Gruppe C - Das Teamporträt der «Seleccion»

Spanien: Titelverteidiger und Topfavorit

publiziert: Mittwoch, 6. Jun 2012 / 12:45 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Jun 2012 / 18:02 Uhr
Kann die «Seleccion» den Titel verteidigen?
Kann die «Seleccion» den Titel verteidigen?

Wer den Titel gewinnen will, muss wohl auch 2012 an den Spaniern vorbeikommen.

9 Meldungen im Zusammenhang
EM- und WM-Titel innerhalb von zwei Jahren (2008, 2010) machten das Team nicht genügsam. Auch in der Qualifikation lief die «Seleccion» hochtourig und gewann alle acht Spiele. Seit dem EM-Sieg von 2008 war Spanien im FIFA-Ranking immer unter den besten zwei klassiert. Von den letzten 40 Pflichtspielen gewannen die Iberer 38 und verloren nur einmal - beim WM-Auftakt 2010 in Südafrika gegen die Schweiz.

An der EM muss Spanien auf den besten Torschützen der Qualifikation, David Villa, wegen eines Beinbruchs verzichten.

Gründung Verband: 1913.
UEFA-Beitritt: 1954.
FIFA-Ranking: 1 (Stand 9. Mai 2012).
Bisherige Teilnahmen an EM-Endrunden: 7 (1964: Turniersieger nach 2:1-Finalerfolg gegen die Sowjetunion, 1984: Platz 2 nach 0:2-Finalniederlage gegen Frankreich, 1988: Out in der Gruppenphase, 1996: Out in den Viertelfinals gegen England im Penaltyschiessen, 2000: Out in den Viertelfinals gegen Frankreich, 2004: Out in der Gruppenphase, 2008: Turniersieger nach 1:0-Finalerfolg gegen Deutschland).
Abschneiden in der abgelaufenen EM-Qualifikation: Erster in der Gruppe I ohne Punktverlust vor Tschechien, Schottland, Litauen und Liechtenstein.
Bester Torschütze in der abgelaufenen EM-Qualifikation: David Villa (FC Barcelona) mit 7 Toren.
Nationaltrainer: Vicente Del Bosque (seit 2008).

Vicente Del Bosque: Der ruhige Verwalter

Schwieriger hätte die Aufgabe nicht sein können, die sich Vicente Del Bosque im Sommer 2008 bei der Übernahme der «Seleccion» stellte. Unter seinem Vorgänger Luis Aragones hatten die Iberer an der EURO 2008 mit ihrem «Tici-taca»-Fussball die Herzen der Fans auf dem ganzen Kontinent erobert und die Sehnsucht ihrer Landsleute nach dem ersten grossen Titel nach 44 Jahren gestillt.

Doch Del Bosque war der Herausforderung gewachsen. Er verwaltete das Erbe von Aragones souverän und führte die Spanier trotz einer Auftaktniederlage gegen die Schweiz zum ersten WM-Titel. Dass er mit Stars umgehen kann, hatte er zuvor bereits bei Real Madrid bewiesen, als er mit den «Galaktischen» 2000 und 2002 in der Champions League triumphierte. Beim spanischen Rekordmeister war er auch als Spieler tätig und gewann fünfmal die Meisterschaft.

Steckbrief von Vicente del Bosque (Sp):
Geboren am 23. Dezember 1950 in Salamanca.
Seit Juli 2008 spanischer Nationaltrainer.
Grösste Erfolge als Trainer: Champions-League-Sieger 2000 und 2002, Weltcupsieger 2002 und spanischer Meister 2001 und 2003 mit Real Madrid. Weltmeister 2010 mit Spanien.
Spielerkarriere: als Mittelfeldspieler (1969 bis 1984) bestritt er 312 Meisterschaftsspiele für Real Madrid. 18-facher Internationaler. Fünffacher Meister und vierfacher Cupsieger mit Real Madrid.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2012 Das Topspiel Spanien gegen Italien ... mehr lesen
Einer der besten seines Fachs: Spaniens Spielgestalter Xavi Hernandez.
Von den Iberern wird einiges erwartet.
EURO 2012 Weltmeister Spanien vor Erzrivale Italien und den Aussenseitern Kroatien und Irland: ... mehr lesen
EURO 2012 Welt- und Europameister Spanien ... mehr lesen
Die Spanier feiern in der Schweiz jüngste Erfolge.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Spaniens Nationalcoach Vicente Del Bosque.
EURO 2012 Spaniens Nationalcoach Vicente Del ... mehr lesen
EURO 2012 2008 beendete Spanien eine lange ... mehr lesen
An der Euro 2008 klappte es dann für Spanien.
Vicente del Bosque bleibt auch nach der EM 2012 in Polen und der Ukraine ... mehr lesen
Spaniens Erfolgscoach Vicente del Bosque.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 14°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 15°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 20°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten