Fussball WM-Quali: Schweiz - Slowenien 0:1 (0:0)

Schweizer Schlappe gegen Slowenien - dank Henchoz-Geschenk

publiziert: Mittwoch, 6. Jun 2001 / 22:29 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 6. Jun 2001 / 22:54 Uhr

Basel - Die Chancen waren da, allein die Schweizer Fussballer vergaben sie alle. Noch schlimmer: Stéphane Henchoz schenkte den Slowenen mit einem kapitalen Fehler (Foto)den Sieg. Mit dieser 0:1-Niederlage sind die Chancen der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft für eine WM-Qualifikation auf ein Minimum gesunken.

Was für ein Fehler! Was für Folgen! Stéphane Henchoz war der Pechvogel des Abends. Er, der sonst eine starke Partie ablieferte, wäre in der 82. Minute am liebsten im Boden versunken.

Der bei Liverpool spielende Verteidiger schlug als letzter Mann neben den Ball. Cimitirovic witterte die Chance, schnappte sich den herrenlosen Ball 20 Meter vor dem Tor, lief allein auf Goali Pascolo und bezwang den Schweizer Keeper mit einem platzierten Schuss.

Die 26'000 gutgelaunten Zuschauer, die zum ersten Länderspiel in der Geschichte des neuen St. Jakob-Parkes gekommen waren, glaubten sich im falschen Film. So ungerecht kann Fussball sein. Geschockte Schweizer, jubelnde Slowenen. Alle Fussballgötter schienen sich gegen die Schweizer verschworen zu haben.

Zwar versuchten die Rotjacken in den letzten Minuten nochmals alles, um das Blatt noch zu wenden. Allein die Chancenauswertung blieb, wie schon im ganzen Spiel ungenügend.

Dabei hatten die Schweizer über die ganze Spielzeit mehr vom Spiel. Sie machten die Pace und kamen auch zu Chancen. Alex Frei war in der ersten Hälfte zweimal nahe dran. Auch Blaise N'Kufo, dem ein überzeugendes Spiel gelang, hatte Chancen. Einmal stand er gar vierzehn Meter allein vor dem Tor, schoss aber zu wenig platziert.

Die Slowenen blieben zwar mit ihren seltenen Kontern stets gefährlich.

Es schien jedoch, als ob die Schweizer dieses Spiel nicht verlieren könnten - bis Henchoz der vernichtende Fehler unterlief.

Mit dieser Niederlage sind die WM-Qualifikationschancen für die Schweizer rapide gesunken. Sie brauchen am 1. September gegen Jugoslawien zwingend einen Sieg, um weiter hoffen zu können.

Schweiz - Slowenien 0:1 (0:0

St. Jakob-Park, Basel. -- 26 000 Zuschauer. -- SR Granat (Pol).-- Tor: 82. Cimirotic 0:1.

Schweiz: Pascolo; Zellweger, Henchoz, Müller, Quentin; Wicky (66. Lonfat), Vogel, Fournier, Lombardo (56. Sforza); N'Kufo, Frei (79. Sesa).

Slowenien: Simeunovic; Milinovic, Galic, Knavs; Novak, Ceh, Pavlin, Karic (32. Cimirotic); Zahovic, Rudonja; Osterc (46. Acimovic).

Bemerkungen: Schweiz ohne Chapuisat, Cabanas, Thurre, Comisetti, Zuberbühler und Hakan Yakin (alle verletzt). 50. Länderspiel von Captain Henchoz, 75. von Sforza. Schweiz nach Eintritt Sforzas mit Fournier im linken Mittelfeld. Slowenien ohne Milanic (verletzt). Verwarnungen: 20. Knavs (Foul), 36. Lombardo (Foul), 76. Frei (Foul, im nächsten Spiel gegen Jugoslawien gesperrt), 82. Acimovic (Foul), 85. Cimirotic (Foul), 89. Zahovic (Spielverzögerung). 21 000 Karten im Vorverkauf abgesetzt.

Resultate und Tabelle

Am Mittwoch spielten: Färöer - Jugoslawien 0:6 (0:2) Luxemburg - Russland 1:2 (0:1) Schweiz - Slowenien 0:1 (0:0) Die Tabelle: 1. Russland 7 5 2 0 10: 3 17 ------------------------------------ 2. Slowenien 7 3 4 0 11: 7 13 ------------------------------------ 3. Schweiz 7 3 2 2 14: 6 11 4. Jugoslawien 6 2 3 1 11: 4 9 5. Färöer 6 1 1 4 5:15 4 6. Luxemburg 7 0 0 7 2:18 0 Bereits gespielt: Schweiz - Russland 0:1 Färöer - Slowenien 2:2 Luxemburg - Jugoslawien 0:2 Schweiz - Färöer 5:1 Luxemburg - Slowenien 1:2 Slowenien - Schweiz 2:2 Russland - Luxemburg 3:0 Jugoslawien - Schweiz 1:1 Luxemburg - Färöer 0:2 Russland - Slowenien 1:1 Russland - Färöer 1:0 Schweiz - Luxemburg 5:0 Slowenien - Jugoslawien 1:1 Jugoslawien - Russland 0:1 Russland - Jugoslawien 1:1 Slowenien - Luxemburg 2:0 Färöer - Schweiz 0:1 Das restliche Programm: 15. August: Jugoslawien - Färöer 1. September: Schweiz - Jugoslawien 1. September: Slowenien - Russland 1. September: Färöer - Luxemburg 5. September: Luxemburg - Schweiz 5. September: Jugoslawien - Slowenien 5. September: Färöer - Russland 6. Oktober: Russland - Schweiz 6. Oktober: Jugoslawien - Luxemburg 6. Oktober: Slowenien - Färöer

Modus: Der Gruppensieger ist für die WM 2002 in Korea und Japan qualifiziert. Der Gruppenzweite bestreitet eine Barrage mit je einem Hin- und Rückspiel gegen einen anderen Gruppenzweiten. Der Sieger dieser Barrage ist ebenfalls für die WM qualifiziert.
Bei Punktgleichheit nach den Gruppenspielen entscheidet a) die Tordifferenz aller Spiele, b) die Anzahl Plustore aller Spiele, c) die Tordifferenz in den Direktbegegnungen und d) ein Entscheidungsspiel über die Rangierung.

(ba/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Telstar 18: Der offizielle Adidas Ball zur FIFA WM 2018 in Russland.
Telstar 18: Der offizielle Adidas Ball zur FIFA WM ...
Der Fussball, das runde Leder, hat eine lange und faszinierende Geschichte, die eng mit der Entwicklung des Sports selbst verbunden ist. Von den Anfängen mit einfachen Naturmaterialien bis hin zu Hightech-Produkten aus synthetischen Stoffen und computergestützten Designs hat der Fussball eine bemerkenswerte Evolution durchlaufen. mehr lesen 
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen  
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. ... mehr lesen  
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen immer unwahrscheinlicher. Das Team von Heinz Moser bleibt nach dem 1:1 in Thun gegen England weiterhin drei Punkte hinter dem Tabellenführer zurück. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Eine ausgewogene Ernährung ist bei Ausdauersport besonders wichtig.
Publinews Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit und Ausdauer im Fussball. mehr lesen
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
St. Gallen 9°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 10°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten