Zustand von Alice Kuhn unter Kontrolle

publiziert: Dienstag, 3. Jun 2008 / 16:50 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 4. Jun 2008 / 09:28 Uhr

Köbi Kuhn kann sich wieder voll auf sein Team konzentrieren. Der Nationalcoach erklärte am Dienstag, dass es seiner Frau Alice besser gehe. Sein Fokus liegt nun auf dem Eröffnungsspiel vom Samstag gegen Tschechien.

Grosse Erleichterung: Köbi Kuhn.
Grosse Erleichterung: Köbi Kuhn.
Am Morgen leitete Kuhn, der am Montagabend «mit etwas Verspätung» zum Team gestossen war, wie gewohnt das Training - das erste auf dem Sportplatz «Chrummen» in Freienbach. Am Mittag trat er erstmals nach der Hospitalisierung seiner Frau vor die Medien. «Ich bin froh, dass ich hier sein kann und bin erleichtert, dass die Diagnose sehr günstig ist», erklärte Kuhn. In seiner Arbeit werde er nicht gestört; über den Zustand seiner Frau werde er laufend informiert.

Im Zentrum steht nun die Vorbereitung auf die Partie gegen Tschechien. U18-Trainer Claude Ryf beobachtete die beiden Testspiele der tschechischen Auswahl in Prag und leitete am Montagabend seine Informationen an Kuhn weiter. Die Erkenntnisse sollen in die verbleibenden Trainings einfliessen.

Barnetta zurück

Sorgen bereiten Kuhn vor allem die Formstände zweier Schlüsselspieler. Patrick Müller überzeugte gegen Liechtenstein nicht. Tranquillo Barnetta trainierte am Dienstag zwar mit der Mannschaft auf dem Sportplatz, absolvierte aber eine individuelle Einheit.

Am Mittwoch wird er laut Teamarzt Roland Grossen wieder in den normalen Trainingsbetrieb integriert. Kuhn ist zwar weiterhin zuversichtlich für einen Einsatz des Ostschweizers am Samstag. Gleichwohl plant der Nationalcoach auch einen möglichen Ausfall des Profis von Leverkusen.

(ht/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Luzern 1°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten