Die Grossen weiter souverän?

Spanien trifft auf schottischen Beton - Gipfeltreffen in Amsterdam

publiziert: Dienstag, 12. Okt 2010 / 18:30 Uhr
David Villa geht gegen Schottland auf Torejagd.
David Villa geht gegen Schottland auf Torejagd.

Der vierte und letzte komplette Spieltag der EM-Qualifikation in diesem Jahr mit insgesamt 22 Partien stellt einigen der grossen Teams nochmals knifflige Aufgaben. Acht Teams sind noch immer ohne Verlustpunkt.

1 Meldung im Zusammenhang
Spanien, eine dieser acht Mannschaften, wird in der Gruppe I wie bereits Tschechien am letzten Freitag wohl schottischen Beton angerührt bekommen. Trainer Craig Levein hatte beim 0:1 in Prag in einem 4-6-0-System spielen lassen. «Wie kann man bloss ohne Stürmer agieren?», enervierten sich Medien und Fans gleichermassen. Die übertrieben defensive Aufstellung Schottlands stellt für den Weltmeister vor die erste Bewährungsprobe. Trainer Vicente del Bosque dürfte im Sturm erneut Fernando Llorente, dem zweifachen Torschützen gegen Litauen, vertrauen.

Sneijder vs. Ibrahimovic

Im Spitzenkampf der Gruppe E zwischen Holland und Schweden wird sich in Amsterdam mindestens eine der beiden Equipen ihre weisse Weste beflecken lassen müssen. WM-Finalist Holland feierte zuletzt elf Siege hintereinander in Ausscheidungsspielen, Schwedens Trainer Erik Hamren sieht sich deswegen nicht im Nachteil. «Ich habe die Partie einige Male im Kopf durchgespielt, es ist immer sehr gut für uns ausgegangen. Wir haben immer gewonnen.»

Mit Hollands Spielmacher Wesley Sneijder und Schwedens Goalgetter Zlatan Ibrahimovic treffen zwei Akteure aufeinander, die sich vor acht Jahren kennengelernt und bei Ajax Amsterdam zwei Saisons verbracht haben. Das mittlerweile in Mailand bei verschiedenen Klubs engagierte Duo hätte vor einem Jahr beinahe wieder zusammengefunden. «Zlatan wollte, dass ich zu Inter komme, hat mit Präsident Moratti darüber gesprochen. Aber als mein Transfer von Real zu Inter vor dem Abschluss stand, hat er zu Barcelona gewechselt», erinnert sich Sneijder.

Italien gegen angeschlagene Serben

Für Italien hat der Auftritt im Luigi Ferraris von Genua emotionalen Wert. Das Team von Cesare Prandelli will die Zuschauer in Ligurien, wo in der letzten Woche bei einem Unwetter ein Todesopfer und Schäden von über 140 Millionen Euro zu beklagen waren, mit offensivem Fussball verwöhnen. Gegen Serbien, das sich zuletzt gegen Estland (1:3) blamiert hat, soll vor allem «Fantasista» Antonio Cassano im Heimstadion von Sampdoria eine tragende Rolle zukommen. Den Part des angeschlagenen Daniele de Rossi im Mittelfeld übernimmt entweder Claudio Marchisio oder Angelo Palombo, ein weiterer Spieler der «Samp».

Deutschland und Frankreich vor Pflichtaufgaben

Vor leichten Aufgaben stehen Deutschland und Frankreich. Für Deutschland, den souveränen Leader der Gruppe A, sollte das Gastspiel in Kasachstan trotz langem Flug (3900 km nach Astana), der ungewohnten Anspielzeit (23.00 Uhr Lokalzeit) und tiefen Temperaturen kein Problem darstellen. Auch von Frankreich, das seit dem 2:0 gegen Rumänien am Samstagabend die Gruppe D anführt, wird gegen Luxemburg der (deutliche) dritte Sieg unter Laurent Blanc in Folge erwartet.

(pad/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. ... mehr lesen  
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten