Bundesliga-Spitzenduo im Gleichschritt - Bayern hält Anschluss
publiziert: Sonntag, 10. Mrz 2002 / 20:04 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Mrz 2002 / 20:39 Uhr

Berlin - Das Spitzenduo der Bundesliga kam in der 26. Runde zuhause zu Pflichtsiegen. Leader Bayer Leverkusen schlug Energie Cottbus 2:0, während sich Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach 3:1 durchsetzte.

Mit drei Punkten Rückstand auf den Leader ist Bayern München nun
Dritter. Der Meister siegte im Derby gegen 1860 München 2:1 und
überholte Kaiserslautern, das in Rostock 1:2 verlor.
 
   Ciriaco Sforza durfte endlich wieder einmal von Beginn weg
spielen. Weil die Verteidiger Robert Kovac, Kuffour und Lizarazu
gesperrt waren, kam der 32-jährige Aargauer in der
Innenverteidigung zum Einsatz. Dabei ging Sforza durch ein
Wechselbad der Gefühle. Zunächst begünstigte er mit einem
haarsträubenden Fehlpass im eigenen Strafraum den 1:1-Ausgleich der
«Löwen» durch Stranzl (75.). 
 
   Doch eine Viertelstunde später machte der Schweizer seinen
Fehler wieder gut und schlug die Flanke, die Fink mit dem Kopf
Sekunden vor dem Abpfiff zum Siegestreffer verwertete. Es war für
die Bayern der 100. Erfolg im 195. Münchner Derby. Wichtiger als
diese Statistik ist jedoch die Bilanz der jüngeren Vergangenheit.
Dank des vierten Sieges in Folge hielt der Meister Anschluss zum
Spitzenduo. 
 
   Den ersten Platz behauptete Bayer Leverkusen. Gegen Energie
Cottbus, das auswärts Ende August letztmals gewann, gelang dem
Bulgaren Berbatov das beruhigende 2:0 allerdings erst in der 90.
Minute. Die Führung hatte der Brasilianer Ze Roberto schon nach
zwölf Minuten erzielt.
 
   Zu einem Erfolgserlebnis kam endlich auch Borussia Dortmund
wieder. Das 3:1 gegen Borussia Mönchengladbach war der erste Sieg
nach sechs erfolglosen Pflichtspielen. Und es war der Tag der
Ausländer im Westfalenstadion. Bis zur 62. Minute stand es 1:1,
nachdem Gladbachs Däne Nielsen (10.) und der Brasilianer Dede (48.)
jeweils ins eigene Tor getroffen hatten. Dann ebnete Dedes
Landsmann Amoroso mit seinem 14. Saisontor mittels Foulpenalty für
die Dortmunder den Weg zum Sieg. Den dritten Treffer markierte der
Tscheche Koller 13 Minuten vor dem Ende. Ausländer ist auch
Mönchengladbachs bester Spieler vom Samstag: der Schweizer Jörg
Stiel verhinderte mit einigen tollen Paraden einen höheren Erfolg
für die überlegenen Dortmunder. 
 
   Weniger erfreulich war die Leistung von Kölns Marc Zellweger.
Der ehemalige St. Galler wurde beim 1:5 des designierten Absteigers
in Wolfsburg schon nach 24. Minuten ausgewechselt. Zu diesem
Zeitpunkt führten das VW-Ensemble bereits 3:0... 
 
   Auch Raphaël Wicky musste eine Kanterniederlage erleben. Der
Walliser verlor mit dem Hamburger SV in Berlin 0:6. In der Vorrunde
hatten die Norddeutschen gegen die Hauptstädter zuhause noch 4:0
gewonnen. Für die Hertha, die unter Interimstrainer Götz in fünf
Partien 13 Punkte holte, markierte der Belgier Goor vier Treffer.
 
   Ludovic Magnin kam bei Werder Bremens 4:0 in Nürnberg zu einem
zehnminütigen Teileinsatz. Dabei holte der Romand einen Penalty
heraus, den der Ukrainer Skripnik allerdings verschoss (84.). Sechs
Minuten vor dem Ende war den Norddeutschen der zweite Erfolg in
diesem Jahr indes bereits sicher.



Am Sonntag: 
 
Hertha Berlin - Hamburger SV 6:0 (2:0) 
 
   Olympiastadion. -- 36 238 Zuschauer. -- Tore: 40. Preetz 1:0.
44. Goor 2:0. 54. Marcelinho 3:0. 62. Goor 4:0. 85. Goor 5:0. 90.
Goor 6:0. -- Bemerkungen: Wicky spielte beim HSV durch. 88. Gelb-
Rote Karte gegen Benjamin (Hamburger SV) wegen wiederholten
Foulspiels. 
 
 
Schalke - VfB Stuttgart 2:1 (0:0) 
 
   Auf Schalke. -- 60 683 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 60.
Waldoch 1:0. 78. Adhemar 1:1. 90. Sand 2:1. 
 
 
Am Samstag: 
 
Bayern München - 1860 München 2:1 (0:0) 
 
   Olympiastadion. -- 68 000 Zuschauer. -- Tore: 72. Sergio 1:0.
75. Stranzl 1:1. 90. Fink 2:1. -- Bemerkungen: Ciriaco Sforza bei
Bayern erstmals seit zehn Spielen von Beginn weg eingesetzt. 32.
Tarnat (Bayern) schiesst Foulpenalty an den Pfosten. 
 
 
VfL Wolfsburg - 1. FC Köln 5:1 (3:1) 
 
   VfL-Stadion. -- 12 583 Zuschauer. -- Tore: 4. Klimowicz 1:0. 7.
Rau 2:0. 18. Klimowicz 3:0. 45. Kreuz 3:1. 62. Petrov 4:1. 77.
Karhan 5:1. -- Bemerkung: Marc Zellweger bei Köln nach 24 Minuten
ausgewechselt. 
 
 
Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach 3:1 (1:0) 
 
   Westfalenstadion. -- 68 600 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore:
10. Nielsen 1:0 (Eigentor). 48. Dede 1:1 (Eigentor). 62. Amoroso
(Foulpenalty) 2:1. 77. Koller 3:1. -- Bemerkung: Jörg Stiel wie
gewohnt über 90 Minuten in Mönchengladbachs Tor. 
                                   
 
1. FC Nürnberg - Werder Bremen 0:4 (0:3) 
 
   Frankenstadion. -- 24 500 Zuschauer. -- Tore: 5. Frings 0:1. 21.
Ailton 0:2. 30. Ailton 0:3. 50. Stalteri 0:4. -- Bemerkungen:
Ludovic Magnin bei Bremen in der 80. Minute eingewechselt. 84.
Kampa (Nürnberg) hält Foulpenalty von Skripnik. 
 
 
Bayer Leverkusen - Energie Cottbus 2:0 (1:0)
  
   BayArena. -- 22 500 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 12. Zé
Roberto 1:0. 90. Berbatov 2:0. 
 
 
Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern 2:1 (1:0) 
 
   Ostseestadion. -- 15 800 Zuschauer. -- Tore: 37. Arvidsson 1:0.
72. Klose 1:1. 73. Lantz 2:1. -- Bemerkung: 34. Gelb-rote Karte
gegen Hany Ramzy (Kaiserslautern) wegen groben Foulspiels. 
 
 
St. Pauli - SC Freiburg 1:0 (0:0) 
 
   Millerntor. -- 20 358 Zuschauer. -- Tor: 57. Patschinski 1:0. --
Bemerkungen: Oumar Kondé spielte bei Freiburg durch. 82. Rote Karte
gegen Ramdane (Freiburg) wegen Unsportlichkeit.
 

(bal/sda)

Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Djibril Sow wechselt von YB in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt.
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der neuen Saison für Eintracht Frankfurt auf. mehr lesen 
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte Verstärkung: Caiuby verstärkt die Zürcher per sofort. mehr lesen  
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf ... mehr lesen  
Von Freiburg ausgeliehen  Vincent Sierro ist derzeit vom SC Freiburg an den FC St. Gallen ausgeliehen. Bei den Ostschweizern ist er ein absoluter Leistungsträger und ... mehr lesen  
Vincent Sierro wird dem FC St. Gallen wohl nicht mehr lange erhalten bleiben.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten