Neue Chance für Valon Behrami

publiziert: Dienstag, 4. Okt 2011 / 18:13 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 4. Okt 2011 / 23:48 Uhr
Ricardo Rodriguez erstes Training mit der Schweizer Nationalmannschaft.
Ricardo Rodriguez erstes Training mit der Schweizer Nationalmannschaft.

Nationalcoach Ottmar Hitzfeld spielte im ersten Training vor dem EM-Qualifikationsspiel vom Freitag in Wales mit offenen Karten. Valon Behrami wird wieder in die Startformation rücken. In der Offensive setzt Hitzfeld wohl auf einen Basler Block.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
Seit fast drei Jahren, seit dem 15. Oktober 2008 und dem 2:1 in Griechenland in der WM-Ausscheidung, spielte Valon Behrami in der SFV-Auswahl nie mehr über 90 Minuten. Lange Verletzungspausen stoppten den Tessiner Mittelfeldspieler mehrfach, und wenn er in der Startformation stand, nahm er sich oft gleich selbst frühzeitig vom Platz. Wie an der WM im Spiel gegen Chile, als er noch vor der Pause die rote Karte sah. Oder wie im März in Bulgarien, als er sich bei einer ungestümen Attacke selber verletzte. Oder wie im Juni in England, als ihn Hitzfeld kurz nach der Pause angeschlagen und rotgefährdet auswechseln musste. Anfang September beim 3:1 gegen Bulgarien war Behrami gesperrt.

Neue Chance für Behrami

Am Freitag in Swansea erhält Behrami eine neue Chance. Aufgrund der Eindrücke des Trainings vom Dienstagmorgen in Rapperswil wird er den am Fuss verletzten Blerim Dzemaili ersetzen und im defensiven Mittelfeld an der Seite von Captain Gökhan Inler für das Gleichgewicht innerhalb der Mannschaft besorgt sein.

Behrami hat diese Rolle vor vier Monaten beim Teileinsatz in England ausgefüllt, stand zuvor im Nationalteam aber stets auf der rechten Seite im Einsatz. "In einer zentralen Position spiele ich nun auch bei der Fiorentina. Ich spiele dort in einem Drei-Mann-Mittelfeld in der Mitte." Behrami ist in Form. Er bekommt in Italien durchwegs gute Kritiken, die Fiorentina ist unerwartet gut in die Saison gestartet. "Hätten wir am Sonntag gegen Lazio nicht verloren, könnte ich von einem perfekten Auftakt berichten."

Basler Block

Hitzfeld hat nicht nur für das defensive Mittelfeld offenbar früh einen Entscheid gefällt. In der Offensive deutet vieles darauf hin, dass er hinter Stürmer Eren Derdiyok auf den Basler Block mit Xherdan Shaqiri, Granit Xhaka und Fabian Frei setzt. Das Trio stand im Juni an der erfolgreichen EM geschlossen im Mittelfeld der U21-Auswahl in Einsatz. Es ist im Schnitt 20,3 Jahre alt.

Shaqiri (20) und Xhaka (19) sind seit Beginn des Verjüngungsprozesses gesetzt, in Wales dürfte erstmals ihr Kollege Fabian Frei (22) auf der linken Seite das Trio komplettieren. Die drei brillierten vor einer Woche in der Champions League im Old Trafford gegen Manchester United. Jetzt sollen sie, erneut auf der Insel, dem Nationalteam auf die Sprünge helfen.

Ersatz für Johan Djourou

Einzig die Frage nach dem Ersatz für den gesperrten Johan Djourou scheint noch nicht geklärt. Als Statthalter stehen die Ausland-Professionals Steve von Bergen (Cesena) und Timm Klose (Nürnberg) bereit. Stürmer Eren Derdiyok fehlte am Dienstag als einziger in beiden Trainings. Sein Einsatz in Wales ist aber nicht gefährdet. "Er hat eine Oberschenkelverhärtung. Am Mittwoch wird er wieder trainieren", sagte Hitzfeld.

Die Einheit am Nachmittag in Freienbach bestritt der Coach mit reduziertem Bestand. Hitzfeld gewährte jenen Spielern eine Pause, die am Sonntag mit ihren Klubs in der Meisterschaft im Einsatz gestanden hatten. Gökhan Inler, Stephan Lichtsteiner, Valon Behrami, Steve von Bergen, David Degen, Admir Mehmedi und Ricardo Rodriguez blieben im Hotel. Das Nationalteam trainiert vor der Partie in Wales noch zweimal. Am Mittwoch vor dem Abflug nach Cardiff in Rapperswil und am Donnerstagabend im Stadion von Swansea.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer Nationalmannschaft ... mehr lesen
Vom Elfmeterpunkt: Aaron Ramsey trifft gegen Diego Benaglio zum 1:0.
Timm Klose kann vielleicht in Wales sein Debüt in der A-Nati feiern.
Das Schweizer Nationalteam flog am späten Mittwochnachmittag nach Cardiff, wo es am Freitag (20.45 Uhr) in Swansea auf Wales trifft. Am Vormittag testete Ottmar Hitzfeld im Abwehrzentrum ... mehr lesen
Die Schweiz kann vor den letzten ... mehr lesen
Die Schweiz kann die Teilnahme an der Barrage aus eigener Kraft schaffen.
Beflügelt im Naticamp angekommen: Eren Derdiyok. (Archivbild vom 8.8.2011)
Im Schweizer Nationalteam verlief der Auftakt zur Woche der Wahrheit verhältnismässig ruhig. Keiner ist ernsthaft verletzt. Nur einer kam mit einer guten Begründung zu spät - und ein anderer ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld strebt die Qualifikation ... mehr lesen
FCZ-Aussenverteidiger Ricardo Rodriguez ist der neue in Ottmar Hitzfelds Kader.

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
69.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Die Schweizer Nati wird in der WM-Quali in Basel gegen Italien spielen.
Die Schweizer Nati wird in der WM-Quali in Basel gegen Italien spielen.
Spielorte bestimmt  Der Schweizerische Fussballverband hat die Spielorte für die Nati-Länderspiele vom Herbst bestimmt. mehr lesen 
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat das Aufgebot für die Gruppenphase der EM Ende März bekanntgegeben. mehr lesen  
Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde abgesagt und wird nicht nachgeholt.
Kein Nachholtermin  Das Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine wird nicht ausgetragen. Auch am Mittwoch nicht. mehr lesen  
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten