Neuanfang gefordert
Sulser verlässt Ethik-Kommission der FIFA
publiziert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 12:34 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 15:17 Uhr
Claudio Sulser fordert einen totalen Neuanfang.
Claudio Sulser fordert einen totalen Neuanfang.

Der Tessiner Claudio Sulser (56) musste sich nach der am Dienstag beschlossenen Umstrukturierung aus der Ethik-Kommission der FIFA zurückziehen.

7 Meldungen im Zusammenhang
Der langjährige Stürmer der Grasshoppers und der Schweizer Nationalmannschaft war bis zur Neuorganisation mit der Unterteilung in zwei Kammern der Vorsitzende der bisherigen Ethik-Kommission. Sulser darf nun keiner der neuen Kammern mehr angehören. Mitglieder, welche die letzten vier Jahre für die frühere Ethik-Kommission gearbeitet haben, müssen ausscheiden, um den Neuanfang zu forcieren.

Sulser steht gemäss «Tages-Anzeiger» ganz generell hinter diesem Neuanfang. «Wer für die FIFA arbeitet, muss sich in den Dienst des Fussballs stellen und keine persönlichen Ziele verfolgen», sagte Sulser der Zeitung. Zudem betonte er, dass die Strafmassnahmen innerhalb der FIFA definitiv zu weich waren, auch wenn immerhin sechs Exekutivmitglieder während seines Vorsitzes ausgewechselt wurden.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das neu eingerichtete FIFA-Ethikkomitee hat das ehemalige Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees, Mohamed bin Hammam, vorläufig ... mehr lesen
Mohamed bin Hammam. (Archivbild)
Mohamed Bin Hammam war erfolgreich vor dem CAS.
Der Internationale Sportgerichtshof ... mehr lesen
Der Bayern-Präsident Uli Hoeness ist von einem baldigen Ende der Amtszeit von Sepp Blatter als FIFA-Präsident überzeugt. mehr lesen
Ein Neuanfang bei der FIFA sei nur ohne den 76 Jahre alten Blatter möglich.
Fifa-Präsident Sepp Blatter fühlt sich bestätigt.
Die FIFA kann den Kampf gegen die Korruption gezielter aufnehmen. Das ... mehr lesen
Lausanne - Die Hintergründe der Einstellung des Korruptionsverfahrens gegen zwei FIFA-Funktionäre werden ans Licht ... mehr lesen 1
Die FIFA sieht sich mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mit einer Mini-Reform der Ethikkommission will FIFA-Präsident Sepp Blatter die Korruption im Fussball-Weltverband in den Griff bekommen. mehr lesen 
Mark Pieth präsentierte der FIFA erste Ansätze zum Thema Bestechung.
Der Schweizer Strafrechtsprofessor ... mehr lesen
Pep Guardiola muss auf ein kleines Wunder hoffen.
Pep Guardiola muss auf ein kleines Wunder hoffen.
Stark in Rücklage gegen Porto  Bayern München will im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League heute gegen den FC Porto (20.45 Uhr/live SRFzwei) Historisches schaffen und erstmals im Europacup einen 1:3-Rückstand wettmachen. 
Pep Guardiola und die bayrische Unabhängigkeit Die Niederlage in Porto hat Bayern München und sein Umfeld kalt erwischt. ...
Portugiesischer Starkstrom gegen bayrische Leistungsgrenze Von wegen Trainer-Beben: Penner-Beben in Porto! Die Spieler des ...
Bayern unterliegt Porto, Barcelona gewinnt bei PSG Porto setzt sich im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen ...
Sollen doch wegbleiben  Politikern aller Länder, die mit Russland als WM-Gastgeber nicht einverstanden sind, rät ...
FIFA-Präsident Sepp Blatter.
Nord- und Mittelamerika für eine weitere Amtszeit von FIFA-Präsident Joseph Blatter ausgesprochen.
Weitere Stimmen für «Jesus» Blatter in Aussicht Nach den Verbänden Afrikas haben sich auch Spitzenfunktionäre aus Nord- und Mittelamerika für eine weitere Amtszeit von ...
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1313
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1313
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1313
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1313
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4232
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
Martina Voss-Tecklenburg und ihre Damen gehören zu den Favoriten.
Frauenfussball Schweiz in der EM-Qualifikation gegen Italien Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft der ...
Fussball Videos
Wie aus dem Bilderbuch  Auf den walisischen Fussballplätzen geht es ...  
Undercover Doku  Auch dieses Wochenende kam es am Rande der ...  
Assistent und Fan attackiert  Ex-Weltstar Diego Maradona (55) hat bei einem ...  
Verfahren eingeleitet  Leverkusens Emir Spahic konnte sich nach dem Cup-Aus ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 4°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 2°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 5°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 2°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 4°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 5°C 20°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 9°C 22°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten