Ein Neuling und zwei Rückkehrer für WM-Quali
Drmic erstmals in Hitzfelds Aufgebot
publiziert: Donnerstag, 30. Aug 2012 / 13:54 Uhr
Josip Drmic erhält zum ersten Mal eine Chance in der Nati.
Josip Drmic erhält zum ersten Mal eine Chance in der Nati.

Nationalcoach Ottmar Hitzfeld hat für die WM-Qualifikationsspiele gegen Slowenien (7. September) und Albanien (11. September) 23 Spieler aufgeboten. Erstmals dabei ist FCZ-Stürmer Josip Drmic.

9 Meldungen im Zusammenhang
Zudem holt Hitzfeld die Verteidiger Jonathan Rossini (Sampdoria Genua) und Alain Nef (Young Boys) zurück und lässt François Affolter (Werder Bremen) und Timm Klose (Nürnberg) zuhause. Die Nomination von Rossini, der bisher einmal, im März 2010 im Test gegen Uruguay, zu einem 45-minütigen Einsatz gelangt war, hat sich in den letzten Wochen abgezeichnet. Bei Serie-A-Aufsteiger Sampdoria Genua ist er unbestrittener Stammspieler und zeigte am vergangenen Sonntag gegen Milan beim Saisonstart eine gute Leistung.

Die anderen Innenverteidiger dagegen tun sich im Klub schwer. Auch Johan Djourou, in Abwesenheit von Philippe Senderos der designierte Abwehrchef, kommt bei Arsenal nicht zum Einsatz. Das gleiche gilt für Affolter und Klose; und Von Bergen hat erst vor wenigen Tagen von Cesena via Genoa zu Palermo gewechselt.

Ein vielseitiger Neuling

Im Mittelfeld und Sturm setzt Hitzfeld auf das bewährte Personal - mit einer Ausnahme. Erstmals erhielt der FCZ-Stümer Josip Drmic ein Aufgebot. Der Angreifer ist vielseitig einsetzbar und kann als Sturmspitze oder auf der Seite spielen. Trotzdem ist er im Angriff hinter Eren Derdiyok, Mario Gavranovic und Admir Mehmedi nur die Nummer 4.

Nicht mehr dabei ist dafür Innocent Emeghara, der seit den Olympischen Spielen bei seinem Klub Lorient nicht mehr zum Einsatz kam. Das offensive Aufgebot wird komplettiert vom Luzerner Adrian Winter. Er stand im Mai bei den Testspielen gegen Deutschland und Rumänien im Aufgebot und gab gegen die Osteuropäer sein Debüt. Im Test gegen Kroatien Mitte August fehlte Winter.

Schweizer Aufgebot:
Tor: Diego Benaglio (Wolfsburg), Marco Wölfli (Young Boys), Yann Sommer (Basel).

Verteidigung: Johan Djourou (Arsenal), Stephan Lichtsteiner (Juventus Turin), Alain Nef (Young Boys), Ricardo Rodriguez (Wolfsburg), Jonathan Rossini (Sampdoria Genua), Steve von Bergen (Palermo), Reto Ziegler (Juventus Turin).

Mittelfeld und Sturm: Tranquillo Barnetta (Schalke), Valon Behrami (Napoli), Eren Derdiyok (Wolfsburg), Josip Drmic (Zürich), Blerim Dzemaili (Napoli), Gelson Fernandes (Sporting Lissabon), Mario Gavranovic (Zürich), Gökhan Inler (Napoli), Admir Mehmedi (Dynamo Kiew), Xherdan Shaqiri (Bayern München), Valentin Stocker (Basel), Adrian Winter (Luzern), Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach).

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer Nationalmannschaft ... mehr lesen
Die Schweizer feiern das 1:0 von Granit Xhaka.
Mario Gavranovic.
Mario Gavranovic trainierte auch am Dienstag nicht mit der Schweizer Nationalmannschaft mit. Der FCZ-Stürmer leidet an muskulären Problemen im Bereich von Oberschenkel und Leiste. Am ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld lässt vor dem ersten ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld mit Assistent Michel Pont beim heutigen Trainung der Nati.
Die Schweizer Nati startet am 7. September ins WM-Quali-Abenteuer.
Am nächsten Dienstag, 31. Juli, um ... mehr lesen
Die Schweiz trägt ihre ersten beiden ... mehr lesen
Am 11. September trifft die Nati in der swissporarena auf Albanien.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Schweizer Nati hofft in der WM-Qualifikation wieder auf die Unterstützung zahlreicher Fans.
Die FIFA hat gegenüber dem Schweizerischen Fussballverband den ausgelosten Spielplan der Gruppe E für die Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien bestätigt. mehr lesen
Die Schweizer Nationalmannschaft ... mehr lesen
Auf die Nati wartet die WM-Qualifikation 2014 als nächster Höhepunkt.
Die Schweiz ist bei der Auslosung zur WM-Quali 2014 vom Glück begünstigt worden. Die SFV-Auswahl trifft in Gruppe E auf Norwegen, Slowenien, Albanien und Zypern. mehr lesen 
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Vladimir Petkovic kann zufrieden auf seine 1'000-tägige Amtszeit als Nationaltrainer zurückblicken.
Vladimir Petkovic kann zufrieden auf seine 1'000-tägige Amtszeit als Nationaltrainer ...
16 Siege in 28 Spielen  Genau 1'000 Tage ist der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic im Amt. Die Zwischenbilanz fällt für den 53-Jährigen positiv aus. mehr lesen 
Luzern-Profi  Markus Neumayr ist Schweizer: Der ... mehr lesen
Markus Neumayr präsentiert auf Twitter seinen Schweizer Pass.
Der VfL Wolfsburg und die Schweizer Nati müssen längere Zeit auf Ricardo Rodriguez verzichten.
Bänderverletzung  Jetzt ist es traurige Gewissnheit: ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Publinews
   
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 10°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten