Proteste

WM in Brasilien: Obdachlose fordern mehr Rechte

publiziert: Mittwoch, 25. Jun 2014 / 07:10 Uhr
Die Obdachlosigkeit in Brasilien ist eines der grössten Probleme des Landes. (Symbolbild)
Die Obdachlosigkeit in Brasilien ist eines der grössten Probleme des Landes. (Symbolbild)

São Paulo - Tausende Obdachlose haben am Rande der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien für mehr Rechte demonstriert. Bei einer Protestaktion in São Paulo forderten sie am Dienstag (Ortszeit) unter anderem legale Eigentumsrechte an von ihnen besetzten Land.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die Menschen folgten einem Aufruf der Bewegung Obdachloser Arbeiter (MTST) und besetzten mehrere Strassen vor dem Stadtparlament. Einige von ihnen hatten für die anstehende Nacht Zelte mitgebracht, andere Matratzen. Nach Angaben der Organisatoren beteiligten sich rund 5000 Menschen an der Aktion.

Eigentlich hatte sich die MTST kurz vor der WM mit den brasilianischen Behörden darauf geeinigt, während des Turniers auf Proteste zu verzichten. Im Gegenzug wurde den Aktivisten nach eigenen Angaben zugesagt, dass sie Häuser auf dem Gelände errichten dürfen, das sie im Mai nahe dem WM-Stadion von São Paulo besetzt hatten.

Die Behörden versprachen zudem zwei Tage vor WM-Start, die Mitglieder der Bewegung würden bevorzugten Zugang zu einem staatlichen Wohnungsprogramm erhalten.

(ww/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2014 Rio de Janeiro - In Brasilien und Kolumbien ist es nach Ende der Achtelfinal-Spiele an ... mehr lesen
Die Demonstranten protestierten gegen die Milliarden-Summen, die von der öffentlichen Hand für das Sport-Ereignis ausgegeben werden.
Rousseff kündigte im Falle eines Wahlsiegs Investitionen in Infrastruktur, öffentliche Dienstleistungen und den Bildungssektor an.
Brasília - Die regierende Arbeiterpartei (PT) hat Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff zur Kandidatin für die Präsidentenwahl am 5. Oktober bestimmt. Die Delegierten hätten auf ... mehr lesen
WM 2014 São Paulo - Angesichts andauernder ... mehr lesen
Die Staatschefin Brasiliens will, dass die Proteste ein für alle Mal enden.
WM 2014 Brasilia - Zwei Wochen vor Beginn ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots: Brasilien, Italien, Deutschland, Holland und viel ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen trüb und nass
Bern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten