Schweizer Cup
Für Jeff Saibene ein Spiel auf Augenhöhe
publiziert: Sonntag, 3. Feb 2013 / 10:50 Uhr
Jeff Saibene, Trainer des FC St. Gallen
Jeff Saibene, Trainer des FC St. Gallen

Drei Super-League-Klubs bestreiten heute Sonntag (14.30) ihr erstes Pflichtspiel in diesem Jahr. Es gilt, die im Dezember verschobenen Achtelfinal-Spiele im Schweizer Cup nachzuholen.

Als besonders interessante Affiche gilt dabei das Duell zwischen Aarau und St. Gallen. «Es wird ein Spiel auf Augenhöhe», ist St. Gallens Trainer Jeff Saibene überzeugt. Der Challenge-League-Leader besitze Super-League-Format. Das Cup-Duell im Brügglifeld ist auch ein Treffen der Ehemaligen. Mit Juan Pablo Garat und Davide Callà, die in der Winterpause ihre Verträge verlängert haben, David Marazzi und dem neu verpflichteten Tschechen Jiri Koubsky spielen vier ehemalige St. Galler in Aarau. Und auch Trainer René Weiler, der von 2005 bis 2007 als Sportchef und Interimstrainer beim FCSG amtete, besitzt Ostschweizer Vergangenheit.

Auch auf der Gegenseite sind mit Kristian Nushi und Mario Mutsch sowie Saibene und Co-Trainer Daniel Tarone zahlreiche Ex-Aarauer am Werk. Während sich Weilers Team in der Winterpause mit Sven Lüscher und Koubsky verstärkt hat und den Wiederaufstieg anstrebt, blieb es in St. Gallen etwas ruhiger. Ausser Ermir Lenjani - er kam wie Lüscher von Winterthur - wurde kein weiterer Zuzug vermeldet. Auf die Verpflichtung eines weiteren Stürmers für den verletzten Dzengis Cavusevic wurde (vorerst) verzichtet.

Aarau und St. Gallen, die in der Meisterschaft bislang beide zu überzeugen vermochten, stehen sich im Cup zum achten Mal gegenüber. Nur einmal setzten sich die Aargauer durch: mit 7:6 im Penaltyschiessen im Viertelfinal der Saison 2004/2005 unter Trainer Andy Egli im Espenmoos. Zuletzt besiegte St. Gallen den FCA im Cup 2008 in den Sechzehntelfinals daheim mit 2:0.

Das zweite Duell zwischen zwei Klubs aus den höchsten beiden Spielklassen findet im Stadion Niedermatten statt, wo Wohlen den Super-League-Achten Thun empfängt. Der Challenge-League-Vertreter blickt auf eine gelungene Vorbereitungszeit in der Winterpause zurück und geht die Herausforderung mit grossem Optimismus an. «Wir sind bereit. Das Ziel ist ganz klar, eine Runde weiter zu kommen. Zumal danach der FC Basel wartet», sagte Trainer David Sesa. Der 36-fache Schweizer Internationale hat gegen die Berner Oberländer, bei denen Urs Fischer erstmals in einem Pflichtspiel als Cheftrainer an der Seitenlinie stehen wird, keine gewichtigen Absenzen zu beklagen. Grosse Hoffnungen setzt Wohlen in sein Angriffsduo Ianu/Gaspar.

Muñoz' schlechte Erinnerungen an Kriens

Am deutlichsten sind die Rollen von Favorit und Aussenseiter beim Spiel zwischen Kriens und Sion verteilt. Unliebsame Erinnerungen an die Innerschweizer hat Sions Coach Victor Muñoz. Im Oktober 2011 verlor er in den Cup-Sechzehntelfinals mit Xamax auf dem Kleinfeld 1:2. Im Vorfeld der Cup-Partie vom Sonntag werden Erinnerungen wach an das Challenge-League-Spiel vom 5. Dezember 2004. Damals sorgte Christian Constantin in Kriens für einen Skandal, als er den Schiedsrichter Markus von Känel tätlich angriff, nachdem das Heimteam in der Nachspielzeit mittels Handspenalty zum 2:2 ausgeglichen hatte. Fast vier Jahre später wurde der Sittener Präsident vom Verbandssportgericht des Schweizerischen Fussballverbandes zu einer Busse von 5000 Franken und einer Platzsperre von vier Monaten verurteilt.

(asu/Si)

Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Endspiel im Wankdorf  Der Schweizerische Fussballverband hat die Ansetzungen für die Cup-Halbfinals und und das Finale bekanntgegeben. mehr lesen 
Amateurklubs können nicht spielen  Der Bundesrat sieht nach den jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie von den geplanten Lockerungen zunächst ab. Dies hat auch Auswirkungen auf den Schweizer Cup. mehr lesen  
Bern erhält Zuschlag  Der Schweizerische Fussballverband hat bestätigt, dass der diesjährige Cupfinal im Stade de Suisse in Bern ... mehr lesen  
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
YB-Coach Adi Hütter spricht nach der Cup-Blamage von der schwersten Stunde seiner Trainerkarriere.
Cup-Blamage gegen Winterthur  Die Young Boys waren am Mittwoch Opfer einer Cup-Sensation und wurden von Winterthur trotz ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 12°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt gewitterhaft
Lugano 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt mit Gewittern
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten