Schweiz beginnt WM-Qualifikation in Israel
publiziert: Mittwoch, 30. Jan 2008 / 18:55 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Jan 2008 / 23:36 Uhr

Die Schweizer Nationalmannschaft beginnt und beendet die Qualifikation für die WM 2010 gegen Israel. Der Spielpan der «Schweizer» Gruppe 2 wurde am Mittwoch in Zagreb ausgelost, weil sich die Teams zuvor nicht hatten einigen können.

Bereits vor der Auslosung war klar, dass keine Partie dieser Gruppe im Juni stattfinden würde.
Bereits vor der Auslosung war klar, dass keine Partie dieser Gruppe im Juni stattfinden würde.
1 Meldung im Zusammenhang
Gegen die beiden ernsthaftesten Konkurrenten um den Gruppensieg und damit die direkte Qualifikation spielt die Schweiz zunächst auswärts.

Am Samstag, 6. September, beginnt sie ihre Kampage in Israel; am Mittwoch, 15. Oktober, tritt sie in Griechenland an.

Die Heimspiele gegen diese beiden Gegner finden dann erst in der zweiten Jahreshälfte 2009 statt: Am Mittwoch, 5. September, gegen Griechenland und zum Abschluss, am 14. Oktober, gegen Israel.

Bereits vor der Auslosung war klar, dass keine Partie dieser Gruppe im Juni stattfinden würde. Der Schweizerische Fussballverband hatte bei den gescheiterten Verhandlungen über den Spielplan insbesondere einer Begegnung am 10. Juni und einem schwierigen Auswärtspiel zum Abschluss aus dem Weg gehen wollen.

Spielplan der Gruppe 2:
Samstag, 6. September 2008: Israel - SCHWEIZ.

Mittwoch, 10. September: SCHWEIZ - Luxemburg.

Samstag, 11. Oktober: SCHWEIZ - Lettland.

Mittwoch, 15. Oktober: Griechenland - SCHWEIZ.

Samstag, 28. März 2009: Moldawien - SCHWEIZ.

Mittwoch, 1. April: SCHWEIZ - Moldawien.

Samstag, 5. September: SCHWEIZ - Griechenland.

Mittwoch, 9. September: Lettland - SCHWEIZ.

Samstag, 10. Oktober: Luxemburg - SCHWEIZ.

Mittwoch, 14. Oktober: SCHWEIZ - Israel.

Für die WM 2010 in Südafrika qualifizieren sich die neun Gruppensieger direkt. Die acht besten Zweiklasssierten ermitteln in einer Barrage mit Hin- und Rückspiel weitere vier Telnehmer.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2010 Nachdem sich die Vertreter der WM-Ausscheidungsgruppe 2 mit der Schweiz Anfang Januar in Tel Aviv nicht auf einen ... mehr lesen
Spätestens Ende Januar wird der Terminplan für die Schweizer bekannt sein.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 6°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten