Biel schafft die Sensation
Luzern taucht in Biel - GC, YB, Sion und Xamax weiter
publiziert: Sonntag, 21. Nov 2010 / 18:15 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Nov 2010 / 21:16 Uhr

Der FC Luzern schied in den Achtelfinals des Schweizer Cups aus.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Leader der Axpo Super League verlor beim B-Ligisten Biel 5:7 nach Penaltyschiessen. FCL-Goalie David Zibung sah bereits in der 18. Minute nach einer Notbremse die Rote Karte. Di Nardo verwandelte den fälligen Penalty, Veloso erhöhte für die Bieler kurz vor der Pause auf 2:0. Den Luzerner Anschlusstreffer markierte Renggli mit einem Foulpenalty in der 50. Minute; Lustenberger war für den 2:2-Ausgleich besorgt. In der Verlängerung fielen keine Tore, Biel hatte im Penaltyschiessen die besseren Nerven.

YB zieht den Kopf aus der Schlinge

Zwei späte Tore bescherten den Young Boys den glückhaften Sieg in Kriens. Die Innerschweizer, die in der Challenge League bloss Platz 12 belegen, führten bis zur 45. Minute mit 1:0, standen auch in der zweiten Halbzeit dem Sieg näher, kassierten aber in der letzten Minute in beiden Halbzeiten Gegentore. David Degen mit einem spektakulären Scheren-Schuss (45.) und Verteidiger Ammar Jemal aus kurzer Distanz nach einem Corner (90.) erzielten die späten Tore für die Berner.

Mit Ausnahme der ersten Viertelstunde in der zweiten Halbzeit kam Kriens mit dem holprigsten Rasen der Swiss Football League aber klar besser zurecht. Benedikt Deigendesch brachte Kriens nach einer halben Stunde mit einer Direktabnahme aus 15 Metern in Führung. Acht Minuten später verpasste Cyril Schiendorfer mit einem Flachschuss nur knapp das 2:0. In der zweiten Hälfte stand Kriens in der 74. Minute nochmals dem Führungstor nahe, als Igor Tadics Kopfstoss aus vier Metern von Christoph Spycher auf der Torlinie geklärt wurde.

GC bezwingt Wohlen

Die Grasshoppers siegten in Wohlen mit 2:1. Ein Doppelschlag durch Lang (16.) und Zuber (18.) brachte die Hoppers auf die Siegesstrasse. Das Tor von Winsauer in der 70. Minute kam für die Gastgeber zu spät.

Sion sah in Lugano lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Bereits nach zwei Minuten traf Ogararu für die Walliser. Kurz vor dem Schlusspfiff egalisierte Afonso das Skore. In der Verlängerung setzte sich Sion schliesslich knapp mit 3:2 durch.

Biel - Luzern 2:2 n.V. (2:0, 0:2), Biel 5:3-Sieger im Penaltyschiessen.
Gurzelen. - 3794 Zuschauer. - SR Grossen. - Tore: 18. Di Nardo (Foulpenalty) 1:0. 45. Veloso 2:0. 50. Renggli (Foulpenalty) 2:1. 65. Lustenberger 2:2. - Penaltyschiessen: Doudin 1:0. Renggli 1:1. Di Nardo 2:1. Yakin 2:2. Schweizer 3:2. Puljic verschiesst (Latte). Egli 4:2. Pacar 4:3. Liechti 5:3.

Biel: Walthert; Vuille, Kehrli, Schweizer, Liechti; Di Nardo, Sheholli; Doudin, Veloso (97. Egli), Mathys (73. Denervaud); Etoundi (108. Challandes).

Luzern: Zibung; Lambert, Kibebe, Puljic, Lustenberger; Gygax (61. Pacar), Renggli, Yakin, Kukeli, Ferreira (87. Prager); Paiva (18. Wüthrich).

Bemerkungen: Biel ohne Maksimovic, Galli (beide verletzt), Luzern ohne Ianu, Veskovac, Zverotic, Sorgic und Büchli (alle verletzt). 18. Rote Karte gegen Zibung (Notbremse). - Verwarnungen: 7. Sheholli (Foul). 44. Veloso (Freistoss zu früh ausgeführt). 45. Schweizer und Ferreira (beide Unsportlichkeit). 55. Kukeli (Foul). 60. Yakin (Unsportlichkeit). 84. Vuille (Foul). 86. Puljic (Unsportlichkeit).

Lugano - Sion 2:3 (0:1) n.V.
Cornaredo. - 1370 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tore: 2. Ogararu 0:1. 86. Afonso 1:1. 110. Ogararu 1:2. 112. Mrdja 1:3. 120. Afonso 2:3.

Lugano: Cordaz; Thrier, Hodzic, Montandon, Preisig; Basic, Maggetti (74. Staubli), Da Silva, Felipe (112. Iapichino); Afonso, Fejzulahi (74. Renfer).

Sion: Vanins; Vanczak, Adailton, Dingsdag, Bühler; Ogararu, Zambrella (80. Sauthier), Obradovic, Rodrigo (97. Mrdja); Sio, Prijovic (68. Chatton).

Bemerkungen: Lugano ohne Senger, Rey und Feussi (alle verletzt). Sion ohne Dominguez (krank) und Serey Die (verletzt). 120. Rote Karte gegen Thrier (Tätlichkeit). - Verwarnungen: 8. Vanczak (Foul). 14. Obradovic (Foul). 39. Zambrella (Foul). 51. Adailton (Foul). 73. Maggetti (Foul). 83. Felipe (Unsportlichkeit).

Wohlen - Grasshoppers 1:2 (0:2)
Niedermatten. - 3860 Zuschauer (Stadionrekord). - SR Bieri. - Tore: 16. Lang 0:1. 18. Zuber 0:2. 70. Winsauer 1:2.

Wohlen: Leutwiler; Pnishi, Winsauer, Fabio; Stadelmann (62. Piu), Tarone, De Lima, Mancino (84. Madry); Schultz; Bijelic, Ferrari (71. Osmani).

Grasshoppers: König; Menezes, Vallori, Colina, Pavlovic; Salatic, Abrashi; Lang, Hajrovic (68. Freuler), Zuber; Graf (46. Emeghara).

Bemerkungen: Wohlen ohne Dzombic, Roduner und Haziri (alle verletzt). Grasshoppers ohne Voser, Calla, Cabanas, Smiljanic, Rennella, Toko, D Angelo, Riedle und Silas (alle verletzt). - Verwarnungen: 22. Schultz und Graf (beide Unsportlichkeit). 26. De Lima (Foul). 36. Ferrari (Unsportlichkeit).

Neuchâtel Xamax - Bellinzona 1:0 (1:0)
Maladière. - 1616 Zuschauer. - SR Studer. - Tor: 40. Tréand 1:0.

Neuchâtel Xamax: Ferro; Mveng (64. Geiger), Besle, Page, Paito; Ismaeel, Dampha, Niasse, Tréand (83. Facchinetti); Nuzzolo, Gohou (80. Wüthrich).

Bellinzona: Gritti; Siqueira-Barras, Pergl, La Rocca, Thiesson; Conti (56. Sermeter), Edusei, Diarra, Mihoubi (56. Konan); Lima (68. Ciarrocchi), Lustrinelli.

Bemerkungen: Neuchâtel Xamax ohne Gelabert (verletzt) und Binya (gesperrt). Bellinzona ohne Mangiarratti (familiäre Gründe) und Feltscher (verletzt). 42. Lattenschuss Conti. - Verwarnungen: 22. Lustrinelli (Unsportlichkeit). 83. Wüthrich (Unsportlichkeit). 85. La Rocca (Foul).

Kriens - Young Boys 1:2 (1:1)
Kleinfeld. - 2000 Zuschauer. - SR Laperrière. - Tore: 30. Deigendesch 1:0. 45. David Degen 1:1. 90. Jemal 1:2.

Kriens: Djukic; Stadelmann, Imholz, Djuric, Souto; Deigendesch, Schiendorfer, Foschini (91. Shalaj); N'Tiamoah, Tadic; Tchouga (76. Felipe).

Young Boys: Wölfli; Nef, Affolter, Jemal, Spycher; Thierry Doubai, Hochstrasser (60. Moreno Costanzo); David Degen, Raimondi (78. Lulic); Mayuka, Bienvenu (82. Marco Schneuwly).

Bemerkungen: Kriens ohne Mehmeti und Zahnd. Young Boys ohne Dudar, Lingani, Sutter und Regazzoni (alle verletzt).

(Pascal Dörig/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im Hinblick auf die Viertelfinals von ... mehr lesen
FCB-Trainer Thorsten Fink freut sich auf den FC Biel.
Genfs Stefan Nater vergibt den letzten Penalty gegen Yann Sommer.
Der Titelträger FC Basel wäre ... mehr lesen
Im Schweizer Fussball-Cup ist der ... mehr lesen
Thuns Stefan Glarner im Zweikampf.
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Endspiel im Wankdorf  Der Schweizerische Fussballverband hat die Ansetzungen für die Cup-Halbfinals und und das Finale bekanntgegeben. mehr lesen 
Amateurklubs können nicht spielen  Der Bundesrat sieht nach den jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie von den geplanten Lockerungen zunächst ab. Dies hat auch Auswirkungen auf den Schweizer Cup. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 14°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 16°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten