Hitzfelds Appell an die Fans
publiziert: Montag, 10. Sep 2012 / 21:45 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 00:01 Uhr
Die Swissporarena fasst 15'600 Zuschauer.
Die Swissporarena fasst 15'600 Zuschauer.

Nationalcoach Ottmar Hitzfeld appellierte vor dem WM-Qualifikationsspiel am Dienstag in Luzern gegen Albanien an die Schweizer Zuschauer. 6000 albanische Fans werden in der Swissporarena erwartet. «Unsere Fans müssen dagegenhalten.»

Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
AlbanienAlbanien
Das Stadion ist mit 15'600 Zuschauern ausverkauft. Die Schweizer Anhänger werden zwar in der Überzahl sein, dennoch machte Hitzfeld seiner Mannschaft klar: "Wir müssen mit Pfiffen rechnen." Den Gegner erwartet der Deutsche "hoch motiviert". Albanien habe in Luzern nichts zu verlieren. "Das Team ist auf einer Welle der Euphorie, weil es das Spiel gegen Zypern in den letzten Minuten noch gewonnen hat. Ein solcher Sieg stärkt einen."

Im eigenen Team wird Hitzfeld im Vergleich zum Sieg in Slowenien Umstellungen vornehmen (müssen). Wie er den gesperrten Tranquillo Barnetta ersetzt, wollte er am Tag vor dem Spiel nicht verraten. "Aber ich habe mich entschieden." Prima Vista drängen sich Valentin Stocker oder Admir Mehmedi auf. Doch auch Überraschungen sind nicht ausgeschlossen. "Es könnte Änderungen in der Mannschaft geben, die physisch bedingt oder taktischer Natur sind."

Auszuschliessen ist es nicht, dass der eine oder andere Spieler die intensive und harte Partie am Freitag in Slowenien doch nicht unbeschadet überstanden hat. Xherdan Shaqiri beispielsweise beklagte sich über Blutergüsse am Bein. Der Offensivspieler von Bayern München sah sich in Ljubljana harten und oft unfairen Gegenspielern ausgesetzt. "Die Schiedsrichter müssen Xherdan Shaqiri besser schützen", so Hitzfeld. "Die Gegner sind gegen ihn hoch motiviert. Darauf muss er gefasst sein. Er muss den Ball schneller abspielen."

Schweiz - Albanien

Dienstag, 20.30 Uhr. - Swissporarena, Luzern. - SR Hategan (Rum).

Schweiz: Benaglio (Wolfsburg); Lichtsteiner (Juventus Turin), Djourou (Arsenal), Von Bergen (Palermo), Rodriguez (Wolfsburg); Behrami (Napoli), Inler (Napoli); Shaqiri (Bayern München), Xhaka (Borussia Mönchengladbach), Stocker (Basel); Derdiyok (Hoffenheim). - Abwesend: Senderos (verletzt), Barnetta (gesperrt).

Albanien: Ujkani (Palermo); Lila (PAS Jannina), Dallku (Wolska Poltawa), Cana (Lazio Rom), Mavraj (Greuther Fürth); Kukeli (FC Zürich); Bulku (Sepahang), Vila (PAS Jannina), Meha (Paderborn); Salihi (DC United), Sadiku (Lugano).

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die Schweizer Nationalmannschaft. In Luzern besiegt das Team von Ottmar Hitzfeld Albanien mit 2:0. ... mehr lesen
Xherdan Shaqiri in Aktion.
Valentin Stocker steht in der Startelf.
Das Schweizer Nationalteam tritt heute Abend in Luzern praktisch mit der identischen ... mehr lesen
Auf der neuen Online-Streaming-Plattform SFV Play des Schweizerischen Fussballverbandes sind ab sofort die Spiele aller zwölf ... mehr lesen
Heute sind schon Interviews auf sfvplay.ch zu sehen.
«Wenn wir gegen Albanien nicht gewinnen, ist der Sieg in Slowenien nur noch halb so gut», so Hitzfeld.
Vier Tage nach dem Auftaktsieg in der WM-Qualifikation in Slowenien strebt die Schweiz am Dienstag in Luzern gegen Albanien die Bestätigung an. Ein perfekter Start ... mehr lesen
Luzern soll morgen, Dienstag, zum Schauplatz eines albanischen Fussball-Fests werden. Burim Kukeli hat gegen die Schweiz im Sinn, die Festwoche der «Shqiponjat» um 90 Minuten zu verlängern. Die Flughöhe der «Adler» ... mehr lesen
Burim Kukeli freut sich auf ein Fussballfest.

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Seite 1 von 3
Shirts - Logoshirt - Girls
LOGOSHIRT - TEAM SCHWEIZ  - GIRL SHIRT - Shirts - Logoshirt - Girls
Team Schweiz Girl T-Shirt aus 95 % Baumwolle und 5 % Elasthan.
39.-
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
75.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
75.-
Kleid - Trikots - Pullover
SCHWEIZ - SWITZERLAND - WORLD CUP 1954 - RETRO TRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Langarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
75.-
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Merchandise - Flaggen
SCHWEIZ - Merchandise - Flaggen
Flagge, mit Befestigungsschnur, Breite 105 cm x Höhe 73 cm
29.-
Kleid - Wristband
SCHWEIZ - SWITZERLAND PULSWÄRMER - Kleid - Wristband
Wristband/Pulswärmer mit weissem Schweizerkreuz auf rot. Doppelpack (2 ...
15.-
Kleid - Trikots - Jacken
SCHWEIZ RETRO FUSSBALL JACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil der 1960er Jahre mit gesticktem Emblem. E ...
109.-
Kleid - Trikots - Pullover
SCHWEIZ - SWITZERLAND - RETRO TORWARTTRIKOT - Kleid - Trikots - Pullover
Retro-Torwartpullover im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. ...
75.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot (auswärts) im Stil der 1970er Jahre mit gestickte ...
75.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen

Albanien

Produkte passend zum Thema
Shirts - Trikots - 70er Jahre
ALBANIEN RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Das Trikot der albanischen Nationalmannschaft ziert der doppelköpfige ...
75.-
Nach weiteren Produkten zu "Albanien" suchen
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
Diego Benaglio im Nati-Dress ist ein Bild der Vergangenheit.
Diego Benaglio im Nati-Dress ist ein Bild der Vergangenheit.
«Nicht mehr der Jüngste»  Die Schweizer Nationalmannschaft geht ohne ihre langjährige Nummer 1 in die Zukunft: 19 Tage vor dem ersten EM-Qualifikationsspiel gegen England gibt Goalie Benaglio seinen Rücktritt bekannt. 
Benaglio bleibt Wolfsburgs Captain Diego Benaglio bleibt auch diese Saison Captain beim Bundesligisten Wolfsburg.
Benaglio hat sich das Captain Amt für diese Saison wieder gesichert.
Benaglio bleibt die Nummer 1, Inler der Schweizer Captain In Luzern steht der neue Schweizer Nationaltrainer Vladimir ...
Das Schweizer Luxusproblem Seit der Vorbereitung auf die Heim-EM vor sechs Jahren ist die Hierarchie auf der ...
Schweizer Nationalteam  Nach der Absage von Paolo Rongoni verpflichtet der Schweizerische Fussballverband (SFV) Oliver Riedwyl als neuen Konditionstrainer. Der ...
Ein Schwerpunkt für den 39-jährigen SFV-Instruktor Oliver Riedwyl ist die Mannschaft von Nationaltrainer Vladimir Petkovic.
Benaglio bleibt die Nummer 1, Inler der Schweizer Captain In Luzern steht der neue Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic erstmals in ...
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 956
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 956
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2374
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 956
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 27
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
Lara Dickenmann (l.) im Zweikampf gegen Carli Lloyd.
Frauenfussball Nati-Frauen gehen in den USA unter Das Schweizer Frauen-Nationalteam verliert das erste ...
Fussball Videos
Spanischer Supercup  Real und Atletico Madrid trennen sich im ...  
Gegen Diego Costa  Einsatz total in einem Testspiel.  
Gegen Chivas  Mario Balotelli liefert Fussballfeinkost frei Haus.  
Sehenswert  Robert Lewandowski trifft auch im Trikot des FC Bayern ...  
Torfestival  Wer hat noch nicht, wer noch mal?  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 9°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 13°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch