Bayern und die Verfolger siegen

Weitere Bestmarken für die «Rekord-Bayern»

publiziert: Samstag, 30. Nov 2013 / 17:32 Uhr / aktualisiert: Samstag, 30. Nov 2013 / 21:35 Uhr
Kopfballtor zum 1:0 von Arjen Robben, Torwart Daniel Davari und Ermin Bicakcic ohne Chance.
Kopfballtor zum 1:0 von Arjen Robben, Torwart Daniel Davari und Ermin Bicakcic ohne Chance.

Für Bayern München geht die Erfolgsserie auch in der Bundesliga weiter. Nach dem zehnten Champions-League-Sieg in Folge (3:1 bei ZSKA Moskau) ging der Liga-Alltag mit dem 2:0 gegen Aufsteiger Braunschweig standesgemäss weiter.

2 Meldungen im Zusammenhang
"Der Begriff Herkules-Aufgabe wäre noch untertrieben", hatte Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht die bevorstehende Partie in München kommentiert. "Ich kann nichts Übermenschliches von meinen Spielern erwarten. Nur, dass jeder sein Optimum abliefert." 111 Sekunden nach Anpfiff waren Lieberknechts Pläne und Wunschvorstellungen bereits Makulatur. Mit Arjen Robbens 1:0 begann eine dominante Phase, die fast absurde Züge annahm. Die Bayern waren vor der Pause teilweise mehr als 80 Prozent der Zeit in Ballbesitz, kreisten den Gegner ein wie in einem Handballspiel und kamen nach einer halben Stunde durch den seit Wochen formstarken Robben zum 2:0.

Damit war die Entscheidung gefallen, es blieb die Frage nach der Höhe des Resultats. Die Bayern konnten sich erlauben, die zweite Halbzeit im Hinblick auf sechs verbleibende Spiele vor Weihnachten im Sparmodus zu bestreiten. Das reichte (mehr oder weniger) problemlos, um die 39. Partie in Folge ohne Niederlage zu beenden. Bereits drei Partien vor Ablauf der Vorrunde steht fest, dass der Rekordchampion das siegreichste Jahr seiner Vereinsgeschichte haben wird. Mit dem 28. Erfolg seit Januar egalisierte die Mannschaft von Pep Guardiola die eigene Bundesliga-Bestmarke von 2005 (87 Punkte). Und mit dem 14. Liga-Auftritt ohne Niederlage egalisierte der spanische Coach auch Kaiserslauterns Startserie unter Karlheinz Feldkamp in der Saison 1978/79.

Kellers Sonderlob

Aus Basler Sicht gehörte das Hauptinteresse der 14. Runde dem Schalker Heimspiel gegen Stuttgart. Der letzte Vorrunden-Gegner des FCB in der Champions League enttäuschte, ganz im Gegensatz zum 0:0 am Dienstag in Bukarest, beim 3:0 gegen die schwachen Schwaben nicht. Die "königsblaue" Vorstellung kam aufgrund einer "sehr, sehr guten Mannschaftsleistung" zustande, wie es Trainer Jens Keller formulierte. Dennoch hob der Schalker Coach im TV-Interview mit "Sky" einen Spieler heraus. Nicht den zweifachen Torschützen Jefferson Farfan, nicht den zweifachen Assistgeber Julian Draxler, sondern Jermaine Jones. Der US-Internationale hatte mit einem fulminanten Weitschuss das 3:0 erzielt. "Er hat oft auf den Deckel bekommen, auch von mir. Er hat ein überragendes Spiel gemacht", lobte Keller den "Bad Boy".

Leverkusens Reaktion

Leverkusens "Blamage" (Sportchef Rudi Völler) gegen Manchester United in der Champions League scheint abgehakt. Drei Tage nach dem 0:5 zeigte das zweitklassierte Bayer in der Meisterschaft die von der Vereinsführung erhoffte Reaktion. Gegen Nürnberg gab es dank zwei Toren von Son Heung-Min sowie einem von Stefan Kiessling ein 3:0. Der Rückstand auf Bayern München hielt sich dadurch bei vier, der Vorsprung auf Dortmund (3:1 in Mainz dank zwei Penaltytoren von Robert Lewandowski) bei drei Punkten.

Bei Nürnberg geniesst der Schweizer Internationale Josip Drmic das Vertrauen des neuen Trainers Gertjan Verbeek. Die noch immer sieglosen Franken kommen unter dem Holländer aber nicht vom Fleck. In den fünf Partien holte der "Glubb" bei einem Torverhältnis von 3:11 nur zwei Punkte, zweimal hiess der Torschütze Drmic. Wenig erbauliche Serien hatten auch Hoffenheim und Werder Bremen zu verzeichnen. Hoffenheim gewann nur eines von acht Spielen, Werder verlor in den letzten vier Partien dreimal. Am Samstag lieferten sich die beiden Teams ein "vogelwildes" Duell. Die TSG führte im eigenen Stadion 2:0 und 4:2, Werder glich in der Nachspielzeit durch das erste Bundesliga-Tor von Philipp Bargfrede aus. Der Mittelfeldspieler konnte seit 2008 erst 88 Mal eingesetzt werden, weil er immer wieder verletzt war. Beim 4:4 in Sinsheim trat er nach auskuriertem Aussenmeniskuseinriss als "Joker" ein - und traf sogleich.

Bayern München - Eintracht Braunschweig 2:0 (2:0)
71'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 2. Robben 1:0. 30. Robben 2:0. - Bemerkungen: Bayern ohne Shaqiri (rekonvaleszent), Braunschweig ohne Ademi (Ersatz).

Bayer Leverkusen - Nürnberg 3:0 (1:0)
27'395 Zuschauer. - Tore: 36. Son 1:0. 47. Kiessling 2:0. 77. Son 3:0. - Bemerkungen: Leverkusen ohne Derdiyok (Ersatz), Nürnberg bis 45. mit Drmic.

Hoffenheim - Werder Bremen 4:4 (2:2)
25'608 Zuschauer. - Tore: 12. Salihovic (Foulpenalty) 1:0. 18. Salihovic (Foulpenalty) 2:0. 45. Hunt (Handspenalty) 2:1. 45. Elia 2:2. 49. Volland 3:2. 53. Herdling 4:2. 59. Petersen 4:3. 91. Bargfrede 4:4.

Mainz - Borussia Dortmund 1:3 (0:0)
34'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 70. Aubameyang 0:1. 74. Choupo-Moting (Foulpenalty) 1:1. 78. Lewandowski (Handspenalty) 1:2. 94. Lewandowski (Foulpenalty) 1:3. - Bemerkung: 78. Rote Karte gegen Soto (Mainz/Hands).

Hertha Berlin - Augsburg 0:0
38'776 Zuschauer. - Bemerkungen: Hertha mit Lustenberger, Augsburg mit Hitz.

Schalke - Stuttgart 3:0 (1:0)
61'973 Zuschauer. - Tore: 34. Farfan 1:0. 47. Farfan (Foulpenalty) 2:0. 79. Jones 3:0.

Rangliste:
1. Bayern München 14/38 (32:7). 2. Bayer Leverkusen 14/34 (31:14). 3. Borussia Dortmund 14/31 (35:15). 4. Borussia Mönchengladbach 13/25 (30:16). 5. Schalke 04 14/24 (29:26). 6. Wolfsburg 14/23 (20:16). 7. Hertha Berlin 14/19 (20:17). 8. Mainz 14/19 (21:28). 9. Augsburg 14/17 (15:23). 10. Hamburger SV 14/16 (30:31). 11. VfB Stuttgart 14/16 (24:26). 12. Werder Bremen 14/16 (19:27). 13. Hannover 96 13/14 (15:22). 14. Hoffenheim 14/14 (32:34). 15. Eintracht Frankfurt 13/11 (17:24). 16. SC Freiburg 13/11 (14:24). 17. Nürnberg 14/8 (13:29). 18. Eintracht Braunschweig 14/8 (8:26).

 

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer Tranquillo Barnetta ... mehr lesen
Hannover schlägt Frankfurt mit 2:0.
Im Freitagsspiel der 14. Bundesliga-Runde lässt sich Wolfsburg nicht besiegen.
Auch im Freitagsspiel der 14. ... mehr lesen
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und ...
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen 
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte ... mehr lesen  
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf ... mehr lesen  
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 8°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten