Unbürokratischer EM-Ticketverkauf

publiziert: Montag, 19. Jun 2006 / 11:48 Uhr

Der Ticketverkauf an der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz wird unbürokratischer sein als bei der laufenden Weltmeisterschaft.

Martin Kallen: «Die Umschreiberei ist für den normalen Fan zu kompliziert.»
Martin Kallen: «Die Umschreiberei ist für den normalen Fan zu kompliziert.»
Die personalisierte Kartenabgabe wird nur eingeschränkt zur Verwendung kommen, erklärte EM-Turnierchef Martin Kallen.

«Das Ticketing in Deutschland ist fast zu detailliert und zu technisch, es verursacht auch Probleme. Es hat sich gezeigt, dass die Kontrolle mit Identitätspapieren nicht funktioniert», sagte Kallen nach der WM-Partie Brasilien - Australien.

Die EURO-Organisatoren setzen auf ein System, bei dem ausschliesslich der Käufer der Tickets seine Personalien angeben muss. Dieser ist in der Folge für alle Personen verantwortlich, für die er eine Eintrittskarte erworben hat.

Stadien werden nicht sicherer

Damit bleibt der bürokratische Aufwand erspart, wenn ein Ticket kurzfristig von einer Person zur nächsten weitergegeben wird.

«Die Umschreiberei ist für den normalen Fan zu kompliziert. Es ist zwar eine gute Idee, aber in der Praxis nicht durchführbar. Die Stadien werden dadurch nicht sicherer», sagte Kallen.

Die Sicherheit des Turniers sei auch ohne eine umfangreiche Daten-Erfassung gewährleistet, betonte der Berner Oberländer.

Nur eine Verlosungsrunde

Begonnen wird mit dem Karten-Vorverkauf für die EURO im Frühling 2007 über das Internet.

Im Gegensatz zu Deutschland soll es nur eine grosse Verlosungsrunde geben.

Jeder Verband erhält pro EM-Spiel seines Teams 20 Prozent der verfügbaren Tickets, 37 Prozent gehen in den freien Verkauf, der Rest ist für Sponsoren, den Hospitality-Bereich, die «UEFA-Familie» und Medien reserviert.

(rr/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten