Fällt dieses Wochenende eine Entscheidung?

Leicester und Bayern vor dem Titelgewinn

publiziert: Samstag, 30. Apr 2016 / 10:50 Uhr / aktualisiert: Samstag, 30. Apr 2016 / 13:07 Uhr
Claudio Ranieri und seine Mannschaft stehen kurz vor der Sensation.
Claudio Ranieri und seine Mannschaft stehen kurz vor der Sensation.

Wie Basel in der Schweiz bietet sich auch Leicester City in England und Bayern München in Deutschland am Wochenende die Chance, mit einem Sieg den Meistertitel vorzeitig zu gewinnen.

Leicester City ist in aller Munde. Die Jagd nach dem Meistertitel des als 1:5000-Aussenseiter in die Saison gestarteten Klubs aus der Kleinstadt in den East Midlands elektrisiert die Fussball-Fans weit über die Grenzen des englischen Königreichs hinaus. Maximal drei Punkte benötigt die Mannschaft des Italieners Claudio Ranieri aus den letzten drei Spielen, um die grösste Sensation in der Geschichte der 1992 gegründeten Premier League perfekt zu machen. Die erste Chance bietet sich Leicester, bei dem Gökhan Inler zuletzt nicht mehr im Aufgebot figurierte, am Sonntag im Old Trafford gegen Manchester United.

Als «too cheesy», zu kitschig, mutet die Geschichte des Traditionsvereins an, der es in seiner 132-jährigen Geschichte gerade einmal zu drei Ligacup-Triumphen und vier Final-Teilnahmen im FA Cup gebracht hat. Ende März 2015 lagen die «Foxes» neun Spiele vor Schluss mit sieben Punkten Rückstand auf den rettenden 17. Platz abgeschlagen am Tabellenende, ehe der Aufsteiger mit sieben Siegen in extremis doch noch den Klassenerhalt schaffte.

Defensive Organisation, Konterspiel und kaum Ballbesitz

Der neue Trainer Claudio Ranieri baute ab Sommer ein Team zusammen, dessen grosse Stärke neben der hervorragenden defensiven Organisation das Konterspiel ist. Sogar beim 4:0 am Sonntag gegen Swansea, dem höchsten Sieg der Saison, besass Leicester nur 38 Prozent Ballbesitz. Bereits der Saisonstart gelang mit sechs Spielen ohne Niederlage vorzüglich. Danach sorgte der Premier-League-Rekord von Jamie Vardy, der elf Spiele in Folge traf, für Schlagzeilen. Und als der Fast-Absteiger im Februar noch immer an der Tabellenspitze stand, wurde wöchentlich spekuliert, wann der Einbruch kommen wird.

Er kam nie. Auch nicht nach der 1:2-Niederlage in der Nachspielzeit gegen Arsenal Mitte Februar. Und auch nicht nach dem 2:2 zuhause gegen West Ham vor zwei Wochen, als Top-Torschütze Vardy (22 Tore) wegen einer angeblichen Schwalbe gesperrt wurde und der Rückstand auf Tottenham vier Runden vor Schluss auf fünf Punkte geschmolzen war. Im Gegenteil: Während Leicester zuhause gegen Swansea zu seinem höchsten Saisonsieg kam, patzte Verfolger Tottenham am Montag beim 1:1 gegen West Bromwich Albion.

Schafft Guardiola das Meister-Triple?

Fast schon normal wäre der Titelgewinn von Bayern München in der deutschen Bundesliga. Am Samstag könnte Trainer Pep Guardiola im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach sein persönliches Meister-Triple mit dem deutschen Rekordmeister perfekt machen, drei Tage vor dem Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Atletico Madrid.

Die Niederlage in Madrid hat den Ehrgeiz Guardiolas nur noch zusätzlich angestachelt. «Jeder hat mich gekillt nach dem Spiel, aber ich bin noch nicht tot», sagte der Katalane angesichts der Kritik an seiner Aufstellung ohne Thomas Müller und Franck Ribéry beim 0:1 am Mittwoch im Vicente Calderon.

In seinem 100. Bundesligaspiel kann Guardiola seinen persönlich dritten Meistertitel im dritten und letzten Jahr als Trainer in Deutschland sichern. Für Bayern wäre es am 31. Spieltag sogar der vierten Titelgewinn in Serie, ein Novum in der Historie des deutschen Fussballs. «Das ist eine unglaubliche Leistung», sagte Ex-Präsident Uli Hoeness. Gross gefeiert würde beim 26. Titelgewinn aber nicht. Der Klassiker gegen Gladbach ist - trotz Meisterschaftschance - nur ein Zwischenspiel für die Bayern. Das grosse Ziel ist der Einzug in den Champions-League-Final in Mailand.

(arc/Si)

Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat das Aufgebot für die Gruppenphase der EM Ende März bekanntgegeben. mehr lesen 
Kein Nachholtermin  Das Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine wird nicht ausgetragen. Auch am Mittwoch nicht. mehr lesen  
Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde abgesagt und wird nicht nachgeholt.
Das Aufgebot der Schweizer Nati für die November-Spiele steht.
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir ... mehr lesen  
Nach der Aktivkarriere  Nati-Captain Stephan Lichtsteiner befindet sich mit Herbst seiner Karriere. Wann er die Schuhe an den Nagel hängt, lässt er vorderhand offen. Einen Plan für danach hat er aber bereits gefasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 16°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 15°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 17°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
Lugano 19°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten