BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Thuns minimale Zielsetzung
publiziert: Dienstag, 27. Sep 2005 / 08:01 Uhr

Die Personaldecke beim FC Thun vor dem ersten Heimauftritt in der Champions League heute Abend in Bern gegen Sparta Prag ist dünn.

Tiago Bernardi fehlt Thun wegen einer Gehirnerschütterung.
Tiago Bernardi fehlt Thun wegen einer Gehirnerschütterung.
4 Meldungen im Zusammenhang
Einige Spieler fallen aus oder sind angeschlagen. Dennoch spricht vieles für die ersten Punkte der Berner Oberländer in der Königsklasse.

Sparta Prag ist in der Gruppe B der vermeintlich schwächste Gegner. Der tschechische Meister hat zwar im Startspiel zu Hause gegen Ajax Amsterdam (1:1) gepunktet, doch in der Mannschaft von Trainer Jaroslav Hrebik sind die Generationenprobleme eskaliert und gipfelten in der Freistellung des Rekord-Internationalen Karel Poborsky, des EM-Stars von 1996.

Er hatte sich mit dem Trainer überworfen, weil dieser sich erlaubt hatte, ihn auf die Ersatzbank zu setzen. Poborsky wechselte in die zweite Liga zu Ceske Budejovice, wo er einen grossen Teil des Kapitals besitzt.

Sieben neue Spieler musste Sparta im Sommer integrieren. «Das braucht Zeit und Geduld, denn wir sind aus ökonomischen Gründen häufig gezwungen, gute Spieler zu verkaufen», erzählte der verbal in seiner Heimat vehement attackierte Hrebik. «Mit Poborsky ging uns Erfahrung verloren. Es wird sich gegen Thun zeigen, wie es ohne ihn geht. Oft spielen aber nicht nur Namen.»

Sparta in der Krise

«Wir haben Sparta zweimal beobachtet und sahen zwei völlig verschiedene Teams am Werk», berichtete Thuns Trainer Urs Schönenberger. «Mit Poborsky waren die Tschechen weit stärker als ohne ihn bei der 0:2-Heimniederlage am Samstag gegen Banik Ostrava.»

«Sparta steckt in einer Krise. Wir erwarten deshalb eine Wundertüte», erzählte Adrian Kunz, Schönenbergers Trainerassistenz und Spielbeobachter vor Ort. Der Mannschaft fehle es an Abstimmung und Selbstvertrauen.

Demzufolge wäre die Gelegenheit günstig, den achtmaligen Teilnehmer in den Gruppenspielen der Königsliga sogar zu bezwingen.

Allerdings verfügt Sparta mit Torhüter Jaromir Blazek, der Nummer 2 im Nationalteam, dem neu zum Captain ernannten Zdenek Volek und besonders mit Regisseur Lukas Zelenka über Klasseleute.

Im Sturm hat Trainer Hrebik aber ebenfalls Probleme. Libor Dosek schied gegen Ostrava mit einem Nasenbeinbruch aus, Miroslav Matusovic, der Torschütze beim 1:1 gegen Ajax, musste wegen einer Rippenverletzung vorzeitig ausgetauscht werden. Ihre Einsätze sind äusserst fraglich.

Die eigenen Sorgen

Thun hat aber genügend eigene Sorgen, die nach der heldenhaften Darbietung und der unglücklichen Niederlage bei Arsenal in London (1:2) grösser geworden sind.

Tiago Bernardi, 1:0-Torschütze sowohl gegen Kiew wie auch gegen Malmö, fällt nach seiner Hirnerschütterung bei der misslungenen Hauptprobe in Aarau (1:2) mindestens 10 bis 14 Tage aus.

Gestern Mittag konnte er das Spital verlassen. Torhüter Eldin Jakupovic klagt über muskuläre Probleme, und Goalgetter Mauro Lustrinelli zwickt es im Gesässmuskel, so dass nun sogar an einen Einsatz von Andres Gerber, der sich seit Wochen mit Entzündungen an beiden Achillessehnen herumplagt, gedacht wird. Noch am Sonntag hatte der Captain selbst sein Forfait erklärt.

«Ich muss das Gesundheitsbulletin meiner Spieler am Spieltag abfragen, bevor ich mich personell und auch taktisch festlegen kann», sagt Schönenberger.

Der Zürcher betont aber, dass nicht übertriebener Ehrgeiz eines angeschlagenen Akteurs den Ausschlag für eine Berücksichtigung geben dürfe.

«Wir wollen gewinnen und müssen daher unser ganzes Leistungspotenzial mit fitten Spielern abrufen. Jeder Spieler weiss um unsere Chance. Ich rechne minimal mit einem Punkt, sehe aber auch eine reelle Siegeschance». 31 430 Zuschauer im ausverkauften Stade de Suisse Wankdorf werden Thun den Rücken stärken.

Voraussichtliche Aufstellungen:
Thun - Sparta Prag. -- Stade de Suisse Wankdorf, Bern. -- SR Layec (Fr). Thun: Jakupovic; Deumi, Hodzic, Milicevic, Gonçalves; Ferreira, Aegerter, Adriano/Gerber, Leandro Vieira; Gelson/Sen, Lustrinelli.

Sparta Prag: Blasek; Pospech/Pergl, Petras, Lukas, Kadlec; Sivok, Petrous; Kisel, Zelenka, Polacek/Matusovic; Slepicka.

Bemerkungen: Thun ohne Gerber, Bernardi, Sinani und Savic (alle verletzt). Sparta Prag ohne Poborsky (nach Zerwürfnis mit Trainer Hrebik an Zweitligist Budejovice ausgeliehen).

Champions League, Gruppenphase, 2. Runde Am Dienstag: Gruppe A: 20.45 Bayern München - FC Brügge 20.45 Juventus Turin - Rapid Wien

Gruppe B:
20.45 Ajax Amsterdam - Arsenal 20.45 THUN - SPARTA PRAG in Bern

Gruppe C:
20.45 FC Barcelona - Udinese 20.45 Panathinaikos Athen - Werder Bremen

Gruppe D:
20.45 Lille - Villarreal in Paris/Saint-Denis 20.45 Manchester United - Benfica Lissabon

(Peter Wyrsch/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit Mauro Lustrinelli, aber ohne ... mehr lesen
Lustrinelli hat sich eine Gesässverletzung zugezogen.
Daniel Gygax kommt nur selten auf dem rechten Flügel zum Einsatz.
Neben den Spielern des FC Thun ... mehr lesen
Dem FC Thun werden in seinem ... mehr lesen
Thuns Captain Andres Gerber muss passen.
Jean Pierre Tcheutchou erzielte den entscheidenden Treffer für Aarau.
In der letzten Saison hatte Thun dem FC Aarau zumeist empfindliche (Kanter-)Niederlagen beigebracht, jetzt aber hat sich die ... mehr lesen
GC verpflichtet Flügelspieler Nuno da Silva vom FC Thun.
GC verpflichtet Flügelspieler Nuno da Silva vom FC Thun.
Neuzugang  Die Grasshoppers wildern bei Ligakonkurrent FC Thun und schnappen sich den portugiesischen Flügelspieler Nuno da Silva. mehr lesen 
Fehlende Einnahmen  Markus Lüthi, der Präsident des FC Thun, spricht über die grossen finanziellen Probleme, in denen sein Klub wegen der Corona-Pandemie steckt. mehr lesen  
Thuns Präsident Markus Lüthi skizziert ein Horrorszenario.
Mit 36 Jahren  Nach insgesamt 435 Super League-Spielen, in denen er 46 Tore erzielte und ebensoviele Assists beisteuerte, tritt Nelson Ferreira in diesem Sommer zurück. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 14°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 14°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 15°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 17°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten