BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

YB spührt den Atem des FCB im Nacken

publiziert: Dienstag, 9. Feb 2010 / 07:28 Uhr

Das 0:4 im Spitzenkampf der Axpo Super League in Basel ist für Leader YB ein Dämpfer. Nun rätselt die (Fussball-)Schweiz: war das der Anfang vom Ende der Berner Meisterträume? Verspielt YB auch diesmal seine Chancen?

Marco Streller war am Sonntag der «man-of-the-match».
Marco Streller war am Sonntag der «man-of-the-match».
6 Meldungen im Zusammenhang
Nein, sagt die Statistik. Die letzten fünf Meister hatten zum Rückrundenstart auch nicht gesiegt.

7. Februar 2010. Basel gewinnt gegen Leader YB 4:0 und stellt den Champagner kalt. Bereits im Jahr 1 nach Christian Gross wird der FCB Meister. So zumindest lesen sich die Schlagzeilen am Tag nach dem Spitzenspiel.

«Da waren es nur noch vier», titelte etwa die «Berner Zeitung» und zählt den (schmelzenden) Punktevorsprung von YB. Ein Basler Meister-Countdown sozusagen. Gemäss der «Basler Zeitung» lehrte der FCB YB das Fürchten, und auch für den «Tages-Anzeiger» ändert mit dem 4:0 die «psychologische Ausgangslage im Titelkampf».

«Wenn wir gewinnen, werden wir Meister»

Schon in den Tagen vor dem Duell mit YB hatte Basels Coach Thorsten Fink dem Spitzenspiel quasi finalen Charakter zugebilligt. «Wenn wir die Young Boys schlagen, werden wir auch Meister», hatte er gesagt. Als der Sieg in trockenen Tüchern war, schlug der Deutsche indes moderatere Töne an. «Es sind noch 17 Spiele, und YB hat immer noch vier Punkte Vorsprung.»

Die vier Basler Tore in den letzten 22 Minuten des Spitzenspiels sind zwar ein starkes Signal, und sie betonieren die positiven Einschätzungen, welche sich der FCB in den letzten Wochen vor der Winterpause verdiente. Rückschlüsse auf den weiteren Verlauf des Meisterrennens lassen sie aber kaum zu. Wer nun mit einem Einbruch der Young Boys rechnet, könnte irren.

In der letzten Saison beispielsweise musste Leader FCZ in der Rückrunde bis zum 4. Spieltag warten, ehe ihm der erste Sieg gelang. Während der holprigen Anfangsphase stolperten die Zürcher auch über den FC Basel. Am Ende war der FCZ trotzdem mit sechs Punkten Vorsprung Meister.

Wie vor zwei Jahren

YB-Trainer Vladimir Petkovic ärgerte sich zwar über die Niederlage, die vier Gegentore und die individuellen Fehler, die zur Demontage führten, aber den Anfang vom Ende der Berner Meisterträume sieht er in der sonntäglichen Pleite nicht. «Ich glaube nicht, dass diese Niederlage für uns einen negativen Effekt hat.»

Torhüter und Captain Marco Wölfli verweist auf den Herbst, als es in Bern ebenfalls zu einem Sechs-Punkte-Spiel gegen Basel gekommen war. «Damals haben wir gewonnen und den Sieg danach nicht überbewertet. Und jetzt darf auch diese Niederlage nicht überbewertet werden.»

Berner wie Basler wissen, dass ein Rückrunden-Startspiel, so bedeutsam es auch sein mag, keine (Vor-)Entscheidung bringt. So war es auch vor zwei Jahren, als die Young Boys als Verfolger den Leader FC Basel zum Auftakt klar beherrschten, 2:0 gewannen und den Rückstand auf drei Punkte verringerten.

Am Ende lachten dann trotzdem die Verlierer der 1. Runde: Basel wurde Meister -- genau wie vor und nach ihm der FCZ, der bei keinem seiner drei Meistertitel in den vergangenen vier Jahren die Rückrunde mit einem Sieg begonnen hatte.

Die Rückrunden-Startserien des Leaders und der späteren Meister:

2008/09: ZÜRICH 3 Spiele ohne Sieg (2:2 GC/a)
2007/08: BASEL 1 Niederlage (0:2 YB/a)
2006/07: ZÜRICH 1 Remis (0:0 GC/a)

2005/06: Basel* 2 Remis (1:1 Zürich/a)
ZÜRICH 1 Remis (1:1 Basel/h)
2004/05: BASEL 1 Niederlage (1:3 St. Gallen/a)

2003/04: BASEL 5 Spiele ohne Niederlage (1:0 YB/a)
2002/03: GRASSHOPPERS 14 Spiele ohne Niederlage (4:0 YB/h)
2001/02: BASEL 5 Spiele ohne Niederlage (5:2 Lugano/a)

2000/01: Lugano* 5 Spiele ohne Sieg (1:1 Sion/h)
GRASSHOPPERS 2 Spiele ohne Niederlage (2:1 St. Gallen/h)
1999/00: ST. GALLEN 1 Remis (4:4 GC/a)

In GROSSBUCHSTABEN = Späterer Meister, * = nur Wintermeister

(Stefan Wyss/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ein staubiger Fussballacker in einem ... mehr lesen
Die U-15 Junioren von AS Athletic Adjamé.
Die FCB-Spieler freuen sich über den dritten Treffer des Abends.
Dank einer überragenden Schlussphase hat der FC Basel die Aufholjagd in der Axpo Super League mit einem 4:0-Heimsieg gegen Leader Young Boys erfolgreich gestartet. mehr lesen
Basels Marco Streller gegen Berns Gilles Yapi. (Archivbild)
Schon heute Sonntag findet das wohl ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das FCB-Duo: Alex Frei (links) und Marco Streller.
Am Samstag geht es wieder los: Die ... mehr lesen
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Die Young Boys machen es offiziell: Leihstürmer Jordan Siebatcheu wird wie erwartet definitiv übernommen und unterschreibt bei den Bernern einen Vertrag bis 2024. mehr lesen
YB stattet Jordan Siebatcheu mit einem Vertrag bis 2024 aus.
Von Ballmoos, Camara & Faivre  Die Young Boys geben am Freitag gleich drei Vertragsverlängerungen bekannt: Goalie David von Ballmoos, Abwehrspieler Mohamed Ali Camara und Ersatzkeeper Guillaume Faivre unterschreiben neue Verträge. mehr lesen  
Gleich zwei YB-Meisterfilme erscheinen in dieser Saison.
Erfolgssaison  TV-Sender «blue» hat ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Luzern 7°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Lugano 12°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten