WM-Endrunde 2014 in Brasilien

publiziert: Dienstag, 30. Okt 2007 / 15:51 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 30. Okt 2007 / 16:26 Uhr

Die WM 2014 findet wie erwartet in Brasilien statt. Das Land des fünfachen Weltmeisters war der einzige Kandidat für die Durchführung der WM in Südamerika und erhielt vom Exekutivkomitee der FIFA den Zuschlag. Die WM der Frauen 2011 wird in Deutschland ausgetragen.

Die brazilianische Delegation mit Präsident Luiz Inacio Lula da Silva (m) und CBF Präsident Ricardo Terra Teixeira (r) freut sich.
Die brazilianische Delegation mit Präsident Luiz Inacio Lula da Silva (m) und CBF Präsident Ricardo Terra Teixeira (r) freut sich.
2 Meldungen im Zusammenhang
Gemäss dem nun wieder abgeschafften Rotationsprinzip war schon lange klar, dass die WM-Endrunde 2014 in Südamerika stattfinden würde.

Und da Brasiliens Kandidatur nach dem Rückzug von Kolumbien konkurrenzlos angetrat, war die Verkündung von FIFA-Präsident Sepp Blatter am Hauptsitz des Weltverbandes in Zürich bloss eine Vollzugsmeldung. Gleichwohl war die Freude im grössten Staat Südamerikas riesig über den offiziellen Entscheid der FIFA.

Das (wohl) fussballverrückteste Land der Welt wird erstmals seit 1950 wieder Gastgeber der WM-Endrunde sein. Brasilien ist nach Frankreich (1938, 1998), Italien (1934, 1990), Deutschland (1974, 2006) und Mexiko (1970, 1986) das fünfte Land, das den zweitgrössten Sportanlass nach den Olympischen Sommerspielen zum zweiten Mal durchführt. Letztmals fand eine WM in Südamerika in Argentinien statt; das war 1978.

18 Städte haben sich bisher für die Austragung von Spielen beworben. Das OK wird letztlich acht bis zehn davon den Zuschlag geben. Derzeit ist noch kein einziges Stadion in WM-tauglichem Zustand. Zu den Stadien, die in den nächsten Jahren renoviert werden müssen, gehört das Maracana-Stadion in Rio de Janeiro.

Neubauten sind unter anderem auch im Norden geplant. In jenem Teil Brasiliens also, der wirtschaftlich und infrastrukturell weit weniger entwickelt ist als der Süden mit den Grossstädten Rio de Janeiro und Sao Paulo sowie der Hauptstadt Brasilia.

(smw/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brasiliens Maracana-Stadion erhält ... mehr lesen
Maracana-Stadion.
Wird das Santiago Bernabeu von Madrid Schauplatz der WM 2018?
Nach Südafrika in diesem Sommer und Brasilien 2014 könnte die Fussball-WM im Jahr 2018 nach Europa zurückkehren. mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Luzern 1°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten