Polizei verweigert Arbeit

Streik in Brasilien drei Wochen vor WM

publiziert: Mittwoch, 21. Mai 2014 / 07:08 Uhr
Auch São Paulo wurde von neuen Streiks erschüttert. (Archivbild)
Auch São Paulo wurde von neuen Streiks erschüttert. (Archivbild)

São Paulo - Rund drei Wochen vor dem Beginn der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien haben die Zivilpolizisten von 14 Bundesstaaten einen Streik angekündigt. Mit der 24-stündigen Arbeitsniederlegung am Mittwoch sollen laut Polizeigewerkschaft höhere Löhne erkämpft werden. In São Paulo ist das Verkehrschaos ausgebrochen. (Archivbild)

7 Meldungen im Zusammenhang
In São Paulo löste derweil ein Streik der Busfahrer ein Verkehrschaos aus. Die Hälfte der Busbahnhöfe der Millionenmetropole wurde am Dienstag geschlossen, etliche Fahrer liessen ihre Linienbusse mitten auf der Strasse stehen. In São Paulo findet am 12. Juni das Eröffnungsspiel Brasilien gegen Kroatien statt.

Vorwurf an die Regierung

Brasilien wird seit Mitte vergangenen Jahres von sozialen Protesten erschüttert, bei denen die hohen Kosten für die Fussball-WM und die 2016 anstehenden Olympischen Spiele kritisiert werden.

Die Demonstranten werfen der Regierung vor, viel Geld in Prestigeprojekte wie die WM zu stecken und wichtige andere Aufgaben zu vernachlässigen. Zudem kommt es immer wieder zu Streiks bei der Polizei, im Nahverkehr und im Bildungswesen.

(awe/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2014 Bern/Brasilia - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat in einem ... mehr lesen
Die Polizei und andere Sicherheitskräfte gehen brutaler als nötig gegen friedliche Protestanten vor. (Symbolbild)
WM 2014 Brasilia - Zwei Wochen vor Beginn ... mehr lesen
São Paulo - Die WM-Eröffnungsstadt São Paulo hat am Freitag den längsten Stau ... mehr lesen
Für Stau sorgte am Freitag nicht nur der Stosszeitverkehr, sondern auch zahlreiche ausgefallene Ampelanlagen. (Symbolbild)
Proteste gegen die hohen Kosten der Fussball Weltmeisterschaft in Brasilien.
WM 2014 Vier Wochen vor Beginn der WM kommt es im Gastgeberland Brasilien erneut zu ... mehr lesen
WM 2014 Rio de Janeiro - Gut einen Monat vor ... mehr lesen
Rio de Janeiro, Brasilien.
Weitere Artikel im Zusammenhang
WM 2014 São Paulo - Wenige Wochen vor der Fussball-WM ist es im Gastgeberland Brasilien erneut zu gewaltsamen Ausschreitungen gekommen. Etwa 1000 Obdachlose gingen am Dienstag in der Millionenmetropole São Paulo auf die Strasse, wie die Polizei mitteilte. mehr lesen 
Der Polizeistreik in Salvador da Bahía fordert 39 Menschenleben.(Symbolbild)
Salvador da Bahia - Während eines Polizeistreiks im brasilianischen WM-Austragungsort Salvador da Bahía sind mindestens 39 Menschen getötet worden. Die Regierung entsandte ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots: Brasilien, Italien, Deutschland, Holland und viel ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 5°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
St. Gallen 4°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Bern 2°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Luzern 4°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Genf 4°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten