BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Trainerwechsel beim FC Sion: Vorgänger sind Nachfolger

publiziert: Dienstag, 25. Mrz 2008 / 17:02 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 25. Mrz 2008 / 19:02 Uhr

Das Trainerkarussell dreht sich beim FC Sion weiterhin im horrenden Tempo. Am Dienstag stellte Präsident Christian Constantin das erst in der Winterpause verpflichtete Duo Charly Rössli/Maurizio Jacobacci frei. Vorgänger Alberto Bigon übernimmt bis Saisonende.

Kehren zurück, um die Saison zu beenden: Alberto Bigon und Frederic Chassot.
Kehren zurück, um die Saison zu beenden: Alberto Bigon und Frederic Chassot.
Was harzig begann, endete abrupt schnell: Im Dezember hatte Sions Präsident Christian Constantin den Walliser Charly Rössli zum Chefcoach bestimmt. Weil Rössli aber nicht über die nötige UEFA-Pro-Lizenz verfügte, musste ein Statthalter gefunden werden.

Maurizio Jacobacci, der in der Challenge League erfolgreich gearbeitet hatte, wurde einen Monat später offiziell Trainer; Rössli blieb aber - so von Constantin abgesegnet - der starke Mann. Das Konstrukt mit zwei Trainern, das zum Ziel hatte, die Lizenz-Regelung der Swiss Football League zu umgehen, brach in den letzten Tagen in sich zusammen.

Nach dem Spiel in Aarau (0:2) begehrte Jacobacci ein erstes Mal auf: Es sei schwierig für ihn, in der Öffentlichkeit taktische und personelle Entscheidungen zu verteidigen, die er nicht selber getroffen habe, sagte er zu Constantin. Er wolle Cheftrainer sein. Gestern (Dienstag) wiederholte er gegenüber dem Sion-Präsidenten seine Forderung. Rössli war aber nicht bereit, Verantwortung abzugeben.

«Ich bin kein Babysitter. Ich hatte die Wahl entweder nur Jacobacci oder gleich beide freizustellen. Weil wir mit Bigon noch einen Trainer unter Vertrag haben, entschied ich mich für Letzteres», erklärte Constantin seinen Gedankengang. Die schwache Bilanz des entmachteten Trainerduos mit nur zwei Siegen in acht Partien dürfte dem Architekten den Entscheid leichter gemacht haben.

Bigon und Chassot sollen Klassenerhalt sichern

Nun darf also Alberto Bigon wieder übernehmen. Der Italiener, der Sion 1996 zum Double führte und vor seiner Degradierung im letzten Dezember ein knappes Jahr erneut als Trainer im Amt war, besitzt noch einen Vertrag bis Ende Saison. Zusammen mit Frédéric Chassot soll er in den letzten neun Meisterschaftsspielen den Klassenerhalt sichern. Mit einem Punkt Reserve auf den Barrageplatz ist die Situation der Walliser durchaus prekär.

Ein weiterer Wechsel auf der Sittener Trainerbank wird nicht lange auf sich warten lassen. Bereits hat sich die Führungscrew auf die Suche nach einem Nachfolger für Bigon gemacht. Wer auch immer den Job annehmen wird, er weiss, worauf er sich einlässt: In der Ära Constantin (1992 bis 1997 und 2003 bis heute) «verbrauchte» der Walliser Klub 20 Coaches.

(dl/Si)

Sion-Profi Luca Clemenza erlitt einen Kreuzbandriss.
Sion-Profi Luca Clemenza erlitt einen Kreuzbandriss.
Im Pech  Herber Rückschlag für den FC Sion: Der italienische Offensivspieler Luca Clemenza erlitt einen Kreuzbandriss und fällt rund sechs Monate aus. mehr lesen 
Gegen Servette & Luzern  Insgesamt 45 Personen des FC Sion, darunter Spieler und Trainer der 1. Mannschaft sowie Mitglieder des medizinischen Staffs befinden sich bis Ende Oktober in Quarantäne. Die Swiss Football League reagiert und verschiebt die nächsten beiden Partien der Walliser. mehr lesen  
Neuzugänge  Die Zukunft von Guillaume Hoarau und Matteo Tosetti liegt beim FC Sion. mehr lesen  
Fristlos  Sion-Präsident Christian Constantin prescht in der Coronakrise vor und kündigt all seinen Spielern fristlos! mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Eine ausgewogene Ernährung ist bei Ausdauersport besonders wichtig.
Publinews Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit und Ausdauer im Fussball. mehr lesen
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Basel 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Lugano 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten