Fifa kann Kampf gegen Korruption aufnehmen
publiziert: Dienstag, 17. Jul 2012 / 14:53 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Jul 2012 / 18:42 Uhr
Fifa-Präsident Sepp Blatter fühlt sich bestätigt.
Fifa-Präsident Sepp Blatter fühlt sich bestätigt.

Die FIFA kann den Kampf gegen die Korruption gezielter aufnehmen. Das Exekutiv-Komitee des Weltverbandes stimmt der Bildung einer Ethik-Kommission zu.

8 Meldungen im Zusammenhang
FIFA-Präsident Sepp Blatter fühlt sich durch den einstimmigen Entscheid des Exekutiv-Komitees in seinem Plan bestätigt, beim Weltverband für mehr Transparenz zu sorgen. Damit scheint der Weg frei für den Kampf gegen Korruption in der FIFA. Den Vorsitz der Ethik-Kommission sollen der Amerikaner Michael Garcia und der Deutsche Joachim Eckert übernehmen. Die Kommission wird seine erste Tagung am Donnerstag, 9. August, abhalten.

Das Zwei-Kammer-System mit getrennte Exekutvie und Legislative (Ethik-Kommission) kam auf Vorschlag von Mark Pieth, dem Vorsitzenden des Independent Governance Committee (IGC), zustande. Pieth verhalf Blatter damit zu einem Prestigeerfolg. Der Walliser selber wertete seinen Erfolg als Zwischenziel der im vergangenen Oktober festgelegten Road-Map der FIFA. "Heute sehen Sie einen glücklichen Präsidenten, sagte Blatter. "Das Exekutiv-Komitee zeigt im Reformprozess unseres Verbandes Geschlossenheit und Solidarität."

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der argentinische Weltmeister-Trainer von 1978, Cesar Luis Menotti, hält Franz Beckenbauer für den geeigneten Nachfolger des ... mehr lesen
Der «Kaiser» (Bild) ist ein geeigneter Nachfolger für Sepp Blatter.
Mohamed bin Hammam. (Archivbild)
Das neu eingerichtete FIFA-Ethikkomitee hat das ehemalige Mitglied des ... mehr lesen
Nach Reinhard Rauball hat auch Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke den Rücktritt von FIFA-Präsident Joseph ... mehr lesen
Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.
Claudio Sulser fordert einen totalen Neuanfang.
Der Tessiner Claudio Sulser (56) musste sich nach der am Dienstag ... mehr lesen
Der Bayern-Präsident Uli Hoeness ist von einem baldigen Ende der Amtszeit von Sepp Blatter als FIFA-Präsident überzeugt. mehr lesen
Ein Neuanfang bei der FIFA sei nur ohne den 76 Jahre alten Blatter möglich.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mit einer Mini-Reform der Ethikkommission will FIFA-Präsident Sepp Blatter die Korruption im Fussball-Weltverband in den Griff bekommen. mehr lesen 
Der Schweizer Strafrechtsprofessor Mark Pieth legt der FIFA einen fast 40-seitigen Bericht vor, wie sie ihre Reformen bezüglich ... mehr lesen
Mark Pieth präsentierte der FIFA erste Ansätze zum Thema Bestechung.
Diego Benaglio im Nati-Dress ist ein Bild der Vergangenheit.
Diego Benaglio im Nati-Dress ist ein Bild der Vergangenheit.
«Nicht mehr der Jüngste»  Die Schweizer Nationalmannschaft geht ohne ihre langjährige Nummer 1 in die Zukunft: 19 Tage vor dem ersten EM-Qualifikationsspiel gegen England gibt Goalie Benaglio seinen Rücktritt bekannt. 
Benaglio hat sich das Captain Amt für diese Saison wieder gesichert.
Benaglio bleibt Wolfsburgs Captain Diego Benaglio bleibt auch diese Saison Captain beim Bundesligisten Wolfsburg.
Benaglio bleibt die Nummer 1, Inler der Schweizer Captain In Luzern steht der neue Schweizer Nationaltrainer Vladimir ...
30 Millionen  Für den Italiener ist aus München eine erneute Anfrage gestartet worden.
Marco Verratti bei Bayern ein Thema.
Kroos-Nachfolge: Bayern München denkt italienisch Die Weltmeisterschaft ist vorüber. Nun wird das grosse Treiben auf dem Transfermarkt losgehen.
Bei der AS Roma ein Leistungsträger: Daniele De Rossi.
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 955
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 955
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2374
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 955
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 27
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
Frauenfussball Zürcherinnen in der Champions League Die Spielerinnen des FC Zürich haben die Qualifikation ...
Fussball Videos
Spanischer Supercup  Real und Atletico Madrid trennen sich im ...  
Gegen Diego Costa  Einsatz total in einem Testspiel.  
Gegen Chivas  Mario Balotelli liefert Fussballfeinkost frei Haus.  
Sehenswert  Robert Lewandowski trifft auch im Trikot des FC Bayern ...  
Torfestival  Wer hat noch nicht, wer noch mal?  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch