Fussball: Vorschau Internationale Länderspiele

Jugoslawien braucht gegen die Faröer drei Punkte

publiziert: Montag, 13. Aug 2001 / 19:06 Uhr

Bern - Neben der Schweiz und Österreich bereiten sich am Mittwochabend 34 weitere Nationen in Testspielen auf die nächsten WM-Qualifikationsspiele von Anfang September vor.

Unter ihnen auch die Schweizer Gruppengegner Russland (gegen Griechenland) und Slowenien (Rumänien). Gar ein Pflichtspiel trägt Jugoslawien aus: Der nächste Schweizer WM-Gegner holt in Belgrad sein im letzten Herbst wegen der unsicheren politischen Lage verschobenes Ausscheidungsspiel gegen Färöer nach.

Für die Jugoslawen geht es um wichtige Punkte im Kampf um den zweiten Platz, der momentan von Slowenien (13 Punkte) besetzt ist. Mit dem Pflichtsieg über die Nordländer käme Jugoslawien auf 12 Punkte und würde damit die Schweiz unmittelbar vor dem Direktvergleich am 1. September in Basel überholen und auf den vierten Platz verdrängen. Bereits im letzten Ernstkampf trafen die Jugoslawien in Torshavn auf Färöer: Unter dem neuen Nationaltrainer Dejan Savicevic wurde die Inselmannschaft mit 6:0 abgefertigt. Wesentlich deutlicher also, als es die Schweizer vier Tage zuvor beim mühsamen 1:0-Erfolg getan hatten. Allerdings fanden die beiden Spiele damals nicht im gleichen Stadion statt; Jugoslawien nutzte die wesentlich besseren äusseren Bedingungen.

Savicevic hat für das morgige Spiel 22 Akteure aufgeboten. Unter ihnen befinden sich mit Sinisa Mihajlovic, Dejan Stankovic (beide Lazio Rom), Predrag Mijatovic (Fiorentina), Savo Milosevic (Parma), Mateja Kezman (PSV Eindhoven) sowie Darko Kovacevic (Juventus) sämtliche Topstars.

Rehhagel nur auf Tribüne

Auch der Spitzenreiter der Schweizer WM-Gruppe testet heute seine Form vor dem schweren Auswärtsspiel am 1. September in Slowenien: Russland empfängt in Moskau Griechenland und erlebt damit die Feuertaufe von Otto Rehhagel als neuem Nationalcoach der Hellenen. Der langjährige Bundesliga-Trainer von Werder Bremen, Bayern München und Kaiserslautern hat jedoch angekündigt, seine neue Mannschaft am Mittwoch nur von der Tribüne aus zu beobachten, um sich erste Eindrücke von jenem Team machen zu können, das am 5. September das nächste WM-Qualifikationsspiel in Finnland bestreitet.

Hagi verschiebt Trainereinstand

Zur Feuertaufe eines neuen Nationaltrainers hätte es morgen auch in Ljubljana kommen sollen. Rumänien tritt in Slowenien an, muss aber auf das Debüt von Nationalheld Gheorghe Hagi als Trainer verzichten. Der «Karpaten-Maradona» leidet an einer komplizierten Nierenerkrankung, die es ihm verunmöglicht, nach Slowenien zu fliegen. Hagi sollte seinen Einstand am 5. September gegen Ungarn feiern können.

Im Stadion von Meister Nantes tritt Welt- und Europameister Frankreich morgen Abend gegen Dänemark an. Als WM-Titelverteidiger müssen die Franzosen ihre Form ausschliesslich in Testspielen finden, weil sie für die WM 2002 in Korea und Japan gesetzt sind.

Debüt von Hargreaves für England

Ein voraussichtlich hoch stehendes Nachbar-Duell tragen England und Holland im Tottenham-Stadion an der Londoner White Hart Lane aus. Englands Coach Sven-Göran Eriksson wird dabei Bayern-Jungstar Owen Hargreaves (20) zum Debüt verhelfen. Der in Kanada geborene Sohn eines Engländers und einer Mutter aus Wales soll den verletzten Liverpool-Mittelfeldspieler Steven Gerrard ersetzen. Die Holländer werden andererseits ihre beiden Dopingsünder Frank de Boer (Barcelona) und Edgar Davids (Juventus Turin) einsetzen. Sie provozieren damit die FIFA, welche die vom italienischen und spanischen Verband ausgesprochenen Sperren übernommen hat. Der holländische Verband stellt sich auf den Standpunkt, dass die Sperren nur für Ernstkämpfe, nicht aber für Testspiele gelten.

Rumpfteam für Völler

Zahlreiche Absage musste Deutschlands Teamchef Rudi Völler für das Testspiel in Budapest gegen Ungarn entgegennehmen. Im Jubiläumsspiel zum 100. Geburtstag des ungarischen Verbandes fehlen Jens Nowotny, Michael Ballack (beide Leverkusen), Mehmet Scholl (Bayern München) und Jörg Heinrich (Dortmund). Heinrichs Klubkollege Christian Wörns bleibt vorerst zu Hause, weil seine Frau in diesen Tagen Nachwuchs erwartet. Mit dabei ist dafür Oliver Bierhoff, der noch immer keinen neuen Verein gefunden hat und nach der Ausmusterung in Mailand nun wohl bald auch aus dem Nationalteam fallen dürfte.

(sda)

Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat das Aufgebot für die Gruppenphase der EM Ende März bekanntgegeben. mehr lesen 
Kein Nachholtermin  Das Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine wird nicht ausgetragen. Auch am Mittwoch nicht. mehr lesen  
Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde abgesagt und wird nicht nachgeholt.
Das Aufgebot der Schweizer Nati für die November-Spiele steht.
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir ... mehr lesen  
Nach der Aktivkarriere  Nati-Captain Stephan Lichtsteiner befindet sich mit Herbst seiner Karriere. Wann er die Schuhe an den Nagel hängt, lässt er vorderhand offen. Einen Plan für danach hat er aber bereits gefasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 16°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 15°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 17°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
Lugano 19°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten