WM-Organisatoren: In Südafrika ist alles ruhig
publiziert: Freitag, 9. Apr 2010 / 00:01 Uhr
Alle hoffen auf ein problemloses Fussballfest. (Symbolbild)
Alle hoffen auf ein problemloses Fussballfest. (Symbolbild)

Johannesburg - Zwei Monate vor Beginn der Fussball-Weltmeisterschaft in Südafrika bemühen sich die Organisatoren, den Mord an dem Rechtsextremisten Eugene Terre'blanche herunterzuspielen. Das Verbrechen werde Fussball-Fans aus aller Welt nicht von der Reise nach Südafrika abschrecken.

8 Meldungen im Zusammenhang
«Es gibt keine politischen Unruhen», sagte Danny Jordaan vom südafrikanischen Organisations-Komitee. Die Tat habe ganz eindeutig einen kriminellen Hintergrund gehabt, und Kriminalität gebe es in jedem Land der Welt. Ähnlich äusserte sich auch Fifa-Generalsekretär Jerome Valcke. Die Veranstalter unternähmen alle Anstrengungen zum Schutz der WM-Besucher.

Südafrika hat eine der höchsten Mordraten der Welt. Zum Schutz des Fussball-Turniers bietet die Regierung mehr als 40'000 Polizisten auf. Organisator Jordaan verwies auf elf Millionen ausländische Besucher, die jährlich in das Land am Kap der Guten Hoffnung reisen. Damit gehöre Südafrika zu den beliebtesten Reisezielen der Welt.

Terre'blanche war am vorigen Samstag auf seiner Farm ermordet worden. Als Tatverdächtige wurden zwei schwarze Landarbeiter festgenommen, die einen Streit über Lohngelder mit dem Rechtsextremisten hatten. Die Tat hat Sorgen vor neuen Rassenspannungen geschürt.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2010 Johannesburg - Wenige Wochen vor ... mehr lesen
Südafrika fordert das Streik-Ende.
Präsident Joseph S. Blatter glaubt an das soziale  Engagement der FIFA. (Archivbild)
WM 2010 49 Tage vor dem Eröffnungsspiel ... mehr lesen
WM 2010 Die letzte Runde im Ticketverkauf im ... mehr lesen
23 Spiele sind inzwischen ausverkauft. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Tausende Rechtsextremisten in Südafrika gedenken Eugene Terre'Blanche.
Ventersdorp - Tausende Anhänger ... mehr lesen
Ventersdorp - Vor Beginn des Verfahrens um den Mord an dem rechtsextremen Burenführer Eugene Terre'Blanche haben sich erste Spannungen zwischen weissen und schwarzen Südafrikanern entladen. mehr lesen 
Johannesburg - Der Führer der ... mehr lesen
Eugene Terreblanche hatte die AWB mitgegründet und angeführt. (Archivbild)
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, wenig Schnee
Bern -5°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -3°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
Genf -2°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten