Litauen - Schweiz
Ob Barcelona oder Litauen: Lichtsteiner brennt immer
publiziert: Samstag, 13. Jun 2015 / 15:25 Uhr
Stephan Lichtsteiner: «Ich will ein Vorbild sein und den jüngeren Spielern zeigen, dass jemand da ist, der im Champions-League-Final gestanden hat, der aber vier Tage später auch bereit ist, gegen Liechtenstein zu spielen.»
Stephan Lichtsteiner: «Ich will ein Vorbild sein und den jüngeren Spielern zeigen, dass jemand da ist, der im Champions-League-Final gestanden hat, der aber vier Tage später auch bereit ist, gegen Liechtenstein zu spielen.»

Stephan Lichtsteiner (31) ist der Dauerläufer im Schweizer Nationalteam. Nicht nur wegen seiner Spielweise auf der rechten Seite. Am Sonntag bestreitet er die 58. Partie in dieser Saison.

56. Spiel, Samstag, 6. Juni: Champions-League-Final in Berlin mit Juventus Turin gegen den FC Barcelona vor über 70'000 Zuschauer. - 57. Spiel, Mittwoch, 10. Juni: Testspiel in Thun mit der Schweiz gegen Liechtenstein vor etwas mehr als 8000 Zuschauern. - 58. Spiel, Sonntag, 14. Juni: EM-Qualifikation in Vilnius mit der Schweiz gegen Litauen vor knapp 5000 Zuschauern. Egal, ob Hauptbühne oder Nebenschauplatz, Stephan Lichtsteiner ist immer dabei.

Der rechte Aussenverteidiger ziert sich nie. Er will immer spielen. «Es ist für mich wichtig, dass ich zu Einsätzen kommen. Gerade am Ende einer harten Saison muss man drin bleiben im Rhythmus. Wenn man acht Tage Pause hat, ist die Gefahr gross, dass man mental abhängt.» Am Sonntag steht er zum 52. Mal in dieser Saison in der Startformation seines Teams.

Die Frage nach der Motivation stellt sich für den Innerschweizer nicht: «Ich will ein Vorbild sein und den jüngeren Spielern zeigen, dass jemand da ist, der im Champions-League-Final gestanden hat, der aber vier Tage später auch bereit ist, gegen Liechtenstein zu spielen.»

In Vilnius dabei zu sein, steht ohnehin ausser Frage. «Dieses Spiel ist sehr wichtig. Wir wollen die drei Punkte mitnehmen, dann können wir uns erst recht auf die Ferien freuen.» Die Mannschaft habe im Test gegen Liechtenstein gezeigt, dass sie bereit sei für das Duell mit Litauen. «Das Spiel war eine gute Standortbestimmung. Solche Spiele braucht es, wenn man nur alle zwei, drei Monate zusammenkommt.»

Ausserdem sei gegen Litauen ein ähnliches Spiel zu erwarten wie gegen Liechtenstein, so Lichtsteiner. Denn auch der Juve-Verteidiger erwartet im LFF-Stadion von Vilnius einen defensiven Gegner und eine spielbestimmende Schweizer Mannschaft. «Es war sehr gut, wie wir gegen Liechtenstein zu vielen Chancen gekommen sind. Jetzt müssen wir diese aber besser verwerten. Dieses Problem tragen wir schon länger mit.»

Lichtsteiner hofft auf ein frühes Tor, «so wie im März beim 3:0 gegen Estland». Damals ging die Schweiz schon in der 17. Minute in Führung, nach einer halben Stunde stand es 2:0 und dann falle einem «gegen solche Mannschaften halt schon alles viel leichter», so Lichtsteiner. Dass die Schweizer auch geduldig sein können, bewiesen sie im vergangenen November in St. Gallen im Hinspiel gegen Litauen. Mehr als eine Stunde lang wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Dann fiel das 1:0 nach 66 Minuten durch ein Eigentor des litauischen Torhüters doch noch und die Schweiz siegte am Ende 4:0.

(asu/Si)

Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Vladimir Petkovic bleibt bis Ende 2022 Schweizer Nationaltrainer.
Vladimir Petkovic bleibt bis Ende 2022 Schweizer Nationaltrainer.
Bis Ende 2022  Die Schweizer Fussballnati wird auch in den kommenden zwei Jahren von Vladimir Petkovic betreut. mehr lesen 
Vor der EM  Die Schweizer Nati testet im kommenden Frühjahr vor der EM im Sommer gegen Deutschland und Liechtenstein. mehr lesen  
Kein interesse  Lucien Favre kommt als potentieller Nachfolger von Nati-Coach Vladimir Petkovic definitiv nicht infrage. mehr lesen  
Abkehr von Schweizer Nati  Jetzt ist es endgültig: Der frühere Schweizer Nationalspieler Florent Hadergjonaj läuft ab sofort für den Kosovo auf. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten