Fussball: Hertha Berlin - Servette

UEFA-Cup: Servette braucht in Berlin einen Exploit

publiziert: Mittwoch, 5. Dez 2001 / 20:00 Uhr

Berlin - Hertha Berlin ist gross in Fahrt und deutlicher Favorit im UEFA-Cup-Rückspiel der 3. Runde gegen Servette. Nach dem 0:0 in Genf und dem 2:1 über Bayern München gilt der Vorstoss in die Achtelfinals als Pflicht. Die Genfer brauchen einen Exploit, um im Europacup zu überwintern.

Alles spricht für die Hertha. Seit zehn Pflichtspielen (8 Siege, 2 Remis) sind die Berliner ungeschlagen. Nach dem 2:1-Heimsieg über Bayern München, dem sechsten Heimerfolg in Serie, sind sie auf Platz 6 vorgerückt. Die Mannschaft von Jürgen Röber hat nach verpasstem Meisterschaftsstart den Anschluss für Platz 3, der die Qualifikation für die Champions League bedeutet, hergestellt. Im UEFA-Cup wurde in fünf Spielen (6:0 Tore) kein Gegentor zugelassen. Hertha hat einen Lauf und strotzt vor Selbstvertrauen und Zuversicht.

Obwohl den Berlinern am Donnerstag um 18 Uhr mit Rehmer, Deisler, Beinlich, Konstantinidis, Hartmann und Stammtorhüter Kiraly eine ganze Reihe von Teamstützen fehlen und der Brasilianer Alves, mit 14 Millionen Franken der teuerste Hertha-Einkauf aller Zeiten, höchstens auf der Ersatzbank sitzen wird, schreibt Trainer Jörgen Röber die Zielrichtung vor: «Wir wollen dieses Spiel gewinnen und auch im UEFA-Cup überwintern. In Genf haben wir Servette wenig zugelassen. Jetzt werden wir druckvoller nach vorne marschieren und schauen, wie stabil die Genfer Abwehr wirklich ist.»

Lucien Favre war am Sonntag in Berlin Zeuge des 2:1 über die Bayern: «Ich bin beeindruckt. Die zweite Halbzeit war ganz toll. Die Mannschaft hat mich nicht nur athletisch und kraftemässig überzeugt, sondern auch spielerisch. Dieser Biss, diese Aggressivität, dieses Tempo -- da müssen wir uns gegenüber dem Hinspiel wesentlich steigern. Am besten treten wir kompakter und besser als die Bayern auf...», sprach der Servette-Trainer nicht ohne Ironie. Schiesst Servette in Berlin Tor(e) und schafft den Exploit, erreicht es zum 9. Mal in seiner Klubgeschichte die Achtelfinals im Europacup. Zuletzt war dies vor 15 Jahren im Meistercup der Fall, als man schliesslich an Aberdeen scheiterte.

Mit Frei und Oruma

Auch Cupsieger Servette weiss sich in Form. Das Ausscheiden am «grünen Tisch» im nationalen K.o.-Wettbewerb in Wangen wegen der Einsetzung des gesperrten Obradovic hat keine Spuren hinterlassen. Die Genfer bestätigten sich als beste Schweizer Auswärtsmannschaft (5 Siege, 4 Remis in 11 Spielen), gewannen seit dem torlosen Heim- Remis gegen Hertha bei YB in Bern 1:0 und entführten auch aus St. Gallen (2:2) einen Punkt. «Auswärts spielen wir befreiter auf, stehen kompakter und agieren disziplinierter», glaubt Verteidiger Stefan Wolf, der nach seinem Muskelabriss im Oberschenkel und viermonatiger Pause den Anschluss wieder geschafft hat und sich mit dem Brasilianer Hilton in der Innenabwehr immer besser versteht.

In St. Gallen fehlten Servette die Leistungsträger Alex Frei und Wilson Oruma. Der Stürmer litt an einer Oberschenkel-Verhärtung und einem Nasenbeinbruch, der nigerianische Mittelfeldakteur an einer hartnäckigen Leistenzerrung. Beide werden am Donnerstag um 18 Uhr im Olympiastadion aber einlaufen können, doch Oruma, der bisher sämtliche drei Tore für die Genfer im UEFA-Cup geschossen hat, konnte in den letzten zwei Wochen kaum trainieren. Nicht nach Berlin flog Verteidiger Miéville (Adduktorenprobleme) und weiter indisponibel sind die langzeitverletzten Thurre, Comisetti und Bratic; dazu sind Robert und Skoro nicht spielberechtigt.

Gelingt Servette ein Tor, muss Hertha das Rückspiel gewinnen. Doch daran zweifelt in Berlin keiner. Das Interesse in Deutschlands Kapitale ist dementsprechend gering. Der Vorverkauf läuft äusserst schleppend. Man befürchtet, dass keine 10 000 Zuschauer die «Baustelle» Olympiastadion aufsuchen werden. Deshalb gewährt man sämtlichen Besuchern, die als Weihnachtsmänner verkleidet ins Stadion kommen, Gratiseintritt. «Damit wenigstens etwas Stimmung aufkommt», wie Jörgen Röber bemerkte, der hofft, bis zum 25. Dezember, seinem Geburtstag, seinen Vertrag bei Hertha um zwei oder mehr Jahre zu verlängern.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Hertha Berlin: Fiedler; Schmidt, van Burik, Sverrisson, Simunic; Dardai, Maas, Tretschock; Goor, Preetz, Marcelinho.

Servette; Pédat; Jaquet, Hilton, Wolf, Fournier; Lonfat, Londono, Claiton, Oruma; Frei, Obradovic.

Schiedsrichter: Barber (Gb).

(kil/sda)

Die Young Boys kassieren dank dem Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League Extraprämien.
Die Young Boys kassieren dank dem Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League ...
In der Europa League  Der Sieg gegen Cluj und die Qualifikation für die Europa League-Sechzehntelfinals ist für die Young Boys nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich sehr wertvoll. mehr lesen 
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. ... mehr lesen  
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler kybunpark aus.
Einigung mit St. Gallen  Der FC Lugano wird seine Europa League-Heimspiele ab September im St. Galler kybunpark austragen. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
St. Gallen 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten