Villarreal - Barcelona 2:2
Barcelona gibt Punkte ab
publiziert: Sonntag, 20. Mrz 2016 / 19:57 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 20. Mrz 2016 / 22:58 Uhr
Neymar hatte beim Remis gegen Villarreal keine grosse Freude.
Neymar hatte beim Remis gegen Villarreal keine grosse Freude.

Erstmals seit dem 2. Januar muss der FC Barcelona in der Primera Division wieder Punkte abgeben. Die Katalanen spielen in der 30. Runde in Villarreal nach 2:0-Führung nur Remis.

Das viertplatzierte Villarreal trotzte daheim dem designierten Meister einen Punkt ab. Ivan Rakitic und Neymar mit einem verwandelten Penalty sorgten für eine standesgemässe erste Halbzeit des Favoriten. Nach dem Seitenwechsel sorgten Cedric Bakambu und Jérémy Mathieu mit einem Eigentor für die Aufholjagd Villarreals. Die Treffer fielen nach rund einer Stunde innerhalb von fünf Minuten.

Der FC Barcelona hat trotz des Remis' seinen Vorsprung an der Tabellenspitze vergrössert, das Verfolger Atletico Madrid am Samstag in Gijon unterlag. Neun Zähler beträgt die Reserve von Barcelona, das am 3. Oktober 2015 letztmals ein Spiel verloren hat.

Real Madrid verkürzte den Rückstand auf Stadtrivale Atletico auf einen Punkt. Die "Königlichen" setzten sich daheim gegen den FC Sevilla mit 4:0 durch - unter anderem dank Toren ihres BBC-Sturms Karim Benzema (6.), Cristiano Ronaldo (64.) und Gareth Bale (66.). Ronaldo verschoss in der 58. Minute einen Penalty, den bereits dritten in der laufenden Saison.

Sevilla, das am Donnerstag den FC Basel aus der Europa League geschossen hatte, besass in der 27. Minute eine exzellente Chance, um zum 1:1 auszugleichen. Doch Topskorer Kévin Gameiro scheiterte vom Elfmeterpunkt am starken Real-Goalie Keylor Navas. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde ein Treffer des Franzosen wegen Abseits aberkannt. Sevilla wartet immer noch auf den ersten Auswärtssieg in der laufenden Primera-Division-Saison.

Resultate und Tabelle:

Villarreal - Barcelona 2:2 (0:2)
24'398 Zuschauer. - Tore: 21. Rakitic 0:1. 41. Neymar (Penalty) 0:2. 58. Bakambu 1:2. 63. Mathieu (Eigentor) 2:2.

Real Madrid - FC Sevilla 4:0 (1:0)
72'976 Zuschauer. - Tore: 6. Benzema 1:0. 64. Ronaldo 2:0. 66. Bale 3:0. 86. Jese 4:0. - Bemerkungen: Gameiro (Sevilla/27.) und Ronaldo (Real Madrid/57.) verschiessen Penaltys.

Espanyol Barcelona - Athletic Bilbao 2:1. Valencia - Celta Vigo 0:2.

Am Samstag: Sporting Gijon - Atletico Madrid 2:1. San Sebastian - Las Palmas 0:1. Granada - Rayo Vallecano 2:2. La Coruña - Levante 2:1. Betis Sevilla - Malaga 0:1.

Tabelle: 1. FC Barcelona 30/76 (86:24). 2. Atletico Madrid 30/67 (46:14). 3. Real Madrid 30/66 (87:28). 4. Villarreal 30/54 (37:25). 5. Celta Vigo 30/48 (43:51). 6. FC Sevilla 30/48 (43:35). 7. Athletic Bilbao 30/47 (48:39). 8. Malaga 30/39 (29:28). 9. Eibar 30/38 (42:42). 10. La Coruña 30/36 (39:43). 11. San Sebastian 30/35 (37:41). 12. Espanyol Barcelona 30/35 (31:56). 13. Betis Sevilla 30/34 (27:40). 14. Valencia 30/34 (33:36). 15. Las Palmas 30/33 (32:42). 16. Granada 30/28 (32:56). 17. Rayo Vallecano 30/28 (41:63). 18. Getafe 30/28 (28:52). 19. Sporting Gijon 30/27 (32:52). 20. Levante 30/24 (28:54).

(cam/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Zdravko Kuzmanovic schliesst sich dem FC Malaga an.
Zdravko Kuzmanovic schliesst sich dem FC Malaga an.
Wechsel auf Leihbasis  Zdravko Kuzmanovic hat wieder einen neuen Verein gefunden: Der Mittelfeldspieler wird nach Spanien verliehen. mehr lesen 
Bleiben bei Real Madrid  Real Madrid wird seine beiden Superstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale mit neuen Verträgen «belohnen». mehr lesen  
Cristiano Ronaldo & Gareth Bale soll nach der EM ihre Verträge bei Real Madrid verlängern.
Real Madrid befasst sich mit der Personalie Ricardo Rodriguez.
Rodriguez steht im Fokus von Real Madrid Der Schweizer Nationalspieler Ricardo Rodriguez spielt in den Transferplanungen von Real Madrid eine Rolle.
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten