BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Kann Rolf Fringer das Luzerner Wunder vollenden?

publiziert: Mittwoch, 10. Jun 2009 / 07:29 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 10. Jun 2009 / 12:52 Uhr

Mit zwei Punkten aus 12 Spielen hat Rolf Fringer den FC Luzern im Herbst als abgeschlagenes Schlusslicht in der Axpo Super League übernommen.

Rolf Fringer konnte die Spieler mit seinem Optimismus anstecken.
Rolf Fringer konnte die Spieler mit seinem Optimismus anstecken.
Heute Abend (20.15 Uhr in Lugano) und am Samstag (18.45 Uhr in Luzern) könnte der gebürtige Österreicher die Innerschweizer in der Barrage vor dem Abstieg bewahren. Die Rettung der Luzerner müsste als Wunder betrachtet werden, wenn man die ganze Saison Revue passieren lässt. In den letzten 20 Jahren vermochte sich kein einziger Schweizer Klub vor dem Fall in die zweithöchste Liga zu retten, wenn er mit einer ähnlich schwachen Bilanz in die Saison gestartet war.

Aus diesem Blickwinkel gesehen ist es bereits ein kleines Wunder, dass Fringer, der am 27. Oktober beim FCL als dritter Coach in der laufenden Saison anheuerte, seine Mannschaft überhaupt noch in die Barrage retten konnte. Fringers Kunst war es gewesen, die Spieler mental wieder auf Vordermann zu bringen. Sein Optimismus und der stete Glaube an das beinahe Unmögliche hatten sich trotz vieler unglücklicher Niederlagen auf die ganze Mannschaft übertragen. Spieler, die zuvor ein Schatten ihrer selbst waren und kurz vor der Entlassung standen, reiften zu unverzichtbaren Schlüsselspielern.

Starke Rückrunde

Die Luzerner sind in der Barrage gegen Lugano trotz des miserablen Saisonstarts favorisiert. Vor allem in der Rückrunde hatten sie als fünftbestes ASL-Team gezeigt, dass sie genügend Substanz für die höchste Liga besitzen.

Zweimal in den bisherigen fünf Barrage-Jahren aber hatte ein Unterklassiger (Bellinzona vor einem Jahr gegen St. Gallen und Sion 2006 gegen Neuchâtel Xamax) die Überraschung geschafft. Dies sollte Warnung genug sein.

Lugano als Aussenseiter

Herausforderer Lugano gefällt sich in der Aussenseiterrolle. Von den Tessinern erwartet kaum einer den Aufstieg. Schon gar nicht die eigenen Fans, die trotz 22 Siegen in 30 Spielen nur für den sechsthöchsten Zuschauerschnitt (1349) in der Challenge League sorgten.

Die Stärke der Luganesi liegt eindeutig im Angriff: Der erst 20-jährige Topskorer Vincenzo Rennella (24 Tore), Bruno Valente (11), Carlos Da Silva (10) und Pascal Renfer (9) erzielten diese Saison 54 der ingesamt 72 Treffer. Doch hinter der Verfügbarkeit von Rennella steht ein grosses Fragezeichen. Der Italiener musste am 3. Mai am Meniskus operiert werden, spielte danach am 25. Mai gegen St. Gallen erstmals wieder und verspürte seither wieder Schmerzen im Knie.

(fest/Si)

Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Spielmacher Samuele Campo wechselt vom FC Basel nach Luzern.
Wunschspieler  Der Wechsel von Samuele Campo vom FC Basel zu Ligakonkurrent Luzern ist perfekt. mehr lesen 
Rücktritt  Die Legende trifft ab: Nach 23 Jahren beim FC Luzern beendet Goalie David Zibung zum Saisonende seine Karriere. mehr lesen  
Luzerns Goalielegende David Zibung beendet im Sommer seine Karriere.
Abwehrspieler Martin Frydek wechselt zum FC Luzern.
Martin Frydek  Der FC Luzern verstärkt sich am Schweizer Deadline Day mit dem tschechischen ... mehr lesen  
Verteidiger geht  Der FC Luzern trennt sich mit sofortiger Wirkung von Abwehrspieler Lazar Cirkovic. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 10°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten