BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Remis im Ländle in letzter Minute
Gerndt rettet YB einen Punkt
publiziert: Samstag, 13. Feb 2016 / 22:46 Uhr
Erleichtert: Guillaume Hoarau herzt Alexander Gerndt nach dessen Ausgleichstreffer.
Erleichtert: Guillaume Hoarau herzt Alexander Gerndt nach dessen Ausgleichstreffer.

Die Young Boys holen in Vaduz in extremis ein Unentschieden. Den 1:1-Ausgleich erzielt Alexander Gerndt in der 93. Minute.

1 Meldung im Zusammenhang
Schon nach acht Minuten ging Vaduz in Führung: Stjepan Kukuruzovic zog eine Freistossflanke von der rechten Seite in den Strafraum, wo Mario Bühler den Ball mit dem Kopf ziemlich frei ins Tor lenken konnte. Die Young Boys erholten sich lange nicht von diesem Rückstand. Ein Weitschuss von Raphael Nuzzolo in der 25. Minute war die karge Ausbeute der kläglichen Berner Bemühungen.

Besser wurde das Spiel von YB nach der Pause. Je länger die Partie dauerte, desto dominanter wurden die Berner. Yuya Kubo schoss aus halblinker Position über das leere Tor, nachdem er sich gegen Vaduz-Goalie Peter Jehle durchgesetzt hatte (53.). Später drang der eingewechselte Alexander Gerndt in den Strafraum ein, doch sein Schuss wehrte Jehle in Corner ab (70.). Und auch Yoric Ravet scheiterte mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze an Jehle (86.).

Kein guter Rückrundenstart

YB dominierte, YB hatte Chancen, doch der Ausgleich fiel erst, als niemand mehr damit rechnete. In der 93. Minute schlug der Vaduzer Robin Kamber den Ball nicht weg, und so konnte Ravet in der Mitte Gerndt bedienen, der mit links aus neuen Metern flach in die entfernte Ecke traf.

Trotz des späten Jubels in Vaduz ist den Young Boys der Start in die Rückrunde mit zwei Punkten aus zwei Spielen misslungen. Das Ziel, der 2. Platz, der zur Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League berechtigt, bleibt fern.

Vaduz und die verpassten Chancen

Der FC Vaduz hätte den Sieg zumindest aufgrund der Leistung in der ersten Halbzeit durchaus verdient. Da hatte das Team von Trainer Giorgio Contini mehrere Chancen, um das Spiel womöglich frühzeitig zu entscheiden. Auch in den zweiten 45 Minuten war Vaduz mit seinem Konterspiel im Prinzip gefährlicher als der Gegner. Kukuruzovic verpasste in der 55. Minute mit einem Kopfball aus sechs Metern das 2:0 ebenso wie Albion Avdijaj mit einem Lattenschuss in der Schlussphase. Doch Vaduz muss sich auch den Vorwurf gefallen lassen, dass es zu früh das Spiel aus der Hand gab und die Spielgestaltung in der letzten halben Stunde gänzlich den Young Boys überliess.

Im zweiten Spiel vom Samstag gewann Thun gegen Aufsteiger Lugano dank des Treffers von Joker Ridge Munsy in der 92. Minute 2:1. Damit rückten die Berner Oberländer dank des zweiten Sieges in der Rückrunde auf Platz 5 vor. Lugano dagegen verlor auch das zweite Spiel im neuen Jahr.

Vaduz - Young Boys 1:1 (1:0)
2900 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 8. Bühler (Kukuruzovic) 1:0. 93. Gerndt (Ravet) 1:1.

Vaduz: Jehle; Gülen, Grippo, Bühler, Borgmann; Costanzo (91. Burgmeier), Muntwiler, Ciccone; Kukuruzovic (66. Kamber), Sadiku, Avdijaj (83. Janjatovic).

Young Boys: Mvogo; Scott Sutter (80: Kololli), Wüthrich, von Bergen, Lecjaks; Zakaria (69. Gajic), Sanogo; Ravet, Kubo, Nuzzolo (69. Gerndt); Hoarau.

Bemerkungen: Vaduz ohne Schürpf, Kaufmann, von Niederhäusern, Hasler, Fekete und Stahel (alle verletzt). Young Boys ohne Hadergjonaj, Bertone (beide gesperrt), Benito (verletzt) und Sulejmani (krank). Lattenschuss: 82. Avdijaj. Verwarnungen: 18. Grippo (Foul), 54. Zakaria (Foul), 67. Kamber (Foul), 74. Gajic (Foul), 82. Kubo (Foul), 86. Gülen (Foul).

Rangliste:
1. Basel 19/46 (46:20). 2. Grasshoppers 19/34 (47:33). 3. Young Boys 20/30 (32:24). 4. Luzern 19/26 (24:27). 5. Thun 20/26 (28:33). 6. Sion 19/25 (22:25). 7. St. Gallen 19/23 (20:23). 8. Vaduz 20/19 (23:30). 9. Lugano 20/19 (28:41). 10. Zürich 19/17 (27:41).

Torschützenliste:
1. Marc Janko (Basel) 13. 2. Munas Dabbur (Grasshoppers) 11. 3. Caio (Grasshoppers) und Dario Lezcano (Luzern) je 9. 5. Roman Buess (Thun/+1), Yoric Ravet (Grasshoppers/Young Boys) und Shani Tarashaj (Grasshoppers) je 8. 8. Antonini Culina (Lugano) und Armando Sadiku (Zürich/Vaduz) je 7. 10. Alexander Gerndt (Young Boys/+1), Moussa Konaté (Sion), Ridge Munsy (Thun/+1) und Marco Schneuwly (Luzern) je 6.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Thun gewinnt auch sein drittes Duell der Saison mit Aufsteiger Lugano. Die Berner Oberländer siegen dank einem Tor ... mehr lesen
Thun feiert zuhause einen Last-Minute-Sieg.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super League-Stürmer.
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super ...
Angreifer vom FCSG  Der FC Zürich hat per sofort Dzengis Cavusevic vom FC St.Gallen übernommen. Der slowenische Stürmer unterschrieb beim FCZ einen Vertrag bis 2018 plus Option für ein weiteres Jahr. mehr lesen 
Schon lange auf dem Zettel  Der FC Basel soll an Moustapha Sall von AS St. Etienne dran sein. Der Innenverteidiger ... mehr lesen
Der FC Basel muss in der Innenverteidigung noch eine Lücke füllen.
Der Schweizer Meister läuft ab sofort mit einem Spezial-Badge auf den Trikots auf.
Auf den Trikots  Die Swiss Football League stattet den amtierenden Schweizer Meister ab dieser Saison ... mehr lesen  
Verstärkung für die Offensive  Der FC Basel hat den norwegischen Angreifer Mohamed Elyounoussi vom norwegischen Verein Molde FK unter Vertrag genommen. Der 21-Jährige kann in der Offensive sowohl auf der Aussenbahn als auch zentral eingesetzt werden und unterschrieb beim FCB einen Vierjahresvertrag bis 2020. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 20°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 21°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten