BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Sion - GC 2:0

Sion gelingt Überraschungssieg gegen GC

publiziert: Sonntag, 27. Okt 2013 / 15:52 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 27. Okt 2013 / 17:00 Uhr
Bereits in der 13. Minute ging Sion, das von Beginn weg äusserst präsent wirkte, in Führung.
Bereits in der 13. Minute ging Sion, das von Beginn weg äusserst präsent wirkte, in Führung.

Dem neuen, alten Trainer Laurent Roussey gelang im Wallis ein Einstand nach Mass. Unter seiner Führung besiegte sein neuer Klub Sion im Tourbillon die inferioren Grasshoppers verdient 2:0.

2 Meldungen im Zusammenhang
Neue Besen kehren gut. Dieses Sprichwort besitzt nach dem Heimsieg Sions gegen GC im Wallis nur bedingte Gültigkeit, zumal Roussey zwar neu, aber ein Altbekannter in Sitten ist. Dem Franzosen, der Anfang letzter Woche in Lausanne den Dienst quittiert hatte und daraufhin die dritte Amtszeit - die zweite unter Präsident Christian Constantin - angetreten war, glückte die Premiere dank einer kämpferisch einwandfreien Leistung seines Teams.

Präsent von der ersten Minute, gingen die aufsässigen Sittener konsequent in die Zweikämpfe und gegen den Tabellenzweiten der Super League früh nach einem Gegenstoss in Führung: Ishmael Yartey lancierte in der 13. Minute den schnellen Ebenezer Assifuah, der dem routinierten Stéphane Grichting enteilte und den Ball an Goalie Roman Bürki vorbei in die kurze Ecke spitzelte. Auch nach dem Rückstand fanden die in allen Belangen enttäuschenden Grasshoppers nie zu ihrem gewohnten Rendement und kamen während der gesamten Spielzeit zu keiner nennenswerten Torchance. Einzig nach einer Intervention (48.) an Nassim Ben Khalifa hätte GC mit viel Goodwill des Schiedsrichters zu einem Penalty kommen können.

Vielmehr liess das Heimteam innert zehn Minuten durch Dario Vidosic (58./67.) und Yartey (66.) drei Grosschancen aus, weshalb GC bis zum Schluss noch auf den Lucky Punch in Form des Ausgleichs hoffen konnte - doch dazu war das Team von Michael Skibbe am heutigen Nachmittag schlichtweg nicht fähig. Es kam sogar noch schlimmer. In der Nachspielzeit schoss Sion nach einem der zahlreichen Konter das 2:0, als der starke Yartey nach einem Pfostenschuss von Dimitris Christofi nur noch einzuschieben brauchte. Sion sicherte sich somit gleich mit dem neuen Coach nach drei sieglosen Partien drei Punkte und überholte Aufsteiger Aarau in der Tabelle.Bereits in der 13. Minute ging Sion, das von Beginn weg äusserst präsent wirkte, in Führung. Ishmael Yartey lancierte den schnellen Ebenezer Assifuah, der dem routinierten Stéphane Grichting enteilte und den Ball an Goalie Roman Bürki vorbei in die kurze Ecke spitzelte. Auch nach dem Rückstand fanden die enttäuschenden Grasshoppers nie zu ihrem gewohnten Rendement und kamen während der gesamten Spielzeit zu keiner nennenswerten Torchance. Einzig nach einer Intervention (48.) an Nassim Ben Khalifa hätte GC mit viel Goodwill des Schiedsrichters zu einem Penalty kommen können.

Vielmehr liess das Heimteam innert zehn Minuten (58. bis 67.) drei Grosschancen aus, weshalb GC bis zum Schluss noch auf den Lucky Punch in Form des Ausgleichs hoffen konnte - doch dazu war das Team von Michael Skibbe am heutigen Tag schlichtweg nicht fähig. Es kam sogar noch schlimmer. In der Nachspielzeit schoss Sion nach einem Konter das 2:0, indem der starke Yartey nach einem Pfostenschuss von Dimitris Christofi nur noch einzuschieben brauchte. Sion gewann am Ende nach drei sieglosen Partien in der Super League unter der neuen Führung von Roussey hochverdient 2:0 und überholte Aufsteiger Aarau in der Tabelle.

Sion - GC 2:0 (1:0)
Tourbillon. - 7500 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tor: 13. Assifuah 1:0. 93. Yartey 2:0.

Sion: Vanins; Rüfli, Vanczak, Ferati, Bühler; Kouassi, Basha (41. Perrier); Yartey, Vidosic, Leo (54. Ndoye); Assifuah (75. Christofi).

GC: Bürki; Toko, Michael Lang, Grichting, Bauer; Salatic, Abrashi (67. Feltscher); Ngamukol, Caio, Gashi (84. Steven Lang); Ben Khalifa (77. Vonlanthen).

Bemerkungen: Sion ohne Marques, Lacroix, Cissé (alle verletzt); GC ohne Hajrovic, Vilotic (beide gesperrt), Pavlovic (rekonvaleszent) und Dingsdag (keine Spielbewilligung). - Verwarnungen: 6. Basha (Foul). 28. Gashi (Foul). 42. Vanczak (Foul).

 

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der Super League werden heute zwei Nachtragsspiele ausgetragen. Im ... mehr lesen
Können die Hoppers heute Abend wieder jubeln?
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Der FC Zürich gibt die Vertragsverlängerung mit Ersatzkeeper Zivko Kostadinovic bekannt. mehr lesen  
Rückkehr in die Schweiz  Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück: Der 23-Jährige heuert beim FC Lugano an. mehr lesen  
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge ... mehr lesen
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 0°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregen
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Genf -4°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten