Uli Hoeness nicht mehr Bayern-Manager
publiziert: Freitag, 27. Nov 2009 / 08:06 Uhr / aktualisiert: Freitag, 27. Nov 2009 / 09:39 Uhr

Heute Freitag gibt Uli Hoeness seinen Managerposten beim FC Bayern München auf. Der 57-Jährige, der dafür den Präsidenten-Thron besteigen wird, hat massgeblichen Anteil daran, dass der FC Bayern München der deutsche Vorzeigeverein ist.

Uli Hoeness machte den FC Bayern zu dem was er heute ist.
Uli Hoeness machte den FC Bayern zu dem was er heute ist.
6 Meldungen im Zusammenhang
Ausgerechnet sein Abschiedsjahr als Manager von Bayern München war für Uli Hoeness eines der schwierigsten. Erst die Entlassung von Jürgen Klinsmann im April, dann die Krise um Louis van Gaal gepaart mit dem weiterhin drohenden Vorrunden-K.o. in der Champions League.

«Natürlich hätte ich mir gewünscht, dass wir im Sommer Meister geworden wären und wir jetzt als Tabellenführer den Stab übergeben können. Aber auf der anderen Seite war es mir auch sehr wichtig, den Verein wirtschaftlich in einem guten Zustand zu überlassen. Die Basis für die Zukunft ist geschaffen und damit bin ich sehr zufrieden», sagte Hoeness.

28 Titel als Manager

Egal welcher Posten - Uli Hoeness ist und bleibt der FC Bayern. Unter seiner Regie machte er einen Klub, der 1979 mit Schulden und nur zwölf Millionen Mark Umsatz dastand, zum deutschen Rekordmeister mit aktuellen Jahreserlösen von rund 300 Millionen Euro.

Kurz vor Ende der grössten Manager-Karriere im deutschen Fussball konnte der Metzgerssohn aus Ulm noch den Sponsoren-Vertrag mit der Telekom, der bis zu 25 Millionen Euro bescheren kann, verlängern und die millionenschwere Beteiligung von Audi unter Dach und Fach bringen.

Sponsoring, TV-Gelder, Marketing - als Vordenker der Liga machte Hoeness den FC Bayern zu einer Geldmaschine. «Die sportliche Situation ist eine Wochen- und Monatsbeobachtung, möglicherweise auch eine Jahresbeobachtung. Während eine grundsätzliche wirtschaftliche Verbesserung nicht in ein, zwei Jahren möglich ist. Die ist in 30 Jahren geschaffen worden und auf die bin ich besonders stolz.»

Bayern-Familie

Der Festgeldkonto-Liebhaber, der erst auf der Zielgerade seiner Manager-Karriere das grosse Geld für Stars wie Franck Ribéry, Mario Gomez oder Arjen Robben investierte, übergibt den Klub finanziell in bestem Zustand. Die 16 Meistertitel, neun Cupsiege sowie der Gewinn der Champions League und des Weltcups (beides 2001) sowie des UEFA-Cups (1996) stellen Hoeness aber auch sportlich ein herausragendes Zeugnis aus.

In der öffentlichen Wahrnehmung ist der Patron der Bayern-Familie, der zwischen kühlem Kalkül und heisser Emotion, zwischen Leistungsprinzip und sozialem Gewissen innerhalb weniger Momente umschwenken kann, auch eine der ganz grossen Marken. Davon ist Teil-Nachfolger Christian Nerlinger, der die sportlichen Belange von Hoeness übernommen hat, noch weit entfernt.

Aber auch bei Hoeness hätte niemand gedacht, dass aus dem Fussball-Invaliden bei seinem Amtsantritt 1979 einmal ein Unternehmer des Jahres (1999) werden würde. Vier Jahre hatte sich der Welt- und Europameister mit seinem maladen Knie herumgeplagt und seinen Traumberuf als Profi für sich viel zu früh beendet. Dann trat er 27-jährige als jüngster Manager die Nachfolge von Robert Schwan an.

Ein gutes Herz

Das meiste in Hoeness´ Amtszeit klappte danach wie am Schnürchen, leicht hatte es der erste Fan im Verein jedoch auch nicht immer. Die Musterkarriere des Metzger-Sohnes, dessen eigene Wurstfabrik mittlerweile dessen Sohn führt, wäre im Jahre 2000 vielleicht schlagzeilenträchtig zu Bruch gegangen, hätte Christoph Daum in dessen Kokain-Affäre nach den öffentlichen Anmerkungen von Hoeness nicht freiwillig den für ihn verheerenden Haartest gemacht. «Wenn der nicht die Probe macht, bin ich kaputt», betonte der Vater von zwei Kindern, der damals Drohbriefe gegen sich und die Familie erhielt. Ein Schock war für die Manager-Familie auch der Flugzeug-Absturz im Februar 1982, den Hoeness als einziger von vier Insassen überlebte.

Der künftige Präsident und Aufsichtsratsvorsitzende ist aber nicht nur der unerschrockene Geschäftsmann, sondern auch da, wenn andere Leute Ärger haben. So half er in den Achtzigerjahren dem vom Wege abgekommenen Gerd Müller zurück in die Spur - wie zahlreiche Altgediente steht der «Bomber» heute in Lohn und Brot beim Hoeness-Klub. Auch für die Spieler, wie dem damals unter Depressionen leidenden Sebastian Deisler, hatte und hat der Chef immer ein offenes Ohr. Mehmet Scholl sagte darum einmal scherzhaft über seinen Wunsch im nächsten Leben, «Hund bei Uli Hoeness» werden zu wollen.

«Knallhart und trotzdem menschlich»

Ottmar Hitzfeld hatte in den siebeneinhalb Jahren als Trainer von Bayern München intensiven Kontakt mit dem heute als Manager abtretenden Uli Hoeness. Die Zusammenarbeit mit ihm, die zu zehn Titeln führte, behält der Schweizer Nationalcoach in bester Erinnerung.

«Uli Hoeness war immer ein Frontkämpfer, einer, der stets mitten im Geschehen war, der Höhen und Tiefen hautnah mitkriegte und miterlebte. Dank seiner grossen Sach-, Fach- und sozialen Kompetenz hatte er auch immer einen engen Kontakt zur Mannschaft, einen guten Draht. Für mich als Trainer des FC Bayern München war Uli Hoeness jederzeit ein grosser Rückhalt. Auf ihn und sein Wort war immer zu 100 Prozent Verlass. Er war gleichzeitig knallhart und trotzdem menschlich. Sein grosses Herz, seine Menschlichkeit zeigt sich sehr oft auch darin, dass er sich für hilfsbedürftige Menschen einsetzt und entsprechende Institutionen unterstützt.»

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Uli Hoeness, der bald seine ... mehr lesen
Uli Hoeness.
Gegen Hoffenheim muss der FC Bayern auf die Tore von Franck Ribéry verzichten.
Der FC Bayern München muss beim Saisonstart vom 15. Januar auf Superstar Franck Ribéry verzichten. Der Franzose wird wegen seiner Zehenverletzung beim Spiel gegen die TSG Hoffenheim nicht ... mehr lesen
Uli Hoeness (57) ist von 99 Prozent ... mehr lesen
Uli Hoeness.
Grossinvestition in den Traditionsverein. (Symbolblld)
Bayern München hat den ... mehr lesen
Bayern-Manager Uli Hoeness sprach ... mehr lesen
Trainer Louis van Gaal hat eine Jobgarantie vorerst erhalten. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Philipp Lahm kassiert vereinsinterne Rekord-Geldstrafe. (Archivbild)
Bayern München greift durch: Der ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und ...
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen 
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der ... mehr lesen  
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte Verstärkung: Caiuby verstärkt die Zürcher per sofort. mehr lesen  
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf ... mehr lesen  
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 14°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 14°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 15°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 17°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten