für Barcelona.

Dem FC Barcelona gelingt das zweite Double in Folge. Die Katalanen gewinnen erneut nach der Meisterschaft auch den Cup, diesmal mit einem 2:0 nach Verlängerung gegen FC Sevilla.

2 Meldungen im Zusammenhang
Linksverteidiger Jordi Alba ermöglichte Barça den 28. Gewinn der Copa del Rey und den vierten in den letzten acht Jahren. Alba traf im Final in Madrid in der 7. Minute der Verlängerung mit einem prächtigen Schuss auf Vorarbeit von Lionel Messi. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Neymar das 2:0. Auch hier war Messi der Vorbereiter.

In der ewigen Bestenliste der Cup-Triumphe baute Barcelona seinen Vorsprung aus. Athletic Bilbao folgt mit 23, Real Madrid mit 19 Siegen. Für den Europa-League-Gewinner Sevilla wäre es der sechste Cup-Erfolg gewesen.

Barcelona siegt zu zehnt

Eine Szene in der 36. Minute beeinflusste die Partie für eine lange Zeit nachhaltig. Für ein Foul, das zwar hart, aber nicht bösartig oder gefährlich war, zeigte der Schiedsrichter Barcelonas argentinischem Verteidiger Javier Mascherano die Rote Karte. Die Schwächung schwächt fortan auch die Offensivbemühungen der Katalanen.

Offenbar dachte Barcelonas Trainer Luis Enrique schon zu Beginn der zweiten Halbzeit daran, bei torlosem Spielstand in die Verlängerung und schliesslich ins Penaltyschiessen zu gehen. Jedenfalls ersetzte er seinen uruguayanischen Stürmer Luis Suarez, den besten Torschützen der Meisterschaft mit überragenden 40 Toren, durch den brasilianischen Defensivspieler Rafinha.

In der zweiten Halbzeit waren gute Torszenen denn auch sehr rar. Die Ausnahme war ein Pfostenschuss aus bester Position des argentinischen Offensivspielers Ever Banega von Sevilla. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit herrschte wieder numerischer Gleichstand, weil auch ebendieser Banega die Rote Karte präsentiert bekam. In seinem Fall war die Strafe gerechtfertigt, weil Banega seinen Gegenspieler mit einem bösen Foul von den Beinen geholt hatte. In der Verlängerung konnte Barcelona etwas mehr Risiken eingehen, was sich denn auch bezahlt machte.

In der zum Teil ruppig geführten Partie zeigte der Schiedsrichter nebst den beiden roten auch elfmal die Gelbe Karte.

FC Barcelona - FC Sevilla 2:0 (0:0, 0:0) n.V.
Madrid/Vicente Calderon. - 53'000 Zuschauer. - SR Del Cerro. - Tore: 97. Alba 1:0. 122. Neymar 2:0.

FC Barcelona: ter Stegen; Alves, Piqué, Mascherano, Alba; Rakitic (46. Mathieu), Busquets, Iniesta; Messi, Suarez (57. Rafinha), Neymar.

FC Sevilla: Rico; Mariano (80. Konoplyanka), Carrico, Rami, Escudero; Krychowiak, Iborra (106. Llorente); Coke, Banega, Vitolo; Gameiro.

Bemerkungen: Rote Karten: 36. Mascherano (Foul), 92. Banega (Foul). Pfostenschuss: 51. Banega. Gelb-Rote Karte: 121. Carrico.

(Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luis Suarez droht die am 4. Juni beginnende Copa America zu verpassen. mehr lesen
Luis Suarez muss um die Teilnahme an der Copa America zittern.
Verteidigt der FC Barcelona seinen Titel in der Primera Division?
In den fünf europäischen Top-Ligen geht an Pfingsten die letzte Runde über die Bühne. Während es in Spanien zum Showdown um den Titel kommt, steht in den anderen Ligen der ... mehr lesen
Rechtsverteidiger Sergio Lopez wechselt zum FC Basel.
Rechtsverteidiger Sergio Lopez wechselt zum FC Basel.
Sergio Lopez  Der FC Basel bestätigt den Zuzug des spanischen Rechtsverteidigers Sergio Lopez. mehr lesen 
Brasilianischer Neuzugang  Der FC Barcelona hat die Verpflichtung des brasilianischen Mittelfeldspielers Paulinho bestätigt. mehr lesen  
Der brasilianische Mittelfeldspieler Paulinho wechselt für 40 Mio. Euro aus China zum FC Barcelona.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Basel 4°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 3°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Bern 2°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Luzern 3°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt
Genf 4°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten